Der FIS Freeski World Cup Stubai 2020 kann trotz der aktuellen Situation stattfinden. Alles Wichtige rund um den ersten Slopestyle Weltcup der Saison 2020/2021.

FIS Freeski World Cup Stubai 2020: Ergebnisse Finals

Es war eine gute Entscheidung der Organisatoren des Stubai Freeski Worldcups das Slopestyle Finale auf den heutigen Samstag vorzuziehen, denn so konnte der Contest unter besten Bedingungen und strahlendem Sonnenschein stattfinden.

Männer

Die Männer lieferten die erwartete große Show ab und am Ende war es wieder einmal der Schweizer Andri Ragettli, der den besten Run hinlegte und mit einem Score von 94.00 die Konkurrenz auf die Plätze verwies. Nachdem er seinen ersten Run noch nicht ganz sauber hinstellen konnte, besserte im zweiten Durchgang nach und verdrängte den bis dahin führenden Christian Nummedal auf den zweiten Platz. An den Kickern stand Ragettli einen Dub Cork 16 sowie einen Dub Misty 12.

Der Norweger Nummedal schaffte mit 91.75 Punkten den zweiten Platz und zeigte unter anderem back-to-back Dub Cork 14s in seinem Run. Auf den dritte Podiumsplatz schaffte es mit Ferdinand Dahl ein weiterer Norweger, der sich mit mit seinem äußerst smoothen Style und cleanen Tricks diesen Platz definitiv verdient hat. Der einzige Österreicher Hannes Rudigier konnte seinen Run leider nicht sauber stehen, kann aber am Ende des Contests im Gesamtranking einen mehr als ordentlichen 16. Platz einbuchen. Mit Hannes kann man in der Zukunft definitiv rechnen!

Das Endergebnis aus dem Final beim Stubai Freeski Worldcup 2020 der Männer in der Übersicht.
Das Endergebnis aus dem Final beim Stubai Freeski Worldcup 2020 der Männer in der Übersicht.

Frauen

Bei den Frauen sicherte die Französin Tess Ledeux sich ihren insgesamt fünften Weltcup Sieg mit einem Score von 89.00. Das Highlight in ihrem Run war ein sauberer Dub Cork 12. Hinter ihr schafften es Johanne Killi aus Norwegen sowie Eileen Gu (CHN) auf das Podium. Die Gewinnerin und Mitfavoritin auf den Sieg Kelly Sildary (EST) musste aufgrund einer Verletzung kurzfristig den Start beim Finale absagen.

Das Endergebnis aus dem Final beim Stubai Freeski Worldcup 2020 der Frauen in der Übersicht.
Das Endergebnis aus dem Final beim Stubai Freeski Worldcup 2020 der Frauen in der Übersicht.

Ein ausführliches Review des Contest inklusive aller Winning Runs als Video folgt in Kürze.


Video: Stubai Freeski Worldcup 2020 Full Replay

FIS Freeski World Cup Stubai 2020: Ergebnisse Qualifikation

Aufgrund der Wettervorhersage haben die Veranstalter sich entschieden das Programm zu ändern. Die Qualifikation findet bereits heute am Donnerstag, den 19. November 2020 statt und die Finals am Samstag, den 21. November 2020 (ab 11:20 Uhr LIVE im ORF, sowie auf Eurosport 2). Unter besten Bedingungen konnten die insgesamt 86 StarterInnen um den Finaleinzug kämpfen. Die jeweils Top 8 aus jedem Heat sind eine Runde weiter.

Stubai Freeski Weltcup – LIVESTREAM

Ergebnisse Qualifikation der Frauen

Die Qualis bei den Frauen sind durch und wieder einmal steht Kelly Sildaru (EST) ganz oben. Sie konnte sich mit einem Score von 92.50 vor Eileen Gu (CHN) sowie Johanne Killi aus Norwegen platzieren. Außerdem schafften es Mathilde Gremaud (SUI), Tess Ledeux, Megan Oldham (CAN), Katie Summerhayes (GBR) sowie Darian Stevens (USA) in das Finale am Samstag. Die deutsche Aliah Eichinger wurde bei ihrem Weltcup-Debut 15. und hat damit die halbe (nationale) Qualifikation für die Olympischen Spiele 2022 geschafft.

