Alles Wichtige rund um den ersten FIS Freestyle Big Air Weltcup der Wintersaison 2019/2020 in Modena, Italien: Infos, Livestream, Results, Bilder & Videos.

Inhaltsübersicht

Nachbericht & Ergebnisse Finals

Männer

Am gestrigen Sonntagabend fand in Modena, Italien, der erste FIS Freestyle Big Air Weltcup der Wintersaison 2019/2020 statt. Die Siege gehen an Alex Hall (USA) bei den Männern sowie Mathilde Gremaud (SUI) bei den Frauen. Die Fahrer aus dem deutschen Nationalteam können sich auch in der neuen Saison weiterhin nicht an die Weltspitze herantasten und scheiden chancenlos in der Quali aus: Flo Preuss landet auf Platz 29, David Zehentner auf Platz 41 und Jakob Gessner musste nach einem Sturz im Training auf eine Teilnahme an der Qualifikation komplett verzichten.

Spin-To-Win Finale der Männer

Die besten zehn Männer zeigten im Big Air Finale in Modena eine Spin-to-Win-Show der Extraklasse: Quasi alle Rider entschieden sich für Double 1440 oder 1620 Variationen, einige Triples wurden ebenfalls geschmissen. Am Ende war es erneut der X Games Norway 2019 Gewinner Alex Hall, der mit einem left dub 1620 seatbelt/cuban sowie einem switch left double 1440 seatbelt/cuban die meisten Punkte einsackte. Der zweite Platz ging verdient an den Norweger Birk Ruud mit einem right double bio 1440 mute sowie einem left double bio 1440 mute. Der Schweizer Andri Ragettli verdrängte im letzten Run Henrik Harlaut vom Podium und sicherte sich den dritten Platz: switch left double bio 1620 safety, left triple 1620 indy truck driver.

Die drei besten Männer beim FIS Freestyle Big Air Weltcup in Modena, Italien (2019): Birk Ruud (NOR), Alex Hall (USA), Andri Ragettli (SUI)
Die drei besten Männer beim FIS Freestyle Big Air Weltcup in Modena, Italien (2019): Birk Ruud (NOR), Alex Hall (USA), Andri Ragettli (SUI)

Stimmen der Männer zum Big Air Contest in Modena

„It was a fun day today. Our qualies earlier was crazy rainy, which was a little tough, but then the weather got nice and the jump was good and everyone killed it. It’s always nice to make finals and ski in front of a big crowd with my friends, so it was an amazing evening.“ – Alex Hall

„It was really good day. I was hoping to defend the win from last season today but unfortunately I couldn’t put down my last trick. Maybe one more meter of airtime and I could have been back on the top. But congrats to Alex and Andri“ – Birk Ruud

„Before the last run I knew I couldn’t get first or second place, but my coach told me I that I could still get third, so I really wanted to land my last run and I did it. That was a lot of pressure and I’m stoked that I was able to handle it and show everyone that I’m still here and getting podiums. I’m stoked to start my season like that.“ – Andri Ragettli

Winning Tricks – Männer

Alex Hall

Birk Ruud

Andri Ragettli

Ergebnis Finals Männer

Das Endergebnis aus dem Big Air Final der Männer beim ersten FIS Freestyle World Cup der Saison 2019/2020.
Das Endergebnis aus dem Big Air Final der Männer beim ersten FIS Freestyle World Cup der Saison 2019/2020.

Das komplette Ergebnis findet ihr auf HIER.

Frauen

Die Tricks der Frauen waren deutlich weniger spektakulär im Vergleich mit den Männern, trotzdem konnte man erkennen, dass sich hier viel entwickelt hat in den letzten Jahren. Nach wie vor sind es jedoch die gleichen Nationen, die die besten Athletinnen in ihrem Kader vorweisen können. Vor allem die Schweizer stellen weiterhin das dominierende Team bei den Frauen. Mathilde Gremaud (SUI) holte den Sieg mit einer Kombination aus left double cork 1260 safety sowie einem right rodeo 900 safety to tail. Ihre Teamkollegin Giulia Tanno sicherte sich den zweiten Platz mit diesen beiden Tricks: left double cork 1080 safety, switch left 900 safety. Dara Howell aus Kanada komplettierte das Podium mit einem switch left bio 1080 mute sowie einem switch right 720 safety.

