Seitenübersicht:

Im Rahmen der LAAX Open 2024, die vom 16. bis 21. Januar stattfinden, wird es einen FIS Slopestyle World Cup geben. Hier gibt’s alle wichtigen Infos, Bilder, Videos und Livestream Infos zu dem Slopestyle Highlight der Saison.

  • Die LAAX Open 2024 fanden vom 16. bis 21. Januar 2024 im Snowpark LAAX in der Schweiz statt.
  • Im Ski Slopestyle Finale am 21. Januar 2024 holen Birk Ruud (NOR) sowie Mathilde Gremaud (SUI) den Sieg.
  • Für Gremaud war es bereits der vierte Sieg im fünften Weltcup diese Saison sowie ihre fünfte Platzierung auf dem Podium.
  • Eine exklusive Galerie mit vielen Bilder von den LAAX Open 2024 findet ihr hier.

Video: LAAX Open 2024 – Best Of Slopestyle (Freeski)

LAAX Open 2024 – Nachbericht, Ergebnisse & Winning Runs

Es hätte kaum besser kommen können bei den LAAX Open 2024 in der Schweiz. Nachdem die Wettervorhersage den Organisatoren noch Schweiß auf die Stirn trieb, spielte die Natur wenn es drauf ankam mit und präsentierte sich von seiner besten Seite.

Video: LAAX Open 2024 – Highlights

Auch der Park in LAAX sowie das Setup für den Contest stand dadurch in strahlendem Licht und bis auf etwas frostige Temperaturen herrschten absolute Top Bedingungen für den Slopestyle Weltcup in der Schweiz.

Das Wetter meinte es gut und präsentierte sich zu den LAAX Open 2024 von seiner besten Seiten. - Rider: Teemu Lauronen
Das Wetter meinte es gut und präsentierte sich zu den LAAX Open 2024 von seiner besten Seiten. – Rider: Teemu Lauronen

Neben der Action auf dem Berg war auch im Tal sowie viele Sideevents geboten und es herrschte nicht zuletzt wegen der sehenswerten Konzerte mit M.O.P. als Headliner absolute Festivalstimmung.

Finale – Nachbericht & Winning Runs

Volle Hütte: Zu den Finals war der komplette obere Abschnitt des Parks neben dem Contest Run voll mit Zuschauern aus allen Altersgruppen.
Volle Hütte: Zu den Finals war der komplette obere Abschnitt des Parks neben dem Contest Run voll mit Zuschauern aus allen Altersgruppen.

Männer

Bei den Männern setzte sich der Norweger Birk Ruud gegen die internationale Konkurrenz durch und sicherte sich damit nach drei dritten Rängen diese Saison seinen ersten Sieg. Insgesamt war es bereits das 14. Mal, dass Ruud ganz oben auf einem World Cup Podium steht.

Schaffte mit seinem Sieg bei den LAAX Open 2024 seine 14. Platzierung auf dem ersten Platz bei einem Freestyle World Cup: Birk Ruud aus Norwegen.
Schaffte mit seinem Sieg bei den LAAX Open 2024 seine 14. Platzierung auf dem ersten Platz bei einem Freestyle World Cup: Birk Ruud aus Norwegen.

“It’s truly amazing to take the win today. It’s the first competition of 2024, and to be able to land one of my best slopestyle runs and take the top spot is a really good feeling and I’m really proud of myself today.” – Birk Ruud

Durch den Sieg in LAAX schob sich Birk Ruud (NOR) im sowohl im Slopestyle als auch im Park&Pipe Weltcup Ranking auf den zweiten Platz hinter den US-Amerikaner Mac Forehand.
Durch den Sieg in LAAX schob sich Birk Ruud (NOR) im sowohl im Slopestyle als auch im Park&Pipe Weltcup Ranking auf den zweiten Platz hinter den US-Amerikaner Mac Forehand.