Das Qualifikationsergebnis der Frauen beim FIS Freeski Slopestyle Weltcup im Stubai in der Übersicht. Die besten 8 haben es in das Finale am Samstag geschafft.
Das Qualifikationsergebnis der Frauen beim FIS Freeski Slopestyle Weltcup im Stubai in der Übersicht. Die besten 8 haben es in das Finale am Samstag geschafft.

Das komplette Ergebnis findet ihr auf der offiziellen Webseite der FIS.

Ergebnisse Qualifikation der Männer

Bei den Männern wurde wie erwartet hart um die insgesamt 16 Plätze (8 pro Heat) gekämpft und das Niveau war wieder einmal extrem hoch. Der deutsche Freeskier David Zehentner verpasste mit einem guten 10. Platz in Heat 2 den Finaleinzug leider knapp.

Ansonsten waren wie schon in den Jahren zuvor die Nationalteams aus Kanada, USA, Schweden sowie Norwegen am dominantesten. Darüber hinaus freuen wir uns über die guten Platzierungen der beiden Österreicher Hannes Rudigier, der es in das Finale schaffte, sowie Julius Forer, der die nächste Runde leider knapp verpasste.

Das Qualifikationsergebnis der Männer (Heat 1) beim FIS Freeski Slopestyle Weltcup im Stubai in der Übersicht. Die besten 8 haben es in das Finale am Samstag geschafft.
Das Qualifikationsergebnis der Männer (Heat 1) beim FIS Freeski Slopestyle Weltcup im Stubai in der Übersicht. Die besten 8 haben es in das Finale am Samstag geschafft.
Das Qualifikationsergebnis der Männer (Heat 2) beim FIS Freeski Slopestyle Weltcup im Stubai in der Übersicht. Die besten 8 haben es in das Finale am Samstag geschafft.
Das Qualifikationsergebnis der Männer (Heat 2) beim FIS Freeski Slopestyle Weltcup im Stubai in der Übersicht. Die besten 8 haben es in das Finale am Samstag geschafft.

Das komplette Ergebnis findet ihr auf der offiziellen Webseite der FIS.

Contest im Stubai Zoo bestätigt

Vom 18. bis 21. November 2020 findet im Stubai Zoo am Stubaier Gletscher in Tirol, Österreich, der erste FIS Freestyle Slopestyle Weltcup der Saison 2020/2021 statt. Nach der Absage im letzten Jahr kann der Contest in diesem Winter trotz der aktuellen Maßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie stattfinden, allerdings dieses Mal leider ohne Zuschauer. Das Finale wird Live auf ORF1 übertragen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

📣 𝗛𝗘𝗔𝗗𝗦 𝗨𝗣📣 2020 the Snowpark DC Stubai Zoo presents itself in perfect form for the start of this extraordinary World Cup winter. With the 𝗙𝗜𝗦 𝗙𝗿𝗲𝗲𝘀𝗸𝗶 𝗪𝗼𝗿𝗹𝗱 𝗖𝘂𝗽 𝗦𝘁𝘂𝗯𝗮𝗶 𝗳𝗿𝗼𝗺 𝟭𝟴 – 𝟮𝟭 𝗡𝗼𝘃𝗲𝗺𝗯𝗲𝗿, the exciting battles for important points for the World Cup and Olympic tickets begin. Due to the generally strict Covid-19 safety measures, the event will take place on 21.11.2020 at the Stubai Glacier without audience. The event will be broadcast on TV as usual. 𝗦𝗮𝘃𝗲 𝘁𝗵𝗲 𝗗𝗮𝘁𝗲: 𝟮𝟭.𝟭𝟭.𝟮𝟬𝟮𝟬 𝗢𝗥𝗙𝟭 𝗟𝗜𝗩𝗘 𝗮𝘁 𝟭𝟭:𝟮𝟬 – 𝟭𝟯:𝟬𝟬 📷 Tom Bause #stubaiergletscher #stubai #lovetyrol #ridethezoo #freeskiworldcup #freeski #freeskislopestyle #fisfreestyle

Ein Beitrag geteilt von FIS Freeski World Cup Stubai (@stubaiworldcup) am

Das Organisationsteam zeigt sich trotz der aktuellen Lage gut gerüstet für die Veranstaltung.

