Ski Slopestyle: Sarah Hoefflin holt Gold - Olympia 2018 - Foto: Eurosport
Ski Slopestyle: Sarah Hoefflin holt Gold - Olympia 2018 - Foto: Eurosport

Die Frauen haben beim Slopestyle Contest der Olympischen Spiele 2018 in Südkorea eine sehenswerte Show hingelegt. Sarah Hoefflin aus der Schweiz holt Gold vor ihrer Teamkollegin Mathilde Gremaud und Isabel Atkin (GBR).

Hat sich das Slopestyle Gold verdient: Sarah Hoefflin - Foto: Eurosport
Hat sich das Slopestyle Gold verdient: Sarah Hoefflin – Foto: Eurosport

Gestern war es also endlich soweit: Der erste Ski Slopestyle Contest bei den Olympischen Spielen 2018 stand auf dem Programm. Das Wetter spielte zum Glück mit und ermöglichte einen fairen Contest, bei dem die Frauen ihr volles Können zeigen konnten. Im Finale fehlten bereits einige Favoriten wie zum Beispiel Kelly Sildary, die verletzungsbedingt gar nicht erst anreisen konnte. Aber auch die Qualifikation war bereits für einige der besten Ladies Endstation: Kim Lamarre (USA), Tess Ledeux (FRA) und die Olympiasiegerin im Slopestyle von 2014, Dara Howell, kamen nicht über die Qualifkationsrunde hinaus.

Die einzige deutsche Starterin Kea Kühnel zeigte einen guten Run mit soliden Rail Tricks sowie einem Switch 5, Left Cork 7 und Right 3 auf den Kickern. Das reichte am Ende für den 18. Platz und damit verpasste Kea das Finale der besten 12 leider.

Slopestyle Finals

Die Siegerin der Goldmedaille Sara Hoefflin aus der Schweiz - Foto: Eurosport
Die Siegerin der Goldmedaille Sara Hoefflin aus der Schweiz – Foto: Eurosport

In den Finals hatten die 12 besten Frauen aus der Qualifikation dann drei Runs zur Verfügung, um ihren besten Lauf in den massiven Kurs zu stellen. Gleich im ersten Durchlauf zimmerte dann die Schweizerin Mathile Gremaud ihren besten Run raus: Technische Rail Tricks, unter anderem mit einem Front Swup Pretzel 2 an einem der extrem hohen Rails. Am Kicker konnte sie dann einen Left 7, Rodeo 9 auf Switch Dub 10 stehen, sackte einen Score von 88.0 ein und dieser reichte ihr dann bis zur Silbermedaille.

Vor allem der dritte und letzte Run war sehr spannend. Sarah Hoefflin war relativ früh dran und legte ihren Goldrun hin: Front 2 on, switch lip on disaster am Double Kinked Rail, blind 2 out am Flat Rail und auf der Kickerline ein Rightside 5 Mute, ein extrem weiter switch right 7 Mute auf switch Double 9. Der Run wurde von den Judges mit einem 91.20 Score sowie der Goldmedaille belohnt.

Der Winning Run von Sarah Hoefflin

Nach dem hervorragenden Run von Hoefflin standen noch einige Hochkaräter am Dropin aber keine der anderen Frauen konnte sie von ihrer Spitzenposition wieder verdrängen und so holt die Schweiz Gold und Silber, Bronze geht nach Großbritannien an Isabel Atkin.

Heute Nacht sind dann die Männer dran und hierfür kann man eine richtig fette Show erwarten. Die beste Möglichkeit den Contest Live zu verfolgen habt ihr bei Eurosport. Der Eurosport Player kostet ein paar Euro, allerdings hat man dann auch einen stabilen HD Stream mit den kompetenten Kommentatoren-Duo Nico Zacek und Tobi Reindl!

Die drei Top Runs aus dem Finale

Das Slopestyle Ergebnis der Frauen in der Übersicht

Das Endergebnis der Frauen im Slopestyle bei den Olympischen Spielen 2018.
Das Endergebnis der Frauen im Slopestyle bei den Olympischen Spielen 2018.