Alles über das wichtigste Freeski-Event des Jahres: Infos, Bilder, Videos, Livestreams, Ergebnisse und mehr von den Winter X Games Aspen 2020.

Winter X Games Aspen 2020

Es ist wieder soweit. Die diesjährige Ausgabe der Winter X Games 2020 steht kurz bevor. Hier findet ihr alle wichtigen Infos zu dem wohl wichtigsten Freestyle-Event der Saison 2019/2020.

Dieses Jahr gibt es im Rahmen der Winter X Games Aspen 2020 vier Disziplinen für Freestyle-Skifahrer:

Rider: Evan McEachran - Foto: Matt Morning / ESPN Images
Rider: Evan McEachran – Foto: Matt Morning / ESPN Images

Slopestyle – X Games Rookie holt den Sieg

Finals

Die drei besten Slopestyler bei den X Games 2020: Evan McEachran (CAN), Colby Stevenson (USA), Fabian Bösch (SUI) - Foto: Eric Lars Bakke / ESPN Images
Die drei besten Slopestyler bei den X Games 2020: Evan McEachran (CAN), Colby Stevenson (USA), Fabian Bösch (SUI) – Foto: Eric Lars Bakke / ESPN Images

Bei seiner aktuellen Form ist es eigentlich keine große Überraschung, trotzdem ist es sehr bemerkenswert, dass Colby Stevenson (USA) es geschafft hat, als erster X Games Rookie eine Goldmedaille zu gewinnen – genau genommen sogar zwei mit seinem Sieg beim Knuckle Huck.

Hinter ihm platzierten sich Evan McEachran (CAN) sowie Fabian Bösch (SUI).

Das Ergebnis aus dem Slopestyle Finale der Männer in der Übersicht.
Das Ergebnis aus dem Slopestyle Finale der Männer in der Übersicht.

Video: Das komplette Slopestyle Finale der Männer im Replay

Der erfolgsverwöhnte Alex Hall landete im Slopestyle Finale auf dem 6. Platz - Foto: Matt Morning / ESPN Images
Der erfolgsverwöhnte Alex Hall landete im Slopestyle Finale auf dem 6. Platz – Foto: Matt Morning / ESPN Images

Bei den Frauen untermauert Kelly Sildaru ein weiteres Mal ihre gute Form und holt den Sieg. Hinter ihr platzieren sich Sarah Hoefflin (SUI) sowie Maggie Voisin (USA).

Das Ergebnis der Frauen im Slopestyle Finale der X Games Aspen 2020 im Überblick.
Das Ergebnis der Frauen im Slopestyle Finale der X Games Aspen 2020 im Überblick.

Video: Der Winning Run von Kelly Sildaru (EST) im Slopestyle bei den Winter X Games Aspen 2020

Video: Das komplette Slopestyle Finale der Frauen bei den Winter X Games Aspen 2020 im Replay

Slopestyle Qualifikation (Männer)

Letzte Nacht fand die Slopestyle Qualifikation der Männer statt, für die Frauen gibt es nur das Finale.

Folgende Fahrer haben sich für das Finale qualifiziert:

  • Evan McEachran
  • Nick Goepper
  • Fabian Bösch
  • Andri Ragettli
  • Colby Stevenson

Die fünf Rider werden im Finale auf die besten drei aus dem letzten Jahr treffen: Alex Beaulieu-Marchand, Ferdinand Dahl und Alex Hall.

Video: Die Winning Runs von Top Qualifier Colby Stevenson

Video: X Games Aspen 2020 – Slopestyle Qualifikation: Full Replay

Knuckle Huck – Colby Stevenson holt den Sieg

Mit dem Knuckle Huck führten die Winter X Games das erste Mal seit sehr langer Zeit ein neues Format ein. Im Jam Session Format hatten die insgesamt 8 eingeladenen Fahrer rund 20 Minuten Zeit ihre besten Tricks an dem Big Air Knuckle zu zeigen. Jeder Rider erhielt damit ca. 5 Versuche. Bewertet wurde nach der „Overall Impression“ und es gab nur einen Gewinner und dieser Top Spot ging an den X Games Rookie Colby Stevenson.

