Seitenübersicht:

Wir haben für euch die besten Park- und Freestyle-Skimodelle der Saison 2018/2019 getestet und hier ist das Ergebnis.

Die Saison ist zwar schon im vollen Gange, aber wer weiß… vielleicht ist ja von Weihnachten noch etwas Kohle über und ihr spielt mit dem Gedanken, die letzten Kröten für eine neue Park-Fiedel auf den Tisch zu hauen. Wir haben für euch exklusiv die besten 12 Twintips für den Park zusammengetragen, getestet und in unserem Skitest auf den folgenden Seiten charakterisiert.

4FRNT – Wise

  • Testlänge: 183 cm
  • Taillierung: 112 / 82 / 104 mm
  • Radius: 23,0 m
  • Gewicht/Paar: 3.630 g
  • weitere Längen: 177 cm
  • Konstruktion: Semi Cap
  • Shape: Regular Camber
  • Tail: Twintip
  • Rocker: keine
  • Preis: 619 Euro
  • 4frnt.com
4FRNT - Wise
4FRNT – Wise

Viel haben die Konstrukteure am 2018er-­„Wise“ im Vergleich zum Modell aus dem Vorjahr nicht verändert – und auch nicht ver­ändern müssen. Um genau zu sein, hat die Crew um Matt Sterbenz bis auf das Dekor den Twintip genau so belassen, wie er war. Und das ist auch gut so, denn der Twintip lässt nur ungern an sei­nen Stellschrauben drehen. Schließlich will er sich seinen Charakter als bissiges Pipe-Monster erhalten und meidet Rocker-Designs wie Vampire das Sonnenlicht.

Klar, mit einer klassischen Vorspannung, einer relativ schlanken Vespentaille und einem recht strammen Flex ist der 4Frnt kein Ski für Jibber, die im sich Low Speed Mode auf dem Eisen verlustieren. Nein, der „Wise“ will Vollgas durch Pipes getrieben werden. In den Halbröhren ver­beißt sich der Ski durch seine verwindungs­steife, aber leichte Semi-Cap-Kons­truk­tion in vereiste Transitions. Einerseits ist er durch diese Performance ein absoluter Spezialist im Park-Sektor, andererseits rüstet ihn diese Ausrichtung auch für radikale Carving-Sessions auf harten Pisten.

Man könnte sogar meinen, der „Wise“ wäre als sehr sportlicher Alpin-Ski konstruiert worden, dem nachträglich das Tail aufgebogen wäre. Weil die Pipes hierzulande aber leider aussterben, ist der 4Frnt wohl nur wenigen Ridern wirklich zu empfehlen.