Werbung

Ortovox 2022: Exklusive Einblicke in die Entwicklung und Besonderheiten des „Diract Voice“ LVS

Didi Kotlaba, Head of Hardware bei Ortovox, liefert uns im exklusiven Interview ausführliche Infos über die Entwicklung und Besonderheiten des neuen „Diract Voice“ LVS mit Sprachsteuerung.

Die Vorstellung des „X1“ als erstes digitales LVS mit digitaler Richtungsanzeige glich 2002 einer elektronischen Revolution. Keine fünf Jahre später stellte Ortovox mit dem ersten sensorgesteuerten Gerät, dem „S1“, den LVS-Markt erneut auf den Kopf.

An Ideen und dem nötigen Durchhaltevermögen hat es den Münchnern noch nie gefehlt. Jetzt kommt der Safety-Spezialist mit dem ersten LVS mit Sprachnavigation daher. Wie es zu diesem Highlight gekommen ist, erzählt uns Head of Hardware Didi Kotlaba.

Interview: Didi Kotlaba, Head of Hardware bei Ortovox über das „Diract Voice“ LVS (2022)

Hallo Didi! Als Head of Hardware warst du an der Entwicklung des „Diract ­Voice“ maßgeblich beteiligt. Mit dem LVS habt ihr ein neues Kapitel im LVS-Markt aufgestoßen, denn das Gerät ist das erste seiner Art, das über eine Sprachnavigation verfügt. Wie können wir uns das im Detail vorstellen?

Ich beschreibe es am liebsten so, dass die Sprachnavigation wie ein Trainer oder eine Trainerin ist, die im Ernstfall neben dir steht und dir sagt, was du zu tun hast. In Summe sind das circa 25 verschiedene Kommandos wie „Laufe in Suchstreifen“ oder „Halte dich rechts“ etc. Die Sprache bringt aber noch eine andere Dimension mit.

Denn die Präsenz einer Stimme, selbst wenn sie aus dem Gerät kommt, wirkt auf uns im Stress beruhigend. Und das führt wiederum dazu, dass wir weniger Fehler machen und uns eher an die antrainierten Muster aus dem LVS-Training vor zwei Jahren erinnern. Dadurch sind wir in Summe schnellere Retter. Trotzdem haben wir aber darauf geachtet, dass das Gerät nur spricht, wenn es wirklich etwas bringt.

Wenn du alles richtig machst, kommen also nur wenige Anlei­tun­gen.

Nur wenn du im Stress die Anzei­ge nicht befolgst, kommen einzelne Korrektur-Kommandos hinzu.

Ortovox „Diract ­Voice“ LVS (2022)
Ortovox „Diract ­Voice“ LVS (2022)

Wie kamt ihr auf die Idee, die suchenden Freerider mittels akustischer Kommandos im Ernstfall zu unterstützen?

Ganz ehrlich: Die Idee ist erstmals bei einem Drink mit Kollegen und Bergführerpartnern auf der ISPO entstanden. [lacht] Archimedes hatte seinen Heureka-Moment ja auch nicht am Schreibtisch, sondern in der Badewanne!

Aber von der Idee bis zum ersten richtig gut funktionierenden Prototyp und dann zum finalen Produkt war es ein langer Weg.

Das hat dann viele Monate Entwicklung im Labor und Tests im Schnee erfordert.

Wie lange habt ihr an dem Projekt gearbeitet? Ich weiß noch, dass Ortovox am „S1“ lange getüftelt hatte und sogar die Markteinführung verschoben werden musste. Hattet ihr beim „Diract Voice“ wieder mit vergleichbaren Problemen zu kämpfen?

Am Ende waren es sechs Jahre Entwicklungszeit. Wir sind nicht mit einem Markteinführungstermin in das Projekt gestartet, sondern mit einer langen Liste an funktionellen Zielen und Qualitätsansprüchen. Erst als wir und unser internationales Testteam mit dem Ergebnis wirklich zufrieden waren, haben wir „den Knopf gedrückt“.

Ortovox „Diract ­Voice“ LVS (2022)
Ortovox „Diract ­Voice“ LVS (2022)

Finden sich bekannte Technologien von bestehenden LVS-Geräten im Ortovox „Diract Voice“ wieder?

