Am Kitzsteinhorn findet man aktuell ein äußerst gutes Setup: Im Gletscher Park stehen allerhand Jibs bereit und in der Superpipe trainieren Olympia-Sieger für die kommende Saison. Alle Infos.

Das aktuelle Park-Setup am Kitzsteinhorn – Von Profis erprobt

Die Superpipe am Kitzsteinhorn

Die Öffentlichkeit kommt erst ab Dezember in den Genuss, die Profis dürfen schon heute. Die Superpipe am Kitzsteinhorn steht für die „Superpipe Training Weeks“ perfekt geshaped da und internationale Rider wie David Wise oder Cassie Sharpe arbeiten dort an ihren Tricks für die aktuelle Saison 18/19.  Insgesamt sind knapp 100 Freeskier sowie Snowboarder aktuell zum Trainieren am Kitzsteinhorn.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

@kitzsteinhornsnowpark hot laps, the setup is unreal. Filmed: @trennonpaynter @redbullcanada @salomonfreeski

Ein Beitrag geteilt von Noah Bowman (@noahbowmanski) am

Gebaut wird die Superpipe weiterhin von Alli Zehetner, der bereits für die halbe Röhre bei den Olympischen Winterspielen 2018 verantwortlich war. Sie ist 150 Meter lang und 6,5 Meter hoch. Möglich wurde der frühe Bau der Pipe durch Schneedepots, die im Mai 2018 angelegt und über den Sommer mit Vlies abgedeckt wurden.

„Durch meine Erfahrungen bei Olympia kann ich nun zusätzliches Know-how beim Pipe-Bau einsetzen. Unser frühes Angebot lockt die internationale Elite bereits im Herbst auf das Kitzsteinhorn. Hier können sie sich rechtzeitig für die Saison fitmachen.“ – Alli Zehetner

Die Rider sind ebenfalls sehr zufrieden mit der Halfpipe am Kitzsteinhorn.

„Sie ist einfach perfekt. Für mich ist jetzt die Zeit für die Feinabstimmung und das Üben der großen Tricks.“ – David Wise

Neben den bereits erwähnten Freeskiern sind weitere bekannte Gesichter wie Nico Porteous (NZL), Beau-James Wells (NZL), Noah Bowman (CAN) und viele weitere momentan vor Ort.

Der Glacier Park am Kitzsteinhorn

Das Gletscherplateau am Kitzsteinhorn bietet Freeskiern bereits seit einigen Wochen ein spaßiges Setup an. Zahlreiche Boxen, Rails, Tubes und kleinere Jumps sorgen für genug Abwechslung für die ersten Hot-Laps der Saison.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Snowpark Impressions.. @nitrousa @volcomsnow @electric_snow #kitzsteinhornsnowpark #kitzsteinhorn #zellamseekaprun

Ein Beitrag geteilt von Snowpark Kitzsteinhorn (@kitzsteinhornsnowpark) am

Erweiterungen im Laufe der Saison

In den kommenden Wochen und Monaten wird das Snowpark-Angebot am Kitzsteinhorn sukzessive erweitert. Im Dezember öffnet der Easy Park, im Januar 2019 der Central Park, und ab Februar startet der neue South Central Park.

Weitere Infos findet ihr auf der offiziellen Webseite.