Werbung

Dalbello Quantum-Kollektion 2022: Ein ausführlicher Einblick

Exklusives Interview mit dem Dalbello Produktmanager Giuseppe Bianchini, der uns einen äußerst interessanten Einblick gibt und viele Details über die neuen Dalbello Quantum 2022 Skitourenschuhe erklärt.

Mit der Bonded-Shell-Konstruktion, bei der die untere Außenschale des Schuhs aus zwei Teilen hergestellt wird, beschritt Dalbello absolutes Neuland. Zum Einsatz kam diese Technologie vergangenen Winter in der neuen „Quantum“-Kollektion. In Saison zwei kommen die Italiener gleich mit vier weiteren Modellen dieser revolutionären Serie daher, mit drei „Quantum Free“ und dem „Quantum Lite“. Giuseppe Bian­chini hat uns aufgeklärt, wie sie die neuen Schuhe entwickelt ­haben.

Interview: Dalbello Produktmanager Giuseppe Bianchini über die neuen Quantum 2022 Modelle

Hallo Beppe, vielen Dank, dass du für ein Interview in unserem Brand Guide zur Verfügung stehst! Könntest du uns zu Beginn etwas über deine Rolle bei Dalbello erzählen?

Es ist mir eine Freude, euch etwas über die Dalbello-Kollektion zu erzählen! Seit 2016 arbeite ich als Senior International Product Manager für die Dalbello-Skischuh-Kollektion einschließlich des Rennprogramms und der Schuhentwicklung. Zusammen mit meinem Testteam bin ich auch für den Test- und Zertifizierungsprozess jedes einzelnen Produkts verantwortlich.

Vorher war ich viele Jahre für Marker und Völkl als Techniker von alpinen Rennläufern wie Cristian Deville, Stefano Gross oder Riccardo Tonetti auf der ganzen Welt unterwegs. 2010 hab ich parallel angefangen, für Dalbello den ersten „DRS“-­Rennschuh zu entwickeln. Seit 2015 reise ich nicht mehr mit dem WM-Zirkus umher, sondern widme mich nun voll und ganz dem Skischuh.

Dalbello: Ein ausführlicher Einblick in die neue Quantum-Kollektion 2022
Dalbello: Ein ausführlicher Einblick in die neue Quantum-Kollektion 2022

Letzte Saison hat Dalbello mit der „Quantum“-Linie eine neue Zielgruppe erschlossen, die einen extrem leichten Schuh sucht, der den klassischen Tourenschuhen in puncto Performance überlegen ist. Die Lancierung der neuen Kollektion kam genau zum richtigen Zeitpunkt – zu einer Zeit, als die Skitouren der letzte Ausweg für Skisüchtige aus der Pandemie war. Wie war die erste Saison für die neuen Boots?

Der letzte Winter war mit Sicherheit eine großartige Startsaison, um die Dalbello-­Tourenserie auf dem Markt zu testen. Als Newcomer in diesem sehr speziellen Segment haben wir viel gelernt und sind alle sehr zufrieden.

Jetzt habt ihr die „Quantum“-Linie um drei weitere Modelle erweitert. Soll das „Quantum Free“-Trio die Lücke zu den berühmten „Lupo“ schließen?

Wir haben die „Quantum“-Linie mit den drei „Quantum Free“-Modellen vor allem deshalb vervollständigt, weil wir vom Markt das Bedürfnis verspürten, einen vielseitigeren Schuh zu haben, der leicht zu handhaben ist, sehr gute Bergaufeigenschaften hat, aber auch eine hervorragende Abfahrtsleistung bietet.

Die ursprüngliche „Quantum“-Linie war und ist sicherlich nicht für jedermann konzipiert, sie richtet sich hauptsächlich an Experten und fortgeschrittene Skitourengeher.

Die „Quantum Free“-Linie möchte hingegen eine größere Zielgruppe ansprechen.