Die Basis ist eine digitale Drei-Antennen-­Technologie. Aber das ist ja heutzutage Standard. Besonders ist die Smart-Antenna-Technologie, die im Verschüttungsfall die Lage des Geräts in der Lawine ermittelt und die beste Sendeantenne ansteuert. Dadurch kommt es bis zu einer doppelten Sendereichweite und du wirst schnel­ler gefunden.

Das ist schon ein echter Mehrwert. Ansonsten möchte ich mal loswerden, dass immer so viel über neue Technologien gesprochen wird und manchen vermeintlich simplen, aber wichtigen Eigen­schaften viel zu wenig Beachtung geschenkt wird. Zum Beispiel, ob du den Schalter im Stress perfekt mit dicken Handschuhen bedienen kannst oder das Display mit Symbolen überfrachtet ist oder nicht. Im Ernstfall braucht es echt zuverlässige und simple Lösungen!

Ortovox „Diract ­Voice“ LVS (2022)
Ortovox „Diract ­Voice“ LVS (2022)

„Normale“ LVS-Geräte kommen auf dem Display gänzlich ohne Text aus, denn im Ernstfall werden wir durch Pfeile und Richtungsangaben zum Verschütteten gelotst. Ihr geht mit einer Sprachsteuerung einen neuen Weg. Inwieweit habt ihr diesem Shift Rechnung getragen und in welchen Sprachen ist das „Diract ­Voice“ erhältlich?

Bei der Entwicklung der Displayanzeige des „Diract Voice“ haben wir alles weggelassen, was nicht unbedingt nötig ist.

Unsere Prämisse lautet: „Im Stress ist weniger mehr!“

Die Sprache bietet einen zusätzlichen Kommunikationskanal. Dies ermöglicht, dass wir wichtige Anleitungen in verständlicher Form mitteilen können, was mit Symbolen schlichtweg nicht möglich wäre oder in bestimmten Situationen sogar zu Verwirrung führen könnte.

Ein Beispiel: Über 74 Prozent aller Verschütteten sind oberflächlich sichtbar. Während der Signalsuche ist das Sprachkommando „Halte Ausschau!“ also von gro­ßer Bedeutung, um Teilverschüttete zu erkennen und nicht ständig auf das Display zu starren. Ebenso die Erinnerung „Gehe runter an die Schneeoberfläche“, wenn du dich der Feinsuche näherst. Im Stress vergessen selbst geschulte Rettende solche Basics.

Ich bin davon überzeugt, dass das „Diract Voice“ den einen oder die andere aus dem Blackout auf der Lawine rausholen wird, wodurch Leute doch noch rechtzeitig aus der Lawine geholt werden. Die Verständlichkeit der Sprache war uns sehr wichtig.

Daher kann man aus neun Sprachen wählen und wir haben alle Sprachkommandos mit Rettungsprofis aus den Ländern auf die gängigen Begrifflichkeiten und die korrekte Aussprache hin optimiert.

Natürlich ersetzt all das kein Training, sondern ist nur eine Ergänzung.

Und am wichtigsten bleibt immer noch die Vermeidung von Lawinen. Denn ein Lawinenabgang bedeutet immer Lebensgefahr, egal mit welchem LVS du unterwegs bist

Ortovox „Diract ­Voice“ LVS (2022)
Ortovox „Diract ­Voice“ LVS (2022)

Was unterscheidet euren Neuling neben den akustischen Kommandos noch von gewöhnlichen LVS-Geräten?

Echt praktisch ist die kostenlose Ortovox-­App, mit der man das Gerät registrieren und Einstellungen wie die Sprache ändern kann. Die App bietet zukünftig auch die Möglichkeit, selbstständig die Software-­Version zu aktualisieren, damit das Gerät immer auf dem neuesten Stand ist.

Weitere Vorteile bringt die verbaute Lithium-Ionen-Batterie, die speziell für tiefe Temperaturen entwickelt wurde und somit auch bei -20 °C eine verlässliche Energieversorgung bietet.

Im Vergleich zu Wegwerfbatterien kann sie auch nicht auslaufen. Wir erhalten im Service unserer älteren Modelle immer wieder Geräte mit ausgelaufenen Batterien. Das sind echte Zeitbomben, weil die ohne Ankündigung aufhören können zu funktionieren. Mit unserer neuen Batterietechnologie passiert das nicht mehr.

