Endlich gibt es News von der Freeride World Tour 2022: Alle Contesttermine, ein neuer Tourstopp und Änderungen am Format. Alles Wichtige zur nächsten Saison im Überblick.

Freeride World 2022

Nach einem Sommer voller leidenschaftlicher Arbeit und Vorbereitungen präsentiert die Freeride World Tour (FWT) stolz den Kalender für die FWT 2022. Mit erstklassigen Austragungsorten in fünf Ländern, einem aufregenden neuen Tourstopp und einem progressiven Update des Tourformats verspricht die FWT 2022 beste Freeride-Action mit den besten Fahrer*innen auf den besten Bergen.

Foto: Baqueira
Foto: Baqueira

Der Freeride World Tour Kalender 2022

  • 1. (NEU) Baqueira Beret, Spanien: 22. – 28. Januar 2022
  • 2. Ordino Arcalís, Andorra: 30. Januar – 5. Februar 2022
  • 3. Kicking Horse, Golden, BC, Kanada: 12. – 17. Februar 2022
  • 4. Saalbach Fieberbrunn, Österreich: 15. – 20. März 2022
  • 5. Verbier, Schweiz: 26. März – 3. April 2022

Neuer Austragungsort für die Freeride World Tour 2022

Foto: Baqueira
Foto: Baqueira

Die FWT findet 2022 ein fantastisches neues Zuhause: Baqueira Beret in Spanien ist Gastgeber des Saisonauftakts. Baqueira Beret liegt im spektakulären Val d’Aran im spanischen Teil der Pyrenäen und bietet ein Skigebiet der Weltklasse. Das weitläufige alpine Gelände und reichlich Schneefall machen den Ort zu einem idealen Schauplatz der FWT.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir als Austragungsort für den ersten Event der FWT 2022 ausgewählt wurden. Wir können es kaum erwarten, die besten Rider der Welt auf den Bergen von Baqueira Beret zu erleben und freuen uns darauf, die majestätische Natur des Val d’Aran mit der Welt zu teilen.“ – Xavi Ubeira, Marketingdirektor von Baqueira Beret

Freeride-Star Aymar Navarro (ESP) freut sich darüber, einen FWT-Event an seinem Hausberg zu erleben: „Wenn mir vor zehn Jahren jemand gesagt hätte, dass ein spanischer Skifahrer beim Xtreme Verbier auf dem Podium stehen könnte, hätte ich ihn für verrückt erklärt. Und jetzt wird es sogar einen FWT-Wettbewerb an meinem Hausberg in Baqueira Beret geben!“

Nach dem Saisonbeginn in Baqueira Beret kehrt die Tour in das legendäre Freeride-Mekka der Pyrenäen, Ordino Arcalís in Andorra, zurück, bevor sie den Atlantik überquert und eine triumphale Rückkehr nach Kicking Horse, Golden, BC, in Kanada feiert. Und hier werden die Dinge noch aufregender.

Änderungen am Format

Foto: freerideworldtour.com / J. Bernard
Foto: freerideworldtour.com / J. Bernard

Am Format der Tour 2022 wurden wichtige Änderungen vorgenommen. Ziel ist es, die sportliche Leistung zu steigern und das Zuschauererlebnis zu verbessern. So erfolgt bereits nach dem dritten statt nach dem vierten Tourstopp ein Cut: Nach dem Event in Kicking Horse wird das Teilnehmerfeld reduziert, wobei die beiden besten Ergebnisse der Fahrer*innen in die Wertung kommen. Die besten 26 Fahrer*innen (12 Ski-Herren, 5 Ski-Damen, 5 Snowboard-Herren, 4 Snowboard-Damen) qualifizieren sich für die letzten beiden Events des Jahres: Die FWT Finals.

Das erste der beiden Finals wird in Fieberbrunn stattfinden und in einem revolutionären „Best of Two Runs“-Format ausgetragen. Jeder Rider hat zwei Läufe, wobei nur die bessere Punktzahl in das Endergebnis eingeht. Freeriden ist traditionell ein Sport, in dem lediglich ein Run durchgeführt wird. Dieses Format wird das Riding sicherlich in neue Höhen treiben.

Foto: freerideworldtour.com / D. Daher
Foto: freerideworldtour.com / D. Daher

Ebenfalls leistungsfördernd ist das neu gestaltete Punktesystem der Tour. Dabei werden die beiden FWT-Finals mehr Punkte für die Tour-Gesamtwertung bringen (12.500 Punkte für den ersten Platz statt 10.000) als die ersten drei Etappen. Dadurch werden die Fahrer auf der Zielgeraden der Saison noch stärkere Leistungen bringen – insbesondere beim zweiten Finale auf dem legendärsten aller Freeride-Hänge, dem Bec des Rosses in Verbier.

Jubiläumstour

Neben dem neuen Kalender und dem aktualisierten Format markiert das Jahr 2022 einen wichtigen Meilenstein für die FWT: Es ist die 15. Saison der Tour!

„Wir sind sehr stolz darauf, Baqueira Beret und seine hervorragenden Hänge auf dem Kalender der FWT zu begrüßen. Das neue Format des FWT-Finales mit einem ‚Best of Two Runs‘-Event in Fieberbrunn und den World Finals auf dem mythischen Bec des Rosses in Verbier bietet eine großartige Möglichkeit, das 15-jährige Bestehen der Tour zu feiern!“
Nicolas Hale-Woods, CEO der Freeride World Tour