Video: Der Gewinner des ersten Ski Knuckle Huck Contests im Rahmen der Winter X Games Aspen 2020

Besonders erfrischend war dieses Format vor allem aus zwei Gründen. Zum einen konnte man hierbei Fahrer wie Peypen oder Magnus beobachten, die man sonst nie bei Live-Events der X Games sieht und zum anderen sind die Tricks viel zugänglicher für den Zuschauer als im Big Air oder Slopestyle. Sogar Tom Wallisch feierte ein kleines Comeback im Rahmen des Ski Knuckle Huck in einer Art Doppelfunktion als Fahrer und Live-Kommentator – eine sehr gute Idee, die gut funktioniert hat.

Der Sieger des ersten Knuckle Huck Contests im Rahmen der Winter X Games: Colby Stevenson (USA) - Foto: Matt Morning / ESPN Images
Der Sieger des ersten Knuckle Huck Contests im Rahmen der Winter X Games: Colby Stevenson (USA) – Foto: Matt Morning / ESPN Images

Während der Jam Session waren die beiden X Games Rookies Colby Stevenson und Quinn Wolferman lange Zeit auf den ersten beiden Plätzen, bevor Henrik Harlaut sich mit seinen cleanen, stylischen sowie technischen Tricks auf den zweiten Platz im Live-Scoring vorarbeitete. Der Schwede war es auch, der als letzte Fahrer eindroppte und dabei immer noch Chancen auf den Sieg hatte. Er konnte jedoch den einzigen Versuch einer Double-Rotation nicht stehen und somit war es am Ende Colby, der den Sieg beim ersten Knuckle Huck einsackte!

Video: X Games Aspen 2020 – Ski Knuckle Huck Full Replay

Ski Knuckle Huck – Ergebnis

X Games Rookie Colby Stevenson (USA) gewinnt den ersten Knuckle Huck Contest im Rahmen der Winter X Games Aspen 2020!
X Games Rookie Colby Stevenson (USA) gewinnt den ersten Knuckle Huck Contest im Rahmen der Winter X Games Aspen 2020!

Big Air – Harlaut und Ledeux holen den Sieg

Letzte Nacht gingen die beiden Big Air Finals im Rahmen der X Games Aspen 2020 über die Bühne.

Bei den Frauen holte die Französin Tess Ledeux den Sieg. Hinter ihr platzierten sich die beiden Schweizer Nationalteamfahrerinnen Mathilde Gremaud sowie Sarah Hoefflin.

Video: Die Winning Tricks im Big Air Finale der Frauen von Tess Ledeux (FRA)

Das finale Big Air Ergebnis der Frauen in der Übersicht.
Das finale Big Air Ergebnis der Frauen in der Übersicht.

Bei den Männern holte der Schwede Henrik Harlaut den Sieg. Er überholte damit mit insgesamt 12 Medaillen im Gesamtranking eines seiner großen Vorbilder Tanner Hall. Zweiter wurde im Big Air Finale der Norweger Birk Ruud vor Andri Ragettli aus der Schweiz.

Video: Die Winning Tricks von Henrik Harlaut (SWE) im Big Air Finale der Männer

Das finale Big Air Ergebnis der Männer in der Übersicht.
Das finale Big Air Ergebnis der Männer in der Übersicht.

Video: Das Ski Big Air Finale der Männer

Big Air Qualifikation (Männer)

Bei der Qualifikation für das Big Air Finale der Winter X Games Aspen 2020 wurde wieder ordentlich durch die Luft gezwirbelt. Im Jam Session Format hatten die 9 eingeladenen Fahrer ca. eine halbe Stunde Zeit, um sich einen Platz unter den besten fünf zu sichern und damit in das Finale vorzurücken. Dort warten dann zusätzlich noch die besten drei Athleten aus dem Vorjahr: Evan McEachran, Birk Ruud sowie Alex Beaulieu-Marchand.

Video: X Games Aspen 2020 – Big Air Qualifikation der Männer

Es war wie immer eine sehenswerte Show, die die Fahrer auf dem Big Air Jump in Aspen lieferten und neben vielen Triples waren auch äußerst technische Doubles zu sehen, wie beispielsweise ein Switch Double 18 Double Seatbelt, oder „Buick“ nach Tom Wallisch, von Alex Hall. Er konnte seine Grabs jedoch dieses Mal nicht sauber platzieren und verpasste mit dem sechsten Platz das Finale.