Neben Ruud gab es insgesamt vier Fahrer, die einen Score im 80er Bereich im zweiten Run hinlegten. Die höchste Wertung von ihnen erhielt der US-Amerikaner Mac Forehand. Er bekam 86.28 Punkte und damit den zweiten Platz im Ranking.

Max Moffat hatten wohl nur wenige auf dem Schirm für eine Podiumsplatzierung. Umso größer war die Freude nach dem Contest bei dem 25-jährigen Kanadier über den dritten Platz.
Max Moffat hatten wohl nur wenige auf dem Schirm für eine Podiumsplatzierung. Umso größer war die Freude nach dem Contest bei dem 25-jährigen Kanadier über den dritten Platz.

Während Forehand sich bereits zum dritten Mal in diesem Winter eine Podiumsplatzierung sicherte, war es für den Kanadier Max Moffat eine Premiere diese Saison. Er legte einen super stylishen Run hin, der den Zuschauer Live vor Ort sowie vor den Bildschirmen zu Hause wohl so richtig Gefallen haben dürfte, und wurde dafür mit Platz drei von den Judges belohnt.

Alexander Hall (USA) zeigte starke Runs bei den LAAX Open 2024 und schrammte am Ende mit seinem vierten Platz nur knapp am Podium vorbei.
Alexander Hall (USA) zeigte starke Runs bei den LAAX Open 2024 und schrammte am Ende mit seinem vierten Platz nur knapp am Podium vorbei.

Der einzige Starter aus dem deutschen Freeski Team Vincent Veile konnte seinen Run in der Quali leider nicht runterbringen und landete am Ende auf Platz 53.

Die Tricks der Top 3 Runs bei den Männer:

  • Birk Ruud (NOR): der komplette Run: right 450 pretzel 270 out, switch left 270 continuing 630 off, right double cork 1440 safety, left double cork 1620 mute, switch left double cork 1800 tailgrab, switch right 720 Japan an der Quarter, 180 nose stall revert transfer, left 270 on to continuing 450 off
  • Mac Forehand (USA): die Highlights: frontswap, backswap to switch, left double cork 900 mute, switch right double cork 1440 safety, a left double cork 1620 cuban
  • Max Moffat (CAN): die Highlights: right 270 on continuing 630, right double bio 1440 safety to double Japan, right flatspin 540 an der Quarter, massive Höhe
Rider: Kuura Koivisto
Rider: Kuura Koivisto

Das Ergebnis aus dem Slopestyle Finale der Männer im Überblick:

RankBibNameNationScore
11RUUD Birk NOR87.01
28FOREHAND Mac USA86.28
36MOFFATT Max CAN85.91
43HALL Alexander USA84.30
52RAGETTLI Andri SUI82.61
67STEVENSON Colby USA80.78
710RALPH Konnor USA71.30
811BOESCH Fabian SUI68.71
913HENDRICKSON Mark CAN68.56
1059SILDARU Henry EST67.78
1156DAVIDSSON Isak SWE65.11
1212LAPLANTE Cody USA39.33

Frauen

Bei den Frauen bestätigt die Schweizerin Mathilde Gremaud nach wie vor ihre extrem gute Form in diesem Winter und schafft mit ihrem Sieg bei den LAAX Open 2024 die fünfte Platzierung auf dem Podium. Sie ist damit bei bisher allen Freestyle Weltcup der Saison 2023/2024 unter den besten drei Fahrerinnen und musste sich bisher nur einmal beim Big Air World Cup in Copper Mountain einer Konkurrentin geschlagen geben.

