Es ist offiziell: Hier sind alle Fahrer, die bei der Freeride World Tour 2022 mit dabei sind – dieses Mal leider ohne deutsche Beteiligung.

Freeride World Tour 2022: Start im Januar

Die Freeride World Tour hält ihr Versprechen, die besten Rider auf die besten Berge zu bringen, und gibt stolz die bestätigten Athletinnen und Athleten für die FWT 2022 bekannt. Von etablierten Legenden über Wildcards und junge Rookies bis hin zu Ridern, die nach einer von der globalen Pandemie verursachten Pause zurückkehren: Das FWT-Feld 2022 wird für Aufsehen sorgen und im Kampf um die Titel der Freeride-World-Tour-Weltmeister*innen neue Maßstäbe im Freeriden setzen.

48 Athletinnen und Athleten aus 14 Ländern werden beim Freeride World Tour Saisonauftakt am 22. Januar 2022 im spanischen Wintersportort Baqueira Beret an den Start gehen.

Freeride World Tour 2022: Die Titelverteidiger*Innen

An der Spitze des Feldes stehen die Weltmeister*innen von 2021: Kristofer Turdell (SWE, Ski Herren) und Elisabeth Gerritzen (SUI, Ski Damen).

Für die restlichen Fahrerinnen und Fahrer wird es eine schwierige Aufgabe, dieses Duo 2022 zu schlagen. Turdell hat bereits zwei Mal gewonnen, während Gerritzen erstmals versuchen wird, ihren Titel zu verteidigen.

„Erfolg ist ein Antrieb für mich. Aber ich ziehe meine Motivation nicht in erster Linie aus Titeln und Siegen. Man kann Leistung auf viele verschiedene Arten messen. Wettbewerbe helfen mir, mich zu hundert Prozent auf den gegenwärtigen Moment zu konzentrieren.“ – Kristofer Turdell – FWT Champion 2021

„Der Gewinn des Weltmeistertitels hat mir etwas Positives gegeben, zum Beispiel mehr Tricks oder mutigere Lines zu wagen. Innerlich habe ich immer gegen mich selbst gekämpft, nicht so sehr gegen andere. Ich glaube nicht, dass sich diese Einstellung ändern wird, nur weil ich jetzt den Titel verteidigen muss.“ – Elisabeth Gerritzen – 2021 FWT Champion

Freeride World Tour 2022: Die Rookies

Trotz der einschüchternden Dominanz der Titelverteidiger*innen ist auch mit den zahlreichen Talenten im restlichen Feld zu rechnen.

Neu qualifizierte FWT-Rookies, die vom Freeride World Qualifier (FWQ) kommen, liefern erfahrungsgemäß jede Saison aufregende Performances ab.

2022 dürfte keine Ausnahme bilden: 13 Fahrerinnen und Fahrer rücken neu vom FWQ in die FWT auf.

Die „Kiwis“ kehren mit Wildcards zurück

Auch wenn die weltweite Gesundheitskrise den Profisport nach wie vor beeinträchtigt, sieht sich die Freeride World Tour vor einem starken Aufschwung. Schließlich haben in der letzten Saison einige herausragende Fahrerinnen und Fahrer gefehlt.

Insbesondere neuseeländische Ausnahmetalente wie Craig Murray, Hank Bilous und Jess Hotter konnten aufgrund weltweiter Schutzmaßnahmen und Reisebeschränkungen nicht an der Freeride World Tour 2021 teilnehmen. Alle drei werden in der kommenden Saison wieder dabei sein.

„Das Jahr Auszeit war unter vielen Aspekten eine Herausforderung, aber auch sehr erfrischend. Ich habe mir die Zeit genommen, mich wieder mit anderen Dingen im Leben und mit mir selbst zu beschäftigen, und das ist ein gutes Gefühl. Ich habe in den letzten 18 Monaten nicht viel Zeit im Schnee verbracht, aber die Pause war gut für meine Motivation und meine Konzentration. Natürlich möchte ich bei der FWT gut abschneiden und werde am Wettkampftag mein Bestes geben. Aber ich möchte auch jede Veranstaltung und jeden Ort so genießen, wie er ist.“ Craig Murray (NZL)

Freeride World Tour 2022: Verletzungs-Wildcards und Special Guests

Die letzte explosive Zutat im Menü der Freeride World Tour sind die Wildcards: erfahrene Fahrerinnen und Fahrer, die letzte Saison verletzungsbedingt nicht an der Tour teilnehmen konnten, sowie einige wenige Rider, die zu einzelnen Tourstopps als Special Guests eingeladen werden.

