Freestyle Academy in LAAX

Laax

Europas erste Freestyle-Halle in LAAX ist „the place to be“ für alle Beginner, Fortgeschrittenen und Profis – ganz gleich, ob auf Ski, auf dem Snowboard, als Skater oder Biker. Auf 1.200 Quadratmetern bietet die Freestyle Academy optimale Trainingsbedingungen: Die umfangreiche Trampolin-Area, die Skate Bowl sowie Mikroramp, der Snowflex-Übungshang, ein Big Air mit drei verschiedenen Absprüngen und eine mit einem Airbag gefüllte Grube für eine sichere Landung sind die Highlights der Halle. Die Academy sichert zudem ganzjährig und wetterunabhängig Freestyle-Spaß. Zahlreiche Kurse, Trainings und Camps sorgen für zusätzliche Action und Abwechslung – ganz getreu dem Motto: Vorbeikommen, ausprobieren, Spaß haben und neue Leute treffen.

Beim Big Air (1) geht es auf dem Snowboard und auf Ski hinunter, bevor der Absprung über einen Kicker (Schanze) erfolgt. Hoch in der Luft üben Freestyle-Fans Tricks und Sprünge – und landen sicher im Airbag (2), einer 15 Meter langen, zwei Meter tiefen Grube.

Bildschirmfoto 2015-12-14 um 10.13.47Um sich auf die Sprünge über den Kicker bestens vorzubereiten, ist der Snowflex-Übungsbereich (3) genau richtig. Hier können sich Freestyler an den teppichähnlichen Belag gewöhnen, der den Schneeverhältnissen im Gelände nachempfunden ist. Für zusätzlichen Spaß und Platz zum Austoben gibt es im Übungsbereich noch eine Box.

Die Trampolin-Area (5) der Freestyle Academy treibt das Adrenalin ebenfalls in die Adern: Hier werden Körperbeherrschung und der Orientierungssinn für spätere Tricks verbessert. Für ein sicheres Training und eine sanfte Landung sorgen mit Luft gefüllte Kissen (Bag Jumps). So steht selbst komplizierten Tricks nichts mehr im Weg.

Auch Skater sind in der Freestyle Academy herzlich willkommen. Skate-Action in einer Bowl (6) mit verschiedenen Höhen, Winkeln und Cornern macht die Skater glücklich. Eine Street Skate Area (8) und eine Mikroramp (4) runden den Skatebereich ab.

Eine Boulder-Wand (9) für Freeclimber gehört ebenso zur Freestyle Academy wie der Kids Room (10), in dem sich die Ein- bis Fünfjährigen austoben Seite 2 / 2 können. Am Sonntagvormittag wird sogar die gesamte Halle zum Abenteuerspielplatz für die Jüngsten: Dann können in Begleitung von Erwachsenen alle „Flying Ants“ bis fünf Jahre frei durch die Halle toben.

Oberhalb der Trampolin-Area bietet ein Café (7), Hotspot der Indoor-Base, einen perfekten Ausblick und italienische Kaffeespezialitäten.

Kurse im Winter 2015/16
Bevor Besucher die Freestyle Academy das erste Mal auf eigene Faust erkunden können, ist eine Teilnahme am Einführungskurs „Royal Coachman“ Pflicht. Der Kurs – auch für Kids bereits ab sechs Jahren – vermittelt relevante Sicherheits- und Verhaltensregeln. Außerdem erklären die Coaches alle wichtigen Stationen der Halle. Wer an seiner Sprungtechnik feilen will, ist im „How to do Flips“-Kurs richtig aufgehoben: Grundlagen wie die Front-, Back- und Sideflips stehen hier auf dem Programm. Besonders intensive Betreuung und ein Programm nach Maß bieten die Coaches zudem im Privatunterricht, der ebenfalls die ganze Saison über buchbar ist. Der Abendkurs „Skateboard Beginners“, einwöchige Camps für Acht- bis 17-Jährige und regelmäßige Trainings runden das Programm der Freestyle Academy ab. Passendes Equipment hierfür kann direkt vor Ort gemietet werden.

Preise
Eintritt: Skate-/Boulder-Wand: ab CHF 6 für 2,5 h
Ganze Halle: ab CHF 17 für 2,5 h
Flying Ants (bis 5 Jahre): CHF 6 für 2,5 h (Begleitung gratis)

Einführungskurs „Royal Coachman“:
Kinder: CHF 33 Jugendliche: CHF 44
Erwachsene: CHF 55

Weitere Informationen zur Freestyle Academy: www.freestyleacademy.com
Facebook: www.facebook.com/FreestyleAcademy
Weitere Informationen zu LAAX: www.laax.com
Facebook: www.facebook.com/laax