„Der FIS Freeski World Cup ist trotz der besonderen Umstände sehr gut vorbereitet. Wir haben gemeinsam mit dem ÖSV ein Präventionskonzept anhand der bundesweiten Vorgaben erarbeitet, darüber hinaus auch noch Maßnahmen getroffen, die eine professionelle und sichere Abwicklung der Veranstaltung ermöglichen. Auch Dank unserer Partner, allen voran die Bergbahnen Stubaier Gletscher und der Tourismusverband Stubai, sind wir guter Dinge nächste Woche einen großartigen Bewerb für die SportlerInnen abhalten zu können, für die es ja auch um deren Berufsgrundlage geht.“
– Erich Flatscher, OK Team

Solche Bilder wie 2018 werden wir dieses Jahr leider nicht sehen. Dafür gibt es einen Livestream der Finals auf ORF1. - Rider: Oscar Wester
Solche Bilder wie 2018 werden wir dieses Jahr leider nicht sehen. Dafür gibt es einen Livestream der Finals auf ORF1. – Rider: Oscar Wester

FIS Freeski World Cup Stubai 2020 mit internationalem Starterfeld

Gute Neuigkeiten gibt es auch zum Starterfeld beim FIS Freeski World Cup Stubai 2020. Beide Kategorien sind ausgebucht und prall gefüllt mit internationalen Fahrern. Insgesamt sind bei den Herren 60 Rider und bei den Frauen 26 Starterinnen gemeldet. Die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking startet zwar erst im Laufe der Saison, dennoch dürften alle hoch motivierten sein, der Konkurrenz zu zeigen, dass sie topfit sind und ihre beste Leistung unter Beweis stellen.

Bereits jetzt ist ein großer Teil der Athlet*innen im Rahmen der PrimeParkSessions 2020 am Stubaier Gletscher aktiv und bereitet sich auf den Slopestyle Weltcup sowie die weiteren Contests der aktuellen Saison vor.

Auch Ferdinand Dahl aus Norwegen wird beim FIS Freeski World Cup Stubai 2020 wieder mit am Start sein.
Auch Ferdinand Dahl aus Norwegen wird beim FIS Freeski World Cup Stubai 2020 wieder mit am Start sein.

Aus dem Freeski Germany Team sind mit Jakob Gessner sowie David Zehentner lediglich zwei Athleten am Start und diese werden es bei dem Top-Aufgebot der anderen Nationalteams voraussichtlich sehr schwer haben. Aus Norwegen ist unter anderem der Sieger von 2017 Øystein Bråten vor Ort, ebenso wie seine starken Kollegen Christian Nummedal sowie Ferdinand Dahl. Auch Schweden fährt mit Henrik Harlaut, Jesper Tjäder, Oliwer Magnusson und Oscar Wester äußerst schwere Geschütze auf und aus den USA sind unter anderem der Slopestyle Olympiasieger von 2014 Joss Christensen mit seinen Kollegen Colby Stevenson, Nick Goepper (Zweiter bei den Olympischen Spielen 2018) und mit Alex Hall (ein weiterer aussichtsreicher Kandidat auf den Sieg) im Stubai angereist.

