Seitenübersicht:

Der Winter rückt näher und damit auch die Openings von Nicht-Gletschergebieten wie die Silvretta Montafon. Alle wichtigen Infos zum Start und für die Wintersaison 18/19.

Der Snowpark Montafon wird auch in der Saison 2018/2019 wieder im vollem Umfang aufgebaut – so sah der Park bei unserem letzten Besuch in der Saison 2017/2018 aus. Mehr Infos zum Park findet ihr in unserem Parkcheck Artikel.

Infos zum Saisonstart in Silvretta Montafon 2018

Eins ist klar: Es geht wieder hoch hinaus – sportlich, kulinarisch und musikalisch. Die Silvretta Montafon – das sportlichste Skigebiet – macht auch in der Wintersaison 2018/19 seinem Namen alle Ehre. Auf gewohnt schwungvolle Art und Weise verbindet das Skigebiet dabei Spitzensport und kulinarische Hochgenüsse mit einzigartigen Bergerlebnissen und Top Acts aus der österreichisch-bayerischen Musikszene. Mit DJ Ötzi, WANDA und LaBrassBanda sind diesen Winter Künstler im Montafon, die garantiert für Stimmung sorgen.

Neben aktiven Herausforderungen und erlesenen Gipfelgenüssen am Berg wartet ein brandneues Highlight im Tal: Die „Alte Talstation“ – ein einzigartiges Gastronomie- und Barkonzept mit Aprés-Ski-Arena und einer acht Meter langen Sky Bar.

Pünktlich zum Saisonstart öffnet auch die neue Jöchle Bahn ihre „Bügel“ und befördert Schneeliebhaber komfortabel auf den Berg. Wer nach einem erlebnisreichen Tag im Schnee noch nicht genug hat, kehrt am besten in eine der zahlreichen Berghütten und Bergrestaurants ein. Dank „Party pur bis 18.00 Uhr“ haben diese jeden Samstag von Mitte Februar bis Ende März länger geöffnet.

Raus aus dem Auto, rein in die Skischuhe und ab auf die Pisten – denn davon gibt es so einige im Skigebiet Silvretta Montafon. Insgesamt versprechen 140 Pistenkilometer, von denen die Hälfte auf über 2.000 Höhenmetern liegen, schneesicheres Skivergnügen auf abwechslungsreichen Abfahrten.

Von den insgesamt 140 Kilometern Piste in Silvretta Montafon liegt die Hälfte auf über 2.000 Höhenmetern - Foto: Daniel Hug
Von den insgesamt 140 Kilometern Piste in Silvretta Montafon liegt die Hälfte auf über 2.000 Höhenmetern – Foto: Daniel Hug

Obendrein sorgen modernste Beschneiungsanlagen die ganze Saison für top Pistenverhältnisse. So actionreich und abenteuerlich die Abfahrten, so bequem und stressfrei die Anfahrt. Dank guter Anbindung an die Autobahn profitieren Gäste von einer schnellen und einfachen Anreise.

Komfortabel gestaltet sich auch das Fortbewegen am Berg. Die insgesamt 35 Liftanlagen in der Silvretta Montafon bringen Wintersportler innerhalb weniger Minuten bequem bergwärts. Mit Saisonbeginn ergänzt die neue 6er-Sesselbahn Jöchle das Angebot im Valisera-Gebiet. Diese ersetzt drei Liftanlagen, garantiert aber bei annähernd gleicher Kapazität eine deutliche Qualitäts- und Komfortsteigerung.

35 Liftanlagen stehen Besuchern im Skigebiet Silvretta Montafon zur Verfügung - Foto: Daniel Zangerl
35 Liftanlagen stehen Besuchern im Skigebiet Silvretta Montafon zur Verfügung – Foto: Daniel Zangerl

An der ehemaligen Talstation der Versettla Einersesselbahn wartet diesen Winter ein weiteres, ganz besonderes Highlight: Die neue „Alte Talstation“ – ein Konzept, das auf ganzer Linie überzeugt. Neben einem Intersport Shop samt Skiverleih findet eine Aprés-Ski-Arena mit überdachter Terrasse sowie eine acht Meter lange Sky Bar Platz im neuen Gebäude. Moderne Glasfassaden und offene, trennbare Räumlichkeiten geben einen imposanten Blick auf das Silvretta Massiv frei.

Die Inneneinrichtung besticht mit einer Kombination aus traditionellen Elementen und Materialien im Alpin-Chic. Daneben, versprechen zahlreiche Event-Highlights und Bergerlebnisse unvergessliche Momente in der Wintersaison 2018/19.