Vor allem Giulia Tanno dürfte sich nach ihrer Verletzung im Februar (gebrochener Knöchel) besonders über ihre Leistung freuen. Dara Howell war sogar noch länger verletzt, nachdem sie sich im September 2018 am Kniw verletzt hatte und seit dem eine lange Reha durchmachen musste. Die Big Air Gesamtweltcup-Gewinnerin aus Kanada Elena Gaskell konnte im Finale nicht antreten, da sich sich in der letzten Trainingssession den Ellenbogen ausrenkte. Somit gingen im Finale insgesamt nur 5 Frauen an den Start.

Kea Kühnel, die aktuell erfolgreichste deutsche Freeskiern, war krankheitsbedingt in Modena nicht mit am Start.

Die drei besten Frauen beim FIS Freeyle Big Air Contest in Modena, Italien (2019): Giulia Tanno (SUI), Mathilde Gremaud (SUI), Dara Howell (CAN)
Die drei besten Frauen beim FIS Freeyle Big Air Contest in Modena, Italien (2019): Giulia Tanno (SUI), Mathilde Gremaud (SUI), Dara Howell (CAN)

Stimmen der Frauen zum Big Air Contest in Modena

„It feels so good. It’s sick. We wanted to be at least two (Swiss skiers) on the podium and we did it, so we’re stoked. I wasn’t really expecting to win today, because I kept coming up short on my dub 12 in training, but in finals I went full speed and managed to put it to my feet. I’m stoked on my skiing today and stoked to end up in first place.“ – Mathilde Gremaud (SUI)

„It’s such a nice feeling to be back on the podium (after injury) and it’s a big reward for all the rehab that I did. I was surprised how well I skied at X Games and I built up some confidence there, and then here I’m back on the podium, so I’m super happy.“ – Giulia Tanno

„It’s a great start to the season for me. I’m 13 months after knee surgery and I’m just coming back with a new ACL and to start the season on the podium is beyond my wildest dreams. I was feeling confident, but not sure how my body would respond. Qualifying in first was great, but landing those two jumps in finals means so much to me. I’m so happy right now.“ – Dara Howell

Winning Tricks – Frauen

Mathilde Gremaud

Giulia Tanno

Dara Howell

Ergebnis Finals Frauen

Das Endergebnis aus dem Big Air Final der Frauen beim ersten FIS Freestyle World Cup der Saison 2019/2020.
Das Endergebnis aus dem Big Air Final der Frauen beim ersten FIS Freestyle World Cup der Saison 2019/2020.

Neue Startplatz-Regeln in der Saison 2019/2020 (FIS Freestyle Weltcups)

Vom 1. bis 3. November 2019 findet in Modena, Italien, der erste Big Air Weltcup der aktuellen Wintersaison statt. Im letzten Jahr fand der Contest zum ersten Mal im Rahmen der Skipass Messe in Modena statt und auch 2019 finden sich erneut die weltweit besten Big Air Athleten in Italien zum ersten Showdown der Saison ein.

Mit dem Big Air Weltcup kommen auch zum ersten Mal die neuen FIS Regeln zur Teilnahme an Freestyle World Cups zum Tragen. Die FIS hat nach dem Ende der letzten Saison entschieden, das Starterfeld deutlich zu verkleinern. In den letzten Jahren waren die FIS Weltcups immer populärer geworden und die Anzahl der Starter wurde immer größer. Bei den Männern waren teilweise mehr als 100 Rider am Start.

Um diesem Trend entgegenzuwirken, wurden nun die Regeln für die Auswahl der Starterplätze pro Nation stark verändert. In Zukunft ist die Anzahl der Athleten bei Big Air Events auf 60 Männer sowie 30 Frauen limitiert. Bei City Big Air Contest – dazu zählt auch der aktuelle in Modena – sind die Plätze bei den Männern auf 50 begrenzt (Frauen weiterhin 30). Bei Halfpipe World Cups gibt es keine Begrenzung der Startplätze.

