„Badlands“ Trailer (2016) & Interview – Not So Local

Trailer und Kurzinterview mit Ole Pavel sowie LC Pilon

Die kanadische Crew „Not so Local“ hat vor kurzem ihren neuen Trailer zu „Badlands“ veröffentlicht. Wir haben mit Freeski Germany Rider Ole Pavel, der ebenfalls Crew Member ist, über den neuen Streifen sowie die Crew gesprochen und warum dieser Film der letzte Full Movie sein wird.

Die Not so Local Crew hat in den letzten Jahren bereits mit Videos, Full Movies und Preisen bei den IF3 Awards auf sich aufmerksam gemacht. Innerhalb der Core Szene genießt die Crew und die Rider hohen Respekt für die Hingabe mit der die Jungs Skifilme produzieren und dabei den Ski-Bum Lifestyle feiern und zum Zuschauern transportieren.

Wir haben Ole Pavel ein paar kurze Fragen zu seiner Rolle in der Crew, dem neuen Movie und dem Spirit in der Gruppe gestellt. Zuletzt beantwortet LC Pillon, so etwas wie der Cinema-Mastermind hinter allem, die Frage, warum „Badlands“ der letzte Full Movie sein wird.

2014 gewann die Not so Local Crew den Titel für "Best Editing" für ihren Movie Dead End
2014 gewann die Not so Local Crew den Titel für „Best Editing“ für ihren Movie Dead End

Den Full Movie „Dead End“ aus dem letzten Jahr findet ihr HIER bei uns.

Riders: Nicky Hartmann, Frédérik Pratte, Chris Bolduc, Phil Langevin, Samuel Gagnon, Jérémy Quirion, Jeremy Pancras, Ole Pavel, Maxwell Moffatt, Philippe Gaucher

Wie bist du Teil der „Not so Local“ Crew geworden?

Ole: Meine vorletzte Saison (14/15) habe ich zum großen Teil in Whistler verbracht, da sind alle die zum shredden dort sind ein bisschen wie eine große Familie, mit der man zusammen auf den Berg geht und abends ein paar Bier trinkt. Umso mehr Shred-Days und Bier man dann zusammen hat, desto dicker werden dann auch Freundschaften und so ist die Crew mehr als nur eine „Filmproduktion“, sondern einfach eine große Gang mit den besten Homies.

not_so_local_dead_end_full_movie_and_interview-4Eure Shots sehen für eine Ski Bum Crew ziemlich professionell aus. Wer ist bei euch für das Filmen, Schneiden und den Look der Videos zuständig?

Ole: Der Lenker & Denker / Director / Editor / Main Cinematographer ist Louis-Charles Pilon aka LC. Er zieht so ziemlich alle Fäden, unterstützt wird was Kamera angeht von Paul und Nic. Jeder hält aber mal die Kamera in der Hand und LC vereint dann alles zu einem. Am letztjährigen Projekt „Dead End“ saß er seinen Erzählungen nach ca. 600 Stunden dran für einen 30 Minuten Flick. Er hat einfach immer genaue Vorstellungen von dem, was er machen will und wie er das anstellt, was letztendlich diese Ski Bum Movies zu dem macht, was sie sind!

not_so_local_dead_end_full_movie_and_interview-1Wie setzt sich der Rest der Crew zusammen? Seid ihr eher eine lose Gruppierung an Ridern, die eben zusammen unterwegs sind oder gibt es einen festen Kern?

Ole: Der feste Kern ist eine Gruppe von besten Freunden aus Montreal, die das alles gestartet haben. Durch die Aufenthalte in Whistler verteilt sich aber die Crew einmal durch Kanada und eben auch bis zum nahe gelegenen Deutschland.

Beim diesjährigen Projekt lag der Schwerpunkt viel auf Urban, wo sich die Heimat der Boys, Quebec, natürlich relativ gut eignet.. Haha.

Es ist aber jeder Teil der Crew der mit auf dem Berg ist oder Abends mit an der Bar. Gerade auch in Whistler, wo es einige Filmcrews gibt, kann man da keine Grenzen ziehen, sondern jeder shreddet mit jedem und jeder hängt mit jedem ab. Nach der Saison bleibt der eine Teil dann in Whistler, der andere geht zurück nach Quebec oder Europa und so verteilt sich das alles ein bisschen.

Wie würdest du den Spirit innerhalb eurer Crew beschreiben? Habt ihr alle eine gemeinsame Einstellung, Ziele, eine Message die ihr transportieren wollt?

Ole: Wenn man die Filme genau anschaut, hat jeder so ein bisschen eine eigene Story und Message – wie verschiedene Kapitel. Zusammenfassend steht aber einfach immer die Crew und das Shredden im Vordergrund und was das eben alles mit sich bringt – die Freundschaften, das Reisen usw.

So eine Crew macht aber auch aus, dass es viele verschiedene Typen gibt. Der eine sieht Skifahren vielleicht mehr von der progressiven Seite, der andere von Seiten der Kunst, der Nächste will einfach nur mit mit den Homies auf dem Berg sein. So vereinen sich dann all diese Typen und jede Ansicht wird irgendwie erfüllt, wenn man zusammen auf den Berg rauf fährt. Egal ob es einfach nur ein Gangshred ist, Hot Laps mit der Cam oder eben die wöchentlichen Stammtisch-Turn Ups im Garfinkels in Downtown Whistler BC. Haha.

In der Beschreibung zu „Badlands“ sagt ihr, dass es der letzte Film von „Not so Local“ sein wird. Warum?

Beantwortet von LC Pilon ( Director, Filmer, Editor)

LC: With the crew being scattered around the world, it’s hard to meet up and organise shoots when we are fully auto financed and that we are purely doing the notsolocal movies out of passion but that dosent pay the bills.

So much time and effort has been put into these movies and its just not worth it anymore.

The effort gets bigger and bigger but the views just arent getting higher. People cant even finish a goddam trailer on vimeo! It’s all short format oriented now and movies dont attract any attention anymore.

We will still be making short edits for fun but we all got to get on with our lives. We will never be local (never not so local) but we will still be present and keep on spreading the stoke about shredding with a crew, just not with full lenght movies anymore.

not_so_local_dead_end_full_movie_and_interview-3