Werbung

Bollé: Weiterentwicklung von Brillengläsern durch A.I. (2022)

Global Marketing Manager Alexandre Israel erklärt uns im exklusiven Interview die Weiterentwicklung von Skibrillen bei Bollé durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz (A.I.) und Details über die neue Torus Skbrille.

Künstliche Intelligenz ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und in der Wissenschaft schon länger State of the Art. Bollé hat bei der Entwicklung seiner neuen Glastechnologie Volt auf A.I. gesetzt und mithilfe von Rechnern die optimale Performance von Scheiben im Schnee simuliert. Mit diesem Weg beschreiten die Franzosen Neuland und stoßen somit die Tür zu einem neuen Zeitalter auf.

Interview: Global Marketing Manager Alexandre Israel von Bollé

Hallo Alexandre! Wieder einmal habt ihr einige technische Änderungen an euren Goggles vorgenommen. Ihr habt ein neues Glas mit der Volt-Technologie im Pro­gramm. Kannst du uns etwas darüber erzählen?

Volt ist Bollés neue revolutionäre Technologie für kontrastreiche Gläser. Bei der Ent­wicklung dieser Optik ging es vor allem darum, den Kontrast zu verbessern und auch aus den Farben mehr heraus­zu­holen. Natürlich lag der Fokus bei dieser Technologie beim Einsatz im Schnee. Unser Ingenieurteam ist an diese Aufgabe etwas anders herangetreten als sonst.

Um die Farben auf außergewöhnliche Weise zu sehen, muss man die Farben auf außer­­gewöhnliche Weise testen können. Daher hat sich Bollé auf künstliche Intelligenz verlassen, die mehr als vier Millionen Möglichkeiten zur Farbverstärkung ausgewertet hat. Eine einzige Formel bietet eine unvergleichliche Erfahrung, die so einzigartig ist, dass sie patentiert wurde.

Die Volt-Technologie erzeugt 30 Prozent mehr Kon­trast und zeigt, was Bollé wirklich ausmacht: ein innovativer Marktführer zu sein, der unermüdlich die Grenzen des Machbaren verschiebt.

Mit Volt und Phantom sind wir nun eine der wenigen Marken, die über zwei bahnbrechende Techno­lo­gien für Brillengläser verfügen, was unsere Kompetenz in diesem Bereich unterstreicht.

Bollé Torus 2022 Skibrille
Bollé Torus 2022 Skibrille

Du hast von künstlicher Intelligenz während des Entwicklungsprozesses gesprochen. Wie können wir uns das ­vorstellen?

Da sich in der Optik alles um Physik dreht, war es notwendig, auf leistungsstarke Computer zur Berechnung und Optimierung der Pigmentrezeptur für eine bestimmte Anwendung bei der Produktion zurückzugreifen.

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz bietet uns unglaubliche Möglichkeiten, die wir auch in anderen Entwicklungen bereits erfolgreich angewandt haben.

Bollé nutzt künstliche Intelligenz zur Weiterentwicklung ihrer Brillengläser.
Bollé nutzt künstliche Intelligenz zur Weiterentwicklung ihrer Brillengläser.

Glaubst du, wir können in Zukunft noch mehr Lösungen wie diese mithilfe der A.I. erwarten – von euch bei Bollé und generell aus dem Outdoor-Sport?

Jede Marke ist auf der Suche nach Opti­mie­rung, sei es bei Produkten, Dienstleistungen oder auch bestimmten Prozessen. Künstliche Intelligenz ist eine Möglichkeit, auf einige dieser Herausforderungen schnell und effektiv zu reagieren. Es würde mich nicht überraschen, wenn wir in den nächsten Jahren mehr davon in der Outdoor-Branche sehen würden.

Du hast Phantom schon angesprochen. Zusammen mit Volt habt ihr jetzt zwei hochtechnische Gläser im Programm. Konkurrieren sie miteinander oder haben die beiden Scheiben jeweils klare Vor- und Nachtei­le gegenüber der anderen ­Technologie?

Beim Skifahren suchen die Menschen immer nach einem unvergesslichen Erlebnis.