Das Ortovox Diract Voice 2022 LVS im Detail

Ortovox Diract Voice 2022 LVS
Ortovox Diract Voice 2022 LVS

Mit dem „Diract Voice“ läutet Ortovox eine neue Ära in der Lawinennotfallausrüstung ein. Es ist das weltweit erste LVS-Gerät mit Sprachnavigation und leitet den Suchenden mit klaren und deutlichen Sprachkommandos im Ernstfall zuverlässig schnell zum Verschütteten.

Das Design ist besonders reduziert und logisch mit nur einer Bedientaste, einem extragroßen Display und einem handlichen Kippschalter zum Wechsel zwischen Sende- und Suchmodus, damit das Gerät selbst mit Handschuhen einfach zu bedienen ist.

Das Drei-Antennen-Gerät ist mit der patentierten Smart-Antenna-Technologie ausgestattet, die die Lage des Geräts in der Lawine analysiert und auto­ma­tisch auf die beste Sendeantenne umschaltet. So erhältst du bis zu doppelter Reichweite und wirst schneller gefunden.

Specs

  • Antennen: 3
  • Gewicht: 210 g
  • Reichweite: 50 m
  • Preis: 330 Euro

Der Ortovox Free Rider 28 2022 Lawinenrucksack im Detail

Ortovox Free Rider 28 2022 Lawinenrucksack
Ortovox Free Rider 28 2022 Lawinenrucksack

Damit Notfallausrüstung und Brotzeit immer perfekt verstaut sind und euch bei der Abfahrt nicht in die Quere kommen, wurde der „Free Rider 28“ entwickelt. Der Rucksack mit Front- und Rückenzugang liegt in jedem Gelände eng und kompakt am Rücken, ohne zu verrutschen. Dafür sorgt vor allem der elastische Hüftgurt. Zudem schmiegen sich weiche Rückenpads an den Rücken, ohne die Wirbel in ihren Bewegungen zu behindern.

Auf der Innen­seite kann der Rucksackrücken mit einem separat erhältlichen, nach Motorrad-Norm zertifizierten Wirbelsäulenprotektor aufgerüstet werden.

Zum Abseilen in steile Rinnen oder für kurze Gehpassagen hat der „Free Rider 28“ alle nötigen Befesti­gungsmöglichkei­ten für Ski, Eispickel oder Seil. Die neuen „Free Rider“-­Mo­del­le sind aus re­cy­­cel­tem Poly­amid gefertigt, PFC-frei und klimaneutral.

Specs

  • Farbe: Dirty Daisy
  • Gewicht: 1.150 g
  • Volumen: 28 Liter
  • Preis: 180 Euro

Die Ortovox 3L Deep Shell Jacket 2022 im Detail

Ortovox 3L Deep Shell Jacket 2022
Ortovox 3L Deep Shell Jacket 2022

Diese Saison hat die Freeride-Kollektion ein komplettes Make-­over bekommen. Für alle, die auf der Suche nach einer Ausrüstung sind, mit der sie viele Spuren im Schnee, aber wenige in der Umwelt hinterlassen können, ist die klimaneutrale Kollektion genau das Richtige.

Die „3L Deep Shell Jacket“ ist leicht, geschmeidig und bietet, was Freerider für den perfekten Tag am Berg brauchen. Die wind- und wasserdichte Membran Dermizax EV von Toray ist an besonders kälteempfindlichen Körperstellen mit feiner, Ortovox-Wool-Promise-verifizierter Meri­no­wolle unterlegt.

Die locker geschnittene Jacke bietet umfas­senden Schutz durch weitenregulierbare Saum­abschlüsse, einen he­raus­nehm­baren Schneefang, einen hohen Kragen und eine re­gu­lierbare Sturmkapuze. Die in­tegrierte Me­rino-­Mesh-­Ta­sche schützt den Han­dy-Akku vor Kälte. Im Sinne der Nach­­haltigkeit soll die „3L Deep Shell Linie“ komplett PFC-frei und klimaneutral sein.

Specs

  • Material: 100% Polyamid
  • Farbe: Green Pine
  • Größen: S-XXL
  • Preis: 650 Euro
Wir setzen Cookies ein, um Ihren Besuch auf unserer Website noch attraktiver zu gestalten. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und uns die Wiedererkennung Ihres Browsers ermöglichen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.