Bewertet wurde die „Overall Impression“. Es gab keine Scores für die einzelnen Tricks der Fahrer. Während Teal Harle keinen guten Tag erwischte und enttäuscht auf dem letzten Platz landete, überzeugte der Franzose Antoine Adelisse nach seinen starken Leistungen in den letzten Big Air Weltcups erneut und qualifizierte sich als zweiter hinter Elias Syrja für das Finale am Freitag (bzw. Samstagmorgen nach europäischer Zeit).

Video: Der Top Qualifier der Big Air Qualifikation Elias Syrja (FIN)

Das Ergebnis aus der Big Air Qualifikation der Männer bei den Winter X Games Aspen 2020. Die Top 5 rücken vor in das Finale am Freitag.
Das Ergebnis aus der Big Air Qualifikation der Männer bei den Winter X Games Aspen 2020. Die Top 5 rücken vor in das Finale am Freitag.

Superpipe

Bei den Männern zeigte Alex Ferreira (USA) den besten Run des Abends und setzte sich damit gegen Aaron Blunck (USA) sowie Brendan MacKay (CAN) durch, die ebenfalls auf dem Podium landeten.

Das Ergebnis aus dem Final in der Superpipe der Männer in der Übersicht.
Das Ergebnis aus dem Final in der Superpipe der Männer in der Übersicht.

Video: Der Winning Run von Alex Ferreira in der Superpipe bei den Winter X Games Aspen 2020

Video: Das komplette Superpipe Finale der Männer bei den Winter X Games Aspen 2020

Bei den Frauen holte Kelly Sildaru (EST) ihren nächsten Sieg und verwies die Konkurrenz in der Superpipe in Aspen auf die weiteren Plätze. Das Podium wurde komplettiert von Rachael Karker (CAN) sowie Cassie Sharpe (CAN).

Das Ergebnis aus dem Final in der Superpipe der Frauen in der Übersicht.
Das Ergebnis aus dem Final in der Superpipe der Frauen in der Übersicht.

Video: Das komplette Superpipe Finale der Frauen im Replay

Qualifikation (Männer)

Die Qualifikation der Männer in der Superpipe fand ebenfalls in der letzten Nacht statt. Auch in der Pipe wurde das neuen Jam Session Format für die Qualifikation genutzt und auch hier kamen nur die besten 5 Fahrer in das Finale. Dort treffen sie auf die besten drei Athleten aus dem letzte Jahr: David Wise, Nico Porteous und Alex Ferreira.

Folgende 5 Rider haben es geschafft:

  • Birk Irving (USA)
  • Aaron Blunkc (USA)
  • Noah Bowman (CAN)
  • Brendan MacKay (CAN)
  • Lyman Currier (USA)

Video: Die Runs von Top Qualifier Birk Irving (USA)

Das Ergebnis aus der Qualifikation der Männer in der Superpipe bei den X Games Aspen 2020.
Das Ergebnis aus der Qualifikation der Männer in der Superpipe bei den X Games Aspen 2020.

Winter X Games Aspen 2020 – Livestreams

Der beste Weg um die X Games zu verfolgen ist natürlich Live. Es ist jedoch nach wie vor schwierig im deutschsprachigen Raum einen (kostenlosen) Livestream zu finden. Folgende Optionen gibt es für die diesjährige Ausgabe der X Games in Aspen.

Es könnte so einfach sein, da die X Games über ihren Youtube Kanal einen Livestream anbieten. Dieser ist zwar global verfügbar, jedoch mit Ausnahme der Länder Deutschland, Österreich, Schweiz sowie einigen anderen. Darüber hinaus werden die Finals der Männer im Big Air, Slopestyle sowie Superpipe nicht auf Youtube übertragen (egal welches Land). Gleiches gilt für den Livestream der X Games auf Facebook.

Für die Disziplinen, die auf Youtube übertragen werden, empfehlen wir euch die Verwendung eines Proxy-Plugins für euren Browser wie ZenMate, Hola VPN oder ähnlichen VPN Diensten, die ein Umleitung über die USA anbieten.