Dies ist unserer Meinung nach sehr wichtig, besonders nach dieser Pandemie-Saison, in der sich viele Menschen dieser fantastischen Touren-Welt genähert haben.

Auf den ersten Blick fallen die beiden zusätzlichen Schnallen und der Strap auf. Sind das die wichtigsten Modifikationen am Schaft zu den bestehenden und leichten „Quantum“?

Der größte Unterschied ist sicherlich das Material, das wir für Schale und Manschette verwendet haben. Dieses besteht beim „Quantum Free“ aus faserverstärktem Verbundmaterial und nicht aus kohlefaserverstärktem Nylon, das wir beim „Quantum“ verwenden. Darüber hinaus ist auch die Dual-Link-Manschette im vorderen Teil anders geformt. Wir bezeichnen diese als X-Dual-Link-Manschette.

Die größere verlängerte Oberfläche und eine dickere Materialstärke erlaubten es uns, ein etwas weicheres Material zu verwenden. Dank der zusätzlichen Manschette mit ihren zwei Gliedern ist das Skifahren deutlich geschmeidiger und stützender, bleibt aber sehr vielseitig und eignet sich somit für jede Art von Terrain.

Der Hike-­and-Ride-back-Mechanismus ist auch etwas modifiziert und hat einen zusätzlichen Sicherheitshaken, um den Hike-and-Ski-Modus zu aktivieren und zu deaktivieren. Die Vorwärtsneigung der Manschette bei der „Free“-Linie beträgt +2,5 Grad im Vergleich zur „Quantum“-Linie, die mehr auf Abfahrtsleistung ausgerichtet ist.

Und schließlich ist noch die Gamasche widerstandsfähiger und dicker, was für eine bessere Druckverteilung der Schnalle sorgt.

Dalbello: Ein ausführlicher Einblick in die neue Quantum-Kollektion 2022
Dalbello: Ein ausführlicher Einblick in die neue Quantum-Kollektion 2022

Konntet ihr dabei recht einfach auf den bestehenden Modellen aufbauen? Oder musstet ihr in puncto Konstruktion doch mehr verändern, als ihr am Anfang gedacht hattet?

Wenn du von Beginn an eine komplette Kollektion planst, die länger als eine Saison bestehen soll, dann kannst du natürlich auf den bestehenden Modellen aufbauen und die Serie erweitern. Einfach ist das aber keineswegs.

Wie sieht es mit dem Liner aus? Wer eine gestiegene Abfahrts-Performance kreieren will, benötigt auch einen festen Innenschuh. Was habt ihr da aus dem Köcher gezogen?

Du hast absolut recht, Roman. Der Innenschuh ist stützender und steifer auf der Rückseite konzipiert. Zudem haben wir die Standposition niedriger gewählt, was ein anderes Volumen und eine andere Passform erzeugt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die „Quantum Free“-Liner eine alpine Liner-Konstruktion besitzen, die aus einem Futter, Polstern und einem Außenmaterial bestehen.

Zusätzlich haben wir dem Innenschuh vorgeformte Knöchelpolster spendiert. Die Liner sind natürlich etwas schwerer als die „Quantum“-Liner, aber die Abfahrts-Performance, der Halt und die Fersenstabilität sind maximiert worden.

Ihr habt den „Quantum“ aber auch in die entgegengesetzte Richtung modifiziert, denn das Gewicht des „Quantum Lite“ konntet ihr unter 900 Gramm drücken (875 g bei MP 26.5). Wo konntet ihr noch ein paar Gramm einsparen, ohne die Performance zu beeinträchtigen?

Der leichteste Schuh der Kollektion ist der „Quantum Lite“, ein extrem leichter Tourenschuh für alle, die sehr schnell und extrem wendig aufsteigen wollen. Er ist also für diejenigen gedacht, die das Tourengehen als Fitness sehen und denen die Abfahrtsleistung nicht Vordergrund steht. Als Erstes haben wir die Schale verkürzt, sodass die Boots der „Lite“-Linie bei gleicher Sohlenlänge eine ganze MP-Größe größer ausfallen als die restlichen „Quantum“.

