Dane Tudor ist wahrlich kein Neuling in steilem Gelände und trotzdem gibt es auch für ihn besondere Lines. Hier erzählt er uns von seinem bisher steilsten und technischstem Run.

Text: Dane Tudor / Fotos: Blake Jorgenson

Foto: Blake Jorgenson

„My Day“ mit Dane Tudor in British Columbia, Kanada

Diese kleine Story zeigt einmal mehr, wie gründlich sich die Jungs auf ihre Runs vorbereiten – und dass sie auch im besten Freeride-Alter immer noch dazulernen. Auch ein Herr Tudor hat wohl noch immer nicht sein gesamtes Potenzial ausgeschöpft.

Letzten Winter hat es mich mit Sherpa Cinema nach Mica zum Heli­skiing verschlagen, um dort für „The Columbia River Project“ ­Footage in den Kasten zu bekommen. Ich war zwar schon oft in Revelstoke und wollte schon immer mit der Crew von Mica in die umliegenden Berge fliegen, aber bislang hatten sich unsere Wege noch nie gekreuzt. Aus diesem Grund war ich extrem gespannt, was mir die Jungs vor die Nase setzen würden.

Foto: Blake Jorgenson
Foto: Blake Jorgenson

 

„Diese Line war die steilste und technischste meines Lebens. Ich habe unglaublich viel gelernt für die Zukunft.“ –  Dane Tudor

Und gleich an unserem ersten Tag droppten uns die Guides auf der Ridge von The Harp Wall aus dem Hub­schrauber. Einen besseren Namen für diesen Spot kann man nicht finden, denn scharfe Spines scheinen wie die Seiten einer Harfe über die massive Felswand gespannt zu sein.

Foto: Blake Jorgenson
Foto: Blake Jorgenson

Alle waren wir von diesem Anblick beeindruckt – Christina Lustenberger, Sammy Carlson und Hadley Hammer. Jeder pickte sich seine Line aus dem Spine-Kuchen – ich entschied mich für die technischste, die sich in dem Face versteckt hielt. Nachdem die Line genau definiert war, wur­de ich auf den Grat geliftet und stand schließlich am Drop-in.

„Dane dropping in five, four, three, two, one…“

Der obere Teil war so steil, dass mein Ellenbogen die Wand berührte. Nach zwei Jump Turns musste ich auf der rasiermesser­scharfen Spine länger abrutschen, um bis zum Roll-over zu gelangen. Ich stellte also meine Skier gerade, blies durch die weiße Sluff-Wolke und schaffte es schließlich ohne Sturz bis zu den anderen Ridern in der Bowl.

Dane Tudor

Alter: 29 Jahre
Wohnort: Pemberton, BC
Motto: „All you need is deep.“
Instagram: @danetudor
Facebook: Dane Tudor

Die Line im Full Movie „Children of the Columbia“

Die oben beschriebene Line von Dane Tudor könnt ihr in dem absolut sehenswerten Full Movie von Sherpas Cinema „Children of the Columbia“ bestaunen (bei ca. 19:20). Weitere Infos zu dem Film findet ihr in unserem Full Movie– sowie im Teaser-Artikel.