Deutschland, Österreich, Schweiz

In DACH Raum überträgt ProSieben Fun exklusiv die Contests der X Games. Der Timetable sieht wie folgt aus:

Der ProSieben Fun Timetable für die Übertragung der X Games Aspen 2020.
Der ProSieben Fun Timetable für die Übertragung der X Games Aspen 2020.

Weitere Infos zum Programm sowie dem Empfang von ProSieben Fun findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Eine weitere Möglichkeit die X Games in Deutschland Live zu verfolgen ist über den kostenpflichtigen ESPN Player.  Leider gibt es dort nicht mehr wie im vorherigen Jahr ein günstiges Wochenpackage, sondern nur noch einen Zugang für mindestens einen Monat für rund 12€. Allerdings gibt es einen 7-tägigen kostenlosen Testzugang. Kündigen nicht vergessen!

Weitere Infos zu Livestreams von den X Games Aspen 2020 findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Winter X Games Aspen 2020 – Alle Fahrer

Die Winter X Games sind ein reines Invitational Event, das heißt es gibt keine Möglichkeit sich über eine offene Qualifikation einen Startplatz zu sichern. Alle Athleten werden von einer Jury ausgewählt und eingeladen.

Superpipe

Männer

  • Aaron Blunck
  • Noah Bowman
  • Lyman Currier
  • Alex Ferreira
  • Hunter Hess
  • Jaxin Hoerter
  • Birk Irving
  • Gus Kenworthy
  • Brendan MacKay
  • Evan Marineau
  • Nico Porteous
  • Birk Ruud
  • Taylor Seaton
  • Beau-James Wells
  • David Wise

Frauen

  • Zoe Atkin
  • Valeriya Demidova
  • Rachael Karker
  • Fenghui Li
  • Cassie Sharpe
  • Brita Sigourney
  • Kelly Sildaru
  • Kexin Zhang

Slopestyle

Männer

  • Alex Beaulieu-Marchand
  • Finn Bilous
  • Fabian Boesch
  • Oystein Braaten
  • Ferdinand Dahl
  • Nick Goepper
  • Alex Hall
  • Henrik Harlaut
  • Teal Harle
  • Mark Hendrickson
  • Gus Kenworthy
  • Oliwer Magnusson
  • Evan McEachran
  • Max Moffatt
  • Andri Ragettli
  • Birk Ruud
  • Colby Stevenson
  • Jesper Tjader
  • Colin Wili

Frauen

  • Mathilde Gremaud
  • Sarah Hoefflin
  • Johanne Killi
  • Tess Ledeux
  • Megan Oldham
  • Kelly Sildaru
  • Giulia Tanno
  • Maggie Voisin

Big Air

Männer

  • Antoine Adelisse
  • Alex Beaulieu-Marchand
  • Fabian Boesch
  • Alex Hall
  • Henrik Harlaut
  • Teal Harle
  • Evan McEachran
  • Christian Nummedal
  • Andri Ragettli
  • Birk Ruud
  • Elias Syrja
  • Jesper Tjader

Frauen

  • Mathilde Gremaud
  • Sarah Hoefflin
  • Johanne Killi
  • Tess Ledeux
  • Megan Oldham
  • Kelly Sildaru
  • Giulia Tanno
  • Maggie Voisin

Knuckle Huck

  • Magnus Graner
  • Alex Hall
  • Henrik Harlaut
  • Pär Hägglund
  • Colby Stevenson
  • Tom Wallisch
  • Quinn Wolferman
  • Torin Yater-Wallace

Winter X Games Aspen 2020 – Course Preview

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

ykwtfgo – 📹: @syrja

Ein Beitrag geteilt von Alex Hall (@alexhallskiing) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Sketchy course preview @xgames 2020! 🎥: @syrja

Ein Beitrag geteilt von Fabian Bösch (@buhsch) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

First @xgames practice was awesome! 🙌🤪 Sooo much fun skiing and vybin with @skimanguy #xgames #slopestyle #harlautapparel @harlautapparelco

Ein Beitrag geteilt von Henrik Harlaut (@hharlaut) am