Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie findet die wichtigste Wintersportmesse ISPO 2021 nicht wie gewohnt auf dem Münchner Messegelände statt, sondern ausschließlich online. Alle Infos in der Übersicht.

Die ISPO 2021 sollte ursprünglich vom 1. bis 5 Februar 2021 wie gewohnt in München auf dem Messegelände stattfinden. Aufgrund der aktuellen Lage haben sich die Organisatoren jedoch für eine reine Online-Veranstaltung entschieden.

Trotz des Online-Formats soll es Marken weiterhin möglich sein, ihre Brands sowie Produktneuheiten im Rahmen der ISPO 2021 vorzustellen. Auch ein Austausch mit der Industrie sowie das wichtige Networken auf der Messe zur Pflege von internationalen Geschäftsbeziehungen soll weiterhin möglich sein.

„Sowohl die Kunden als auch wir als Veranstalter haben einen hohen Anspruch an die Internationalität und Qualität der ISPO Munich. Unter den derzeitigen Rahmenbedingungen könnten wir diese Erwartungen auf beiden Seiten nicht erfüllen. Mit der ISPO Munich Online ermöglichen wir allen Kunden weltweit die Teilnahme an der Veranstaltung. Gleichzeitig können wir Formate verwirklichen, um neue Zielgruppen zu integrieren. Ich bin mir sicher, dass wir im Februar ein Event erleben werden, das digitalen Branchenaustausch auf höchstem Niveau bieten wird.“ – Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

Im Mittelpunkt der fünftägigen digitalen Veranstaltung ISPO 2021 stehen die Fokusthemen Kreativität & Digitalisierung, Gesundheit und Nachhaltigkeit.
Im Mittelpunkt der fünftägigen digitalen Veranstaltung ISPO 2021 stehen die Fokusthemen Kreativität & Digitalisierung, Gesundheit und Nachhaltigkeit.

ISPO 2021: Digitalisierung, Gesundheit und Nachhaltigkeit im Fokus

Im Mittelpunkt der fünftägigen digitalen Veranstaltung stehen die Fokusthemen Kreativität & Digitalisierung, Gesundheit und Nachhaltigkeit. Das ISPO Munich Online Konferenzprogramm bietet hierzu zahlreiche Möglichkeiten für Diskussionen und Interaktion. Insbesondere durch die seit Corona gestiegene Bedeutung von Sport und Outdoor – aktuell stark verknüpft mit dem Thema Gesundheit – hat sich der Bedarf nach einer Plattform, welche die wichtigsten Marken, Key Player und Top-Athleten miteinander verknüpft und neue Impulse generiert, erhöht.

Solche Bilder wird es von der ISPO 2021 leider nicht geben.
Solche Bilder wird es von der ISPO 2021 leider nicht geben.

Endkunden werden erstmal Teil der ISPO 2021

Neben dem Fachpublikum erhalten erstmals auch Endkonsumenten die Möglichkeit der digitalen Partizipation und zum direkten Dialog mit der Branche. In Brandrooms für Produktpräsentationen, Workshops und Masterclasses haben Marken und Unternehmen die Möglichkeit, sich Sport- und Outdoor-Fans auf der ganzen Welt digital zu präsentieren und mit ihnen in den Austausch zu gehen.

„Die Erfahrungen aus den ISPO Re.Start Days helfen uns sehr, die Online-Edition der ISPO Munich im kommenden Februar noch besser umzusetzen und gezielt auf die Bedürfnisse aller Teilnehmer einzugehen. Unser Ziel ist es – auch in diesen unsicheren Zeiten – der Branche die bestmögliche Plattform für Wachstum und neue Impulse zu bieten.“ – Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München

Wir werden die persönlichen Gespräche mit euch und unsere alljährliche sowie legendäre Standparty auf der ISPO sehr vermissen.
Wir werden die persönlichen Gespräche mit euch und unsere alljährliche sowie legendäre Standparty auf der ISPO sehr vermissen.

Aktuelle Produktneuheiten findet ihr in unserem Brandguide 2021.

Über alles Wichtige rund um die ISPO 2021 halten wir euch natürlich weiter auf dem Laufendem. Ein großes Produktspecial mit allen Neuheiten für das Jahr 2021/2022 befindet sich bei uns in der Redaktion bereits in der Planung.