Phantom und Volt wurden beide entwickelt, um genau dieses Ziel zu erreichen. Dabei müssen wir aber auch den Aspekt mit einbeziehen, dass genau dieser Erfahrung individuelle Bedürfnisse vorangehen. Phantom ist die fortschrittlichste phototrope Linse auf dem Markt, die bei allen Wetterbedingungen eine hervorragende Sicht bietet.

Sie eignet sich perfekt für Skifahrer, die den ganzen Tag in den Bergen verbringen und in Gebieten mit unterschiedlichen Helligkeitsstufen fahren. Volt hingegen ist dank ihrer Hochkontrasttechnologie ein visuelles Erlebnis.

Diese Scheibe wurde speziell für Skifahrer entwickelt, die auf der Suche nach mehr Details und einer besseren Interpretation der Schneeoberfläche sind. „Nachteil“ bei diesem Glas ist, dass man je nach Wetterlage das richtige Volt-Glas auswählen muss.

Gibt es eine Möglichkeit, diese beiden Technologien zu vereinen, oder ist das nicht möglich?

Alles ist möglich und unser Entwicklungsteam erforscht ständig neue Möglichkeiten – auch in diese Richtung. Ausgangspunkt ist jedoch immer der Ver­braucher. Seine Bedürfnisse wollen wir mit unseren Produkten erfüllen.

Es geht ja nicht nur darum, Innovationen zu entwickeln, sondern auch darum, dass sie für unsere Kunden Sinn machen.

Das ist natürlich wiederum wahr. Bei der „Mammoth“ können die Käufer beispielsweise zwischen Volt- und Phantom-Gläsern wählen. Ist diese Option auch für andere Produkte geplant?

Auf jeden Fall! Andere Modelle wie die „Nevada“, die „Maddox“ oder auch die „Y7“ bieten beide Optionen.

Bei der "Mammoth" Brille sowie weiteren Modellen von Bollé könnt ihr zwischen verschiedenen Gläsern wählen.
Bei der „Mammoth“ Brille sowie weiteren Modellen von Bollé könnt ihr zwischen verschiedenen Gläsern wählen.

Die Volt-Technologie kommt auch bei der neuen „Torus“ zum Einsatz. Zusätzlich kommt die Brille mit einer torischen Scheibe daher. Ist das ein großer Schritt nach vorn in der zukünftigen Kollektion?

Die Outdoor-Branche befindet sich in einer ständigen Entwicklung. Was Goggles betrifft, sind torische Gläser heute die beste Option in Bezug auf die Optik. Durch ihre komplexere Wölbung im Vergleich zu sphärischen Linsen haben sie nachweislich ein größeres Sichtfeld und weniger Verzerrungen.

Für Bollé ist das definitiv ein großer Schritt, denn die „Torus“ ist unser erstes Modell mit torischen Gläsern. In den nächsten Jahren könnt ihr sicherlich mit weiteren torischen Modellen von uns rechnen. In unserem Sortiment ist es sinnvoll, Produktfamilien oder Franchises mit beliebten Modellen zu schaffen wie die „Ryft“ für unsere Helme oder die „Nevada“ für unsere Brillen.

Wir haben definitiv große Ambitionen mit der „Torus“, die wahrscheinlich unsere nächste große Produktfamilie wird.

Die Bollé Torus 2022 Skibrille im Detail

Bollé Torus 2022 Skibrille
Bollé Torus 2022 Skibrille

Dank ihrer torischen Form und des optimierten Rahmens garantiert die „Torus“ ein besonders weites Sichtfeld ohne Verzerrungen. Sie bietet die bestmögliche Optik und maximiert gleichzeitig den Luftstrom, um ein Beschlagen zu verhindern.

Erhältlich ist die Goggles mit Volt, dem revolutionären neuen Hochkontrastglas von Bollé für ein unvergessliches Erlebnis.

Specs

  • Scheibe: torisch
  • Wechselsystem: ja
  • Farbe: Deep Green Matte
  • Preis: 140 Euro
Wir setzen Cookies ein, um Ihren Besuch auf unserer Website noch attraktiver zu gestalten. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und uns die Wiedererkennung Ihres Browsers ermöglichen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.