Wir haben die Crystal Family Snowparks besucht und berichten euch, was die Setups am Fellhorn (Oberstdorf) sowie im Kleinwalsertal an der Kanzelwand zu bieten haben.

Ein 2-Länder-Skigebiet, drei Snowparks

Das Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand ist sowohl von Oberstdorf in Deutschland als auch der Kanzwelwand im Kleinwalsertal zugänglich. Auf der deutschen Seite war bis 2013 der Fellhornpark ein zentrales Element der deutschen Freestyle-Infrastruktur und beliebter Treffpunkt der Szene.

Seit dem hat sich viel getan in dem Skigebiet und die zuvor eigenständig agierenden Parks haben sich mittlerweile zur Crystal Family zusammengeschlossen. Mit insgesamt drei Freestyle-Arealen, davon zwei klassische Snowparks sowie ein Funslope, sollen Kids in jungen Jahren für das Thema Freestyle begeistert und bis hin zum fortgeschrittenen Können mit der entsprechenden Infrastruktur versorgt werden.

Video: Parkcheck der Crystal Family (Crystal Ground, Grystal Peak & Crystal Slope) mit Lukas Harzheim

Crystal Slope, Funslope, Fellhorn

Der Crystal Slope am Fellhorn richtet sich mit seinen Wellen, Steilkurzen, einem Tunnel und einer Butter-Sound-Box an die jüngste Zielgruppe und Freestyle-Anfänger.

Der Crystal Slope richtet sich an die jüngste Zielgruppe und ist vor allem für Anfänger aller Altersgruppen sowie Familien geeignet. Die ca. 840 Meter lange Funslope bietet Wellen, Steilkurven, eine Butter Box (mit Soundeffekt), einen Tunnel sowie mehrere High-Five Hände.

In Steilkurzen kann jeder äußerst behutsam an das Thema Freestyle herangeführt werden.
In Steilkurzen kann jeder äußerst behutsam an das Thema Freestyle herangeführt werden.

Die Fuslope befindet sich an dem ehemaligen Platz des Fellhornparks und ist über den 6er Sessellift  „See-Eckbahn“ erreichbar bzw. über die Endstation der Gondel „Fellhornbahn“, die im Tal startet.

High-Five Hände und Wellen sorgen für Abwechslung.
High-Five Hände und Wellen sorgen für Abwechslung.
Der Crystal Peak Fun Slope schlängelt sich ca. 850 Meter über den Hang hinab.
Der Crystal Peak Fun Slope schlängelt sich ca. 850 Meter über den Hang hinab.
Auf der Butterbox mit Soundeffekt findet man einen ungefährlichen Einstieg in die Welt der Snowpark Features.
Auf der Butter Box mit Soundeffekt findet man einen ungefährlichen Einstieg in die Welt der Snowpark Features.
Am Ende des Fun Slopes geht es ab durch den Tunnel und ...
Am Ende des Fun Slopes geht es ab durch den Tunnel und …
... für ein letztes High Five zu dem Crystal Slope Maskottchen.
… für ein letztes High Five zu dem Crystal Slope Maskottchen.
Die alte Chill Area des Fellhornparks lädt nach wie vor zum Verweilen ein.
Die alte Chill Area des Fellhornparks lädt nach wie vor zum Verweilen ein.

Crystal Peak, Kids Park – Fellhorn

Der Crystal Peak in direkter Nachbarschaft des Funslopes bietet die Möglichkeit für Freestyle-Anfänger die nächsten Schritte zu gehen.

Den Crystal Peak Kidspark erreicht man ebenfalls über den 6er Sessellift  "See-Eckbahn" oder die Gondel vom Tal aus.
Den Crystal Peak Kidspark erreicht man ebenfalls über den 6er Sessellift  „See-Eckbahn“ oder die Gondel vom Tal aus.
Dort gibt es vor allem kleine Sprünge und steilere Wellen in mehreren Varianten.
Dort gibt es vor allem kleine Sprünge und steilere Wellen in mehreren Varianten.
Für die ersten Slides sind zudem zwei PVC Rohre vorhanden.
Für die ersten Slides sind zudem zwei PVC Rohre vorhanden.

Crystal Ground  – Riezlern, Kleinwalsertal

Für ambitionierte Freestyle-Kids sowie fortgeschrittene Fahrer gibt es auf der österreichischen Seite im Tal mit dem Crystal Ground einen ausgewachsenen Snowparks mit vielen Jibs in allen Varianten, einer Hip und kleinen Jumps.

Das Setup wird regelmäßig von der Shape Crew umgebaut und erweitert, für Abwechslung während der gesamten Wintersaison ist also gesorgt.

Das aktuelle Setup des Crystal Ground Snowparks im Kleinwalsertal im Überblick.
Das aktuelle Setup des Crystal Ground Snowparks im Kleinwalsertal im Überblick.
Zum Eingang des Crystal Ground Snowparks kommt man am Ende der langen Talabfahrt der Kanzelwand oder ganz schnell aus dem Tal aus mit dem Schlepplift "Kesslerlift".
Zum Eingang des Crystal Ground Snowparks kommt man am Ende der langen Talabfahrt der Kanzelwand oder ganz schnell aus dem Tal aus mit dem Schlepplift „Kesslerlift“.
Gleich am Anfang wartet ein Straight Rail auf Freestyle hungrige Shredder. - Rider: Lukas Harzheim
Gleich am Anfang wartet ein Straight Rail auf Freestyle hungrige Shredder. – Rider: Lukas Harzheim
Danach gibt es mehrere Lines mit verschiedensten Jibs: PVC Rohr, Down Rail und Down Box. Im Hintergrund sieht man bereits ...
Danach gibt es mehrere Lines mit verschiedensten Jibs: PVC Rohr, Down Rail und Down Box. Im Hintergrund sieht man bereits …
Die Hip für etwas Airtime sowie ...
Die Hip für etwas Airtime sowie …
... ein kleiner Jump.
… ein kleiner Jump.
Auf der anderen Seite wartet ein A Frame Rail sowie ein weiteres Jib Features.
Auf der anderen Seite wartet ein A Frame Rail sowie ein weiteres Jib Features.
Außerdem darf natürlich auch ein Double Kinked Rail in keinem ordentlichen Jib Setup fehlen.
Außerdem darf natürlich auch ein Double Kinked Rail in keinem ordentlichen Jib Setup fehlen.
Dieses 12 Meter Down Rail könnte man schon als Challenge Obstacle bezeichnen und ist in dieser Länge eher selten in Snowparks zu finden.
Dieses 12 Meter Down Rail könnte man schon als Challenge Obstacle bezeichnen und ist in dieser Länge eher selten in Snowparks zu finden.
Der untere Teil des Crystal Ground Snowparks im Überblick.
Der untere Teil des Crystal Ground Snowparks im Überblick.
Das Double Kinked Rail in Action. - Rider