Das perfekte Volumen erzielen wir über eine superdünne und leichte Einlegesohle aus Ultralon und durch eine hervorragend abgestimmte Beweglichkeit im Knöchelbereich. Auf diese Weise haben wir eine prä­zisere Passform und einen kürzeren und leichteren Schuh entwickelt, der besonders beim Aufstieg glänzt. Auch bei diesem Modell ist der Dual Link anders konstruiert.

Beim „Quantum Lite“ ist der vordere Teil aus reinem Carbon gefertigt – also leichter, aber steifer. Zudem ist die Gamasche des „Lite“ dünner und leichter.

Abschließend: Wie sieht generell die Zukunft bei Dalbello aus? Wollt ihr weiterhin in allen Segmenten präsent sein oder tendiert ihr womöglich in eine spezielle Richtung?

Nun, diese Frage solltest du besser an das Top-Management von Dalbello richten. Ich kann dir jedenfalls versprechen, dass wir mehr und mehr unser italienisches Know-how und unseren Geschmack in jedes einzelne Produkt der Linie einfließen lassen werden, damit die Leute so viele unvergessliche Erlebnisse wie möglich aus ihrer Zeit im Schnee mit nach Hause nehmen können.

Der Dalbello Quantum Free Asolo Factory 130 2022

Der Dalbello Quantum Free Asolo Factory 130 2022
Der Dalbello Quantum Free Asolo Factory 130 2022

Der „Quantum Free Asolo Factory 130“ der Italiener von Dalbello ist ein extrem vielseitiger Freetouring-Schuh, der das Beste aus den Freeride- und Touring-Welten vereint: exzellente Passform, souveräne Kontrolle und Kraftübertragung im Downhill-Modus sowie geschmeidiges und komfortables Gehen bergauf.

Seine innovative zweiteilige Schalen- und Manschettenkonstruktion sorgt für geringes Gewicht, anatomische Form und hohe Steifigkeit. Sie hat keinen Einfluss auf die Bewegungsfreiheit, sodass man beim Aufstieg Kräfte spart. Die zweiteilige X-Dual-Link-Manschette ermöglicht einen Bewegungsradius von mehr als 65 Grad! Bei der Abfahrt überträgt die größere Manschette die Steuerimpulse verlustfrei und gibt hervorragenden Halt und Skikontrolle.

Der Power Strap mit Klemme plus zwei spezielle Schnallen sorgen für hohe Verschlusskräfte, eine effektive Druckverteilung und seitliche Stabilität. Dank verbessertem Ski-/Geh-Mechanismus kann das Bein noch weiter nach vorne abknicken und sehr schnell von Geh- auf Abfahrtsmodus gewechselt werden. Der exklusive IF-Touring-Pro-Innenschuh mit hochdichter Polsterung und Vollschnürung bietet viel Komfort, festen Fersenhalt und eine ausgezeichnete Passform.

Natürlich kann er an die individuelle Fußform angepasst werden. Eine profilierte Vibram-Dual-Density-Rocker-Sohle verhilft zu gutem Grip beim Gehen und Klettern sowie zu einer spielfreien Kraftübertragung auf Bindung und Ski.

Specs

  • Flex: 130
  • Gewicht: 1.250 g (MP 26.5)
  • Hike-Modus: ja
  • Preis: 690 Euro

Weitere Infos zum Dalbello Quantum Free Asolo Factory 130 2022 findet ihr in unserer Produktdatenbank. Dort findet ihr zudem auch alle Details zu den weiteren Modellen von Dalbello aus der Saison 2021/2022.

Wir setzen Cookies ein, um Ihren Besuch auf unserer Website noch attraktiver zu gestalten. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und uns die Wiedererkennung Ihres Browsers ermöglichen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.