Spätestens seit dem Nine Knights 2014 ist der Name Jesper Tjäder in aller Munde. Grund dafür war sein waghalsiger Double Backflip über das gesamte Castle Setup. Nach dem Naked Superman von Teddy Berr im Jahr 2011 war dieser mit Sicherheit eine der legendärsten Aktionen, die je beim Nine Knights gerissen wurden. Doch der 21-jährige Draufgänger aus Österund hat noch viel mehr drauf als Backflips, obwohl diese sein absoluter Lieblingstrick sind. Classic daredevil style made in Sweden!

Hey Jesper! Alles klar bei dir? Wie war dein Sommer?
Yo, bei mir ist alles klar soweit. Ich bin gerade erst von einem längeren Trip aus Neuseeland wieder gekommen und brauche erstmal ein wenig Zeit, um mich zu entspannen. Es war definitiv ein richtig guter Sommer für mich mit jeder Menge Skifahren, aber im Endeffekt auch genug Zeit, um auszuspannen.
 
Klingt super! Also hast du deine Ladung Summer Skiing abbekommen. Wo warst du denn überall zum Shredden?
Ja, auf jeden Fall! Ich habe viel Zeit auf den Brettern verbracht und meine Runden im Park gedreht! Im Frühsommer war ich ein wenig hier in Norwegen unterwegs, aber dann ging es auch schon weiter nach Neuseeland und Australien. Dort war ich ungefähr für einen Monat beim Shredden und jetzt bin ich endlich wieder Zuhause.

Jesper Tjäder ©Sweet Protection/Johan Wildhagen
Jesper Tjäder ©Sweet Protection/Johan Wildhagen

Bist du also keiner der Rider, die im Sommer eine Pause brauchen, um Kraft für die Saison zu tanken?
Ich brauche tatsächlich keine besonders lange Pause vom Skifahren, schließlich ist es die Sache, die ich am Liebsten mache. Aber ein bis zwei Wochen zum Chillen zwischendurch nehme ich im Jahr schon ganz gerne mit.