“It was a really sick week. We’ve been here seven days, skiing every day, and the course is really sick. It was so nice to have finals on a nice weather day so we could really use the course to it’s full potential and also to show our best skiing. The vibe was nice. There isn’t usually this many people standing along the course, and hearing them cheer every time I dropped in was really special.” – Mathilde Gremaud

Neben dem Setup war auch die Live-Übertragung - sowohl im Internet als auch vor Ort - auf höchstem Niveau und so konnten die zahlreichen Zuschauer auf den Bildschirmen rund um den Kurs die kompletten Runs sowie die Slow-Mo Wiederholungen genießen.
Neben dem Setup war auch die Live-Übertragung – sowohl im Internet als auch vor Ort – auf höchstem Niveau und so konnten die zahlreichen Zuschauer auf den Bildschirmen rund um den Kurs die kompletten Runs sowie die Slow-Mo Wiederholungen genießen.

Gremaud gelang ihr Winning Run bereits im ersten Durchgang und obwohl die Konkurrenz stark war und ebenso sehenswerte Runs stehen konnte, schaffte es keiner die Schweizerin von der Spitze zu verdrängen. Den zweiten Platz sicherte sich am Ende Eileen Gu (CHN), die seit den Olympischen Spielen 2022 in Peking nicht mehr im Slopestyle auf der internationalen Bühne vertreten war. Der dritte Platz auf dem Podium ging an Jay Riccomini aus den USA. Die 19-jährige schaffte damit zum ersten Mal den Sprung unter die Top 3 in einem Weltcup.

Tess Ledeux aus Frankreich schaffte zwar den Sprung in das Finale der Frauen, dürfte mit ihrem siebten Platz aber am Ende nicht zufrieden sein.
Tess Ledeux aus Frankreich schaffte zwar den Sprung in das Finale der Frauen, dürfte mit ihrem siebten Platz aber am Ende nicht zufrieden sein.

Die einzige Starterin aus dem deutschen Freeski Team Alia Eichinger konnte ihren Run in der Quali leider nicht runterbringen und landete am Ende auf Platz 19.

Die Tricks der Top 3 Runs bei den Frauen:

  • Mathilde Gremaud (SUI): left 270 continuing 270 off, switch right 270 Japan grab off, left double cork 1080 safety, right rodeo 900 safety, switch left double cork 900 safety , alley-oop flatspin mute an der Quarter, slide transfer, k-fed
  • Eileen Gu (CHN): die Highlights: switch on left 450 Japan out am Kicker Rail, right corked 900 Buick, left double cork 1080 safety to Japan
  • Jay Riccomini (USA): die Highlights: switch lipslide 450 off am Kicker Rail, ein massiver flatspin 540 Japan an der Quarter
Eileen Gu meldet sich in beeindruckender Form zurück im Slopestyle Weltcup und sichert sich bei den LAAX Open 2024 den zweiten Platz.
Eileen Gu meldet sich in beeindruckender Form zurück im Slopestyle Weltcup und sichert sich bei den LAAX Open 2024 den zweiten Platz.

Das Ergebnis aus dem Slopestyle Finale der Frauen im Überblick:

RankBibNameNationScore
11GREMAUD Mathilde SUI86.00
211GU Ailing Eileen CHN78.13
313RICCOMINI Jay USA60.46
43HOEFFLIN Sarah SUI58.75
512LIU Mengting CHN41.61
65ANDREWS Ruby Star NZL34.85
72LEDEUX Tess FRA33.43
810HARWOOD Rell USA7.75

Winning Runs & Videos

Und hier sind die Winning Runs von Gremaud sowie Ruud im Video:

Auch das schwedische Nationalteal war natürlich vor Ort und hatte auch ihre Kamera Crew wieder mit dabei. Im neuen Video bekommen wir Einblicke hinter die Kulissen des World Cups aus Sicht der Schweden.

