Seitenübersicht:

Die Freeride World Tour 2024 startet mit dem erste Contest in Verbier in die neue Saison. Hier findet ihr alle wichtigen Infos sowie Ergebnisse, Bilder, Videos, Replays und mehr.

  • Der Saisonstart der FWT 24 fand am am 27. Januar 2024 in Verbier statt
  • Contest Face war das Petit Bec des Rosses
  • Der für Deutschland startende Max Hitzig sowie Zuzanna Witych aus Polen gewinnen den Contest in der Schweiz

Nachbericht & Winning Runs

Der Saisonauftakt der Freeride World Tour 2024 konnte in Verbier bei besten Wetter- und Schneebedingungen durchgeführt werden. - Foto: J. Bernard / FWT
Der Saisonauftakt der Freeride World Tour 2024 konnte in Verbier bei besten Wetter- und Schneebedingungen durchgeführt werden. – Foto: J. Bernard / FWT

Powder und Traumwetter: Bei besten Bedingungen fand am 27. Januar 2024 der Saisonauftakt der Freeride World Tour 2024 (FWT) am Petic Bec des Rosses (3020 m) in Verbier in der Schweiz statt. Der für Deutschland startende Vorarlberger Max Hitzig (GER) und Zuzanna Witych (POL) gewannen den kurzfristig angesetzten Verbier Pro im Wallis.

Ski Damen: Witych mit ihrem zweiten FWT-Sieg

In der Kategorie der Skifahrerinnen holte Zuzanna Witych (POL), die 2021 in Fieberbrunn gewonnen hatte, den Sieg. Sie zeigte einen sehr schnellen Run und drei hohe Cliffdrops, die ihr 97,67 Punkte einbrachten.

Video: Der Winning Run von Zuzanna Witych (POL) bei der Freeride World Tour 2024 in Verbier

Platz zwei ging an FWT-Debütantin Manon Loschi (FRA). Sie fuhr vom Start weg aggressiv und sammelte bei ihrem flüssig ausgeführten Run unter anderem mit einem gewaltigen Cliffdrop und einem Shifty 94 Punkte. Dritte wurde Molly Armanino (USA) mit zwei Double Cliffdrops und 80,67 Punkten.

Das Podium der Frauen beim Freeride World Tour 2024 Saisonauftakt in Verbier: Manon Loschi (FRA), Zuzanna Witych (POL), Molly Armanino. - Foto: J. Bernard / FWT
Das Podium der Frauen beim Freeride World Tour 2024 Saisonauftakt in Verbier: Manon Loschi (FRA), Zuzanna Witych (POL), Molly Armanino. – Foto: J. Bernard / FWT

„Ich bin total überrascht über das Ergebnis. Ich wusste nicht, dass der Hang so gewaltig ist. Ich bin sehr happy, dass meine Beine durchgehalten haben und ich den Contest gewinnen konnte“, sagte Zuzanna Witych.

Das Top 10 Ergebnis der Frauen beim Freeride World Tour 2024 Contest in Verbier.
Das Top 10 Ergebnis der Frauen beim Freeride World Tour 2024 Contest in Verbier.

Das komplette Ergebnis findet ihr auf der Webseite der Freeride World Tour.

Ski Herren: Max Hitzig holt seinen dritten FWT-Sieg

Max Hitzig (GER), der in St. Gallenkirch in Vorarlberg aufgewachsen ist, aber eine deutsche Mutter hat und deswegen für Deutschland startet, glänzte mit einem sehr kontrollierten Run und sauberen Landungen, während ungewöhnlich viele seiner Konkurrenten nach Sprüngen stürzten.

Video: Der Winning Run von Max Hitzig bei der Freeride World Tour 2024 in Verbier

Der Sieger von Kicking Horse 2023 und Fieberbrunn 2022 begeisterte Jury und Publikum mit mehreren hohen Cliffdrops und einem weiten Rightside 360. Die Juroren vergaben 93,67 Punkte – das bedeutete für den 21-Jährigen, der die Tour letztes Jahr auf Platz vier beendet hatte, in der Endabrechnung den Sieg.

Das Podium der Männer beim Freeride World Tour 2024 Saisonauftakt in Verbier: Finn Bilous (NZL), Max Hitzig (GER), Kristofer Turdell (SWE) - Foto: J. Bernard / FWT
Das Podium der Männer beim Freeride World Tour 2024 Saisonauftakt in Verbier: Finn Bilous (NZL), Max Hitzig (GER), Kristofer Turdell (SWE) – Foto: J. Bernard / FWT

“Normalerweise bevorzuge ich weniger steile Hänge, aber es war eine schöne Herausforderung und ich habe den Run genossen, weil der Schnee sehr gut war. Ich hatte mir eine technische Linie vorgenommen, und die funktionierte ziemlich gut. Es hat Spaß gemacht und ich habe den Contest wirklich genossen” – Max Hitzig

Platz zwei ging mit 89,33 Punkten an Finn Bilous (NZL). Der Olympiateilnehmer im Slopestyle machte kurzen Prozess mit dem Hang und raste mit zwei Cliffdrops, einem hohen Rightside 360 und einem Flatspin den Bec hinunter. Dritter wurde Kristofer Turdell (SWE), der mit einer Wildcard auf der Tour startet. Der FWT-Weltmeister von 2018 und 2021 wählte eine steile Bigmountain-Linie und holte mit einem Rightside 360, zwei hohen Drops und einem Backflip 88,33 Punkte.

Das Top 10 Ergebnis der Männer beim Freeride World Tour 2024 Contest in Verbier.
Das Top 10 Ergebnis der Männer beim Freeride World Tour 2024 Contest in Verbier.

Titelverteidiger Valentin Rainer (AUT) begann selbstbewusst und mit viel Speed, legte zwei Airs und einen Leftside 360 in den Hang, stürzte aber nach einem weiten Backflip. Der 25-Jährige aus Mils musste sich am Ende mit Platz 13 begnügen.

Das komplette Ergebnis findet ihr auf der Webseite der Freeride World Tour.

Freeride World Tour 2024 – Verbier: Full Replay

Der komplette Contest aus Verbier im Re-Live.

Video: Freeride World Tour 2024 Verbier Pro (Saisonstart) – Full Replay

Wie geht es weiter bei der Freeride World Tour 2024?

Der nächste Contest der Freeride World Tour 2024 ist laut aktueller Planung für den 1. bis 7. Februar in Ordino Arcalís (Andorra) geplant. Da die Schneebedingungen dort bisher aber nicht optimal sind, behalten die Organisatoren das Wetter dort genau im Auge und werden zeitnah eine Entscheidung treffen, ob der Stopp stattfinden kann. Wir halten euch über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden.

Der erste Stopp ist geschafft und wir sind schon gespannt, wie es bei der Freeride World Tour 2024 weiter geht. - Foto: J. Bernard / FWT
Der erste Stopp ist geschafft und wir sind schon gespannt, wie es bei der Freeride World Tour 2024 weiter geht. – Foto: J. Bernard / FWT
Werbung