Henrik Harlaut (SWE), der Sieger von 2018 beim FIS Freeski Slopestyle World Cup Stubai, zählt auch 2020 zu den Favoriten auf den Sieg. - Foto: Jona Zimmermann
Henrik Harlaut (SWE), der Sieger von 2018 beim FIS Freeski Slopestyle World Cup Stubai, zählt auch 2020 zu den Favoriten auf den Sieg. – Foto: Jona Zimmermann

James Woods aus Großbritannien meldet sich nach seiner Verletzung zurück im Weltcup-Zirkus und ist ebenso am Start wie Fabian Bösch sowie Weltcup-Gesamtsieger Andri Ragettli vom Swiss Freeski Team.

„Für uns Athleten ist es enorm wichtig, dass auch in diesem Ausnahmejahr sportlich etwas passiert und möglich gemacht wird. Es ist echt cool, dass die FIS und die Organisatoren alles geben, dass der Weltcup-Auftakt stattfinden kann. Ich liebe es, am Stubaier Gletscher zu fahren, denn der Park und die Setups sind immer spitze!“- Øystein Bråten, NOR

Bei den ÖSV-Athleten sind wir besonders gespannt auf den Start von Nachwuchstalent Dani Bacher, der bereits im letzten Jahr das erste Mal mit dabei sein sollte und nun noch mehr motiviert sein dürfte, seinen Style sowie technischen Tricks auf der internationalen Bühne zu zeigen. Außerdem sind aus dem österreichischen Team Lukas Müllauer, Sam Baumgartner, Julius Forer, Nicolas Biembacher, Hannes Rudigier sowie David Wolf mit dabei.

Starkes Starterfeld auch bei den Damen

Und auch bei den Damen sind erneut viele bekannte Namen mit dabei. Unter anderem das estnische Ausnahmetalent Kelly Sildaru sowie Mathilde Gremaud und Sarah Hoefflin aus der Schweiz.

Ist auch 2020 wieder dabei: Kelly Sildaru aus Estland.
Ist auch 2020 wieder dabei: Kelly Sildaru aus Estland.

Darüber hinaus freuen wir uns auch auf die Runs von Jennie-Lee Burmansson (SWE), Johanne Killi (NOR), Caroline Claire (USA) und den ersten Auftritt bei einem Slopestyle Weltcup von Aliah Eichinger aus Deutschland.

„Das war ein langer und steiniger Weg, aber ich bin sehr glücklich, dass ich jetzt wieder auf den Skiern stehen und an Wettkämpfen teilnehmen kann. Natürlich ist manchmal noch eine mentale Unsicherheit da, weil ich jetzt weiß, was passieren kann, aber in den jüngsten Trainings habe ich das gut hinbekommen. Körperlich fühle ich mich nach diesem harten Trainingssommer sehr fit.“ – Laura Wallner (AUT) über ihr Comeback nach der Verletzung


Video: FIS Freeski World Cup Stubai 2020 Teaser

Das Preisgeld beträgt dieses Jahr insgesamt 50.000 CHF und wird gleichmäßig auf die Frauen sowie Herren verteilt.

Wir freuen uns schon auf einen spannende Wettkampf beim FIS Freeski World Cup Stubai 2020. - Rider: Alex Hall (USA)
Wir freuen uns schon auf einen spannende Wettkampf beim FIS Freeski World Cup Stubai 2020. – Rider: Alex Hall (USA)

FIS Freeski World Cup Stubai 2020: Programm

Donnerstag, 19.11.2020
8.20 Uhr Training Damen
9.30 Uhr Qualifikation Damen
10.50 Uhr Training Herren
12.00 Uhr Qualifikation Herren

Samstag, 21.11.2020
10.15 Uhr Training Damen & Herren
Ab 11.30 Uhr Finalläufe Damen & Herren | LIVE auf ORF1 ab 11.20 Uhr *Programmänderungen vorbehalten

FIS Freeski World Cup Stubai 2020: Course-Preview

Der Kurs für den Slopestyle Weltcup am Stubaier Gletscher ist wie gewohnt aufgeteilt in Jumps und Jibs. Kreativ wird es vor allem bei den Rails nach den zwei Kickern. Hier das gesamte Setup im Überblick.


Video: FIS Freeski World Cup Stubai 2020 Course-Preview