Das komplette Ranking der LAAX Open 2024

Männer

RankBibNameNationScore
11RUUD Birk NOR87.01
28FOREHAND Mac USA86.28
36MOFFATT Max CAN85.91
43HALL Alexander USA84.30
52RAGETTLI Andri SUI82.61
67STEVENSON Colby USA80.78
710RALPH Konnor USA71.30
811BOESCH Fabian SUI68.71
913HENDRICKSON Mark CAN68.56
1059SILDARU Henry EST67.78
1156DAVIDSSON Isak SWE65.11
1212LAPLANTE Cody USA39.33
1339MUELLAUER Lukas AUT62.70
1426WILI Colin SUI54.78
1527GUBSER Kim SUI53.88
1619MAGNUSSON Oliwer SWE51.95
1747HENDERSON Alexander CAN50.13
1831TABANELLI Miro ITA47.66
1924SAMNOEY Ulrik NOR46.93
2041WILI Thierry SUI42.55
2138SYRJA Elias FIN39.65
2230FROSTAD Tormod NOR38.36
2314HENDERSON Hunter USA38.30
2428BOLINGER Gian Andri SUI
2536LLISO Javier ESP56.65
2644GAGNE Jeremy CAN56.16
2748RHYNER Fadri SUI54.18
2815MOREL Valentin SUI54.05
299HARRINGTON Luca NZL53.91
305MCEACHRAN Evan CAN53.83
3145KOIVISTO Kuura FIN53.73
324SCHJERVE Sebastian NOR53.68
3317BARCLAY Ben NZL53.11
3416ADELISSE Antoine FRA52.75
3532GRAABERG Vebjoern NOR49.81
3622SKAUG Tevje NOR48.15
3720LAURONEN Teemu FIN46.40
3840OLDHAM Bruce CAN45.83
3946BURMANSSON Axel SWE45.58
4054MONTELEONE Rene ITA44.25
4151KOVALENKO Orest UKR42.76
4237HERRANZ Andreas FRA42.61
4329SIVIGNON Timothe FRA41.96
4443NUSSBAUM Nalu SUI41.40
4562WADDELL Cameron AUS41.13
4650GREENWAY Thomas GBR40.25
4760SATO Manatsu JPN40.21
4823BOLINGER Nicola SUI39.88
4942GOMIS Kaditane FRA38.65
5034MCCORMICK Chris GBR34.78
5121GEOFFROY GAGNON Etienne CAN30.06
5257HE Jinbo CHN29.46
5335VEILE Vincent GER28.83
5433GHISLENI Alexis FRA28.71
5549MARTIN Kai AUS23.45
5653ORAVEC Michael SVK19.75
5758HUDECEK Stepan CZE19.26
5861YUAN Ming CHN6.88
999918HARDING Tyler GBR

Frauen

RankBibNameNationScore
11GREMAUD Mathilde SUI86.00
211GU Ailing Eileen CHN78.13
313RICCOMINI Jay USA60.46
43HOEFFLIN Sarah SUI58.75
512LIU Mengting CHN41.61
65ANDREWS Ruby Star NZL34.85
72LEDEUX Tess FRA33.43
810HARWOOD Rell USA7.75
99KONDO Kokone JPN46.01
1019CLAYTON Ash GBR44.86
1115HARRIGAN Abi AUS41.10
128KOGA Yuna JPN40.66
134TANNO Giulia SUI39.18
1418SJOESTEDT Elsa SUI38.41
157YANG Ruyi CHN35.15
1617RAGETH Michelle SUI33.68
176EIE Sandra NOR33.45
1816ANDRASKA Anouk SUI30.26
1914EICHINGER Alia Delia GER23.20
Die LAAX Open 2024 waren ein absolutes Fest und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! - Rider: Lukas Müllauer
Die LAAX Open 2024 waren ein absolutes Fest und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr! – Rider: Lukas Müllauer

Was steht als nächstes an?

Zunächst einmal richten sich nun die Augen der Freestyle Welt nach Aspen, Colorado, für die X Games 2024.

Der nächste Freestyle Weltcup – Slopestyle & Halfpipe – findet vom 31. Januar bis 4. Februar 2024 in Mammoth Mountain (Kalifornien), USA, statt.

Werbung