Bei den Skifahrern strebt Léo Slemett (FRA), der Weltmeister von 2017, nach seiner Verletzung ein starkes Comeback an. Die Ski-Titelanwärterin Jacqueline Pollard (USA) kehrt nach einer Verletzung zurück, wegen der sie die Saison 2021 abbrechen musste. Auch die dreimalige Weltmeisterin Arianna Tricomi (ITA) ist wieder dabei.

Außerdem wird die FWT eine limitierte Anzahl von verletzungsunabhängigen Wildcards für einzelne Wettkämpfe vergeben. Diese hochkarätigen Athletinnen und Athleten werden erst kurz vor den jeweiligen Events bekannt gegeben.

Ebenfalls an den Start geht die Skifahrerin Alexis „Lexi“ Dupont (USA). Die frühere Teilnehmerin der Freeskiing World Tour und der Junior Olympic Games stößt 2022 zu den Weltklasseathletinnen der FWT.

„Als ich die Einladung für eine Wildcard der Freeride World Tour 2022 erhielt, schlug mir das Herz bis zum Hals. Ich fühlte mich demütig, geehrt und gleichzeitig ein wenig unwohl. Man könnte mich wohl als Wildcard-Rookie bezeichnen, denn es ist schon sehr lange her, dass ich am Start eines Contests stand. Seit ich die Welt der Wettbewerbe verlassen habe, habe ich nie aufgehört, mich weiterzuentwickeln. Ich widme mich voll und ganz dem Wachstum des Big-Mountain-Skisports für Frauen und versuche jede Saison, meine Grenzen in der Filmwelt zu erweitern und bis in die hintersten Winkel der Erde nach Schnee zu jagen.“ – Alexis „Lexi“ DUPONT, FWT Wildcard 2022

Der Kalender steht ebenso fest wie die Rider; im Hochgebirge liegt der erste Schnee, und die Freerider auf der ganzen Welt zählen die Tage, bis die Lifte endlich wieder laufen!

Die Rider der FWT 2022 sind bereit – du auch?

Freeride World Tour 2022: Das komplette Teilnehmerfeld

Alle Fahrer der Freeride World Tour 2022 in der Übersicht.

Ski Herren

Die FWT Top 10

Kristofer TURDELL (SWE) – Titelverteidiger
Ross TESTER (USA)
Carl REGNÉR (SWE)
Wadeck GORAK (FRA)
Reine BARKERED (SWE)
Andrew POLLARD (USA)
Aymar NAVARRO (ESP)
Maël OLLIVIER (FRA)
Blake MARSHALL (NZL)
Isaac FREELAND (USA)

Die Rookies

Maxime CHABLOZ (SUI)
Abel MOGA (ESP)
Valentin RAINER (AUT)
Cooper BATHGATE (CAN)
Jack NICHOLS (USA)
Grifen MOLLER (USA)

Die Wildcards

Léo SLEMETT (FRA)
Kevin NICHOLS (USA)
Craig MURRAY (NZL)
Hank BILOUS (NZL)
Yu SASAKI (JPN)

Ski Damen

Die FWT Top 5

Elisabeth GERRITZEN (SUI) – Titelverteidigerin
Hedvig WESSEL (NOR)
Zuzanna WITYCH (POL)
Juliette WILLMANN (FRA)
Tracy CHUBB (USA)

Die Rookies

Sybille BLANJEAN (SUI)
Lily BRADLEY (USA)
Olivia MCNEILL (CAN)

Die Wildcards
Arianna Tricomi (ITA)
Jacqueline POLLARD (USA)
Jessica HOTTER (NZL)

Werbung