Die Verteilung dieser Startplätze erfolgt nach einem bestimmten System der FIS (quota spot allocation system). Jede Nation darf demzufolge eine maximale Teamgröße von 10 Athleten haben (nicht mehr als 5 Frauen sowie 7 Männer). Hinzu kommen unter bestimmten Umständen weitere Quota-Plätze, so dass sich die Verteilung der Plätze pro Nation wie folgt zusammensetzt:

  • Basic Nation Quota: 1 Frau / 1 Mann
  • Additional Nation Quota: Top 8 Frauen / 10 Männer
  • Host Nation (Veranstaltungsland) Quota: 3 Frauen / 5 Männer
  • Personal Spot WJC (Junior Championships): 1 Frau / 1 Mann
  • Personal Spot World Rookie Tour Finals (nur Slopestyle): 1 Frau / 1 Mann
  • Personal Spot Continental Cup (5): 1 Frau / 1 Mann (pro Continental Cup)
  • Pre-qualification Competition Spot: 1 Frau / 2 Männer

Weitere Details zur Verteilung der Startplätze sowie den FIS Regularien bei Slopestyle, Big Air sowie Halfpipe Contests der Saison 2019/2020 findet ihr in dem offiziellen FIS Dokument.

Die Entscheidung soll die Qualität der Events verbessern, den Veranstaltern mehr Flexibilität bieten und zudem die Qualität des Ridings im allgemeinen anheben.

Wann findet der Big Air Weltcup in Modena, Italien statt (2019)?

Der Timetable für den ersten Big Air Weltcup der Saison 2019/2020 sieht wie folgt aus:

  • Freitag, 1. November 2019: Qualifikation der Frauen
  • Sonntag, 3. November 2019:
    • Qualifikation der Männer: 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr
    • Finals der Frauen: 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
    • Finals der Männer: 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
    • Die Heats im Final wechseln sich jeweils zwischen Männern und Frauen ab.

Gibt es einen Livestream für den Big Air Weltcup in Modena, Italien (2019)?

Die FIS hat im Sommer 2019 bekannt gegeben, dass alle FIS Freestyle World Cups ab der Saison 2019/2020 LIVE auf dem Youtube Kanal der FIS übertragen werden. Davon ausgenommen sind einzelne Länder, die nicht näher genannt wurden, in denen nationale Medienfirmen die Rechte an der Live-Übertragung gekauft haben.

Ihr findet alle Livestreams für FIS Freestyle Weltcups 2019/2020 auch hier bei uns!

LIVESTREAM

Verfolgt die Action beim FIS Freestyle Big Air Weltcup in Modena (Finals) im Livestream. Los geht’s ab 17 Uhr am 3. November 2019.

In einigen Ländern funktioniert der Stream leider nur mit einem Proxy. Eurosport 2 überträgt die Finals ebenfalls LIVE ab 16:50 Uhr.

FIS Freestyle Big Air World Cup 2019/2020 #1: Ergebnisse Qualifikation

Die Qualifikation der Frauen wurde von Sonntag auf Freitag verschoben. Die besten 6 Frauen und 10 Männer treten am Sonntagabend um 17 Uhr im Finale an.

Ergebnis Männer-Qualifikation

Heat 1

FIS Freestyle Big Air Weltcup Modena, Italien: Das Ergebnis aus der Qualifikation der Männer, Heat 1, in der Übersicht.
FIS Freestyle Big Air Weltcup Modena, Italien: Das Ergebnis aus der Qualifikation der Männer, Heat 1, in der Übersicht.

Heat 2

FIS Freestyle Big Air Weltcup Modena, Italien: Das Ergebnis aus der Qualifikation der Männer, Heat 2, in der Übersicht.
FIS Freestyle Big Air Weltcup Modena, Italien: Das Ergebnis aus der Qualifikation der Männer, Heat 2, in der Übersicht.

Ergebnis Frauen-Qualifikation

FIS Freestyle Big Air Weltcup Modena, Italien: Das Ergebnis aus der Qualifikation der Frauen in der Übersicht.
FIS Freestyle Big Air Weltcup Modena, Italien: Das Ergebnis aus der Qualifikation der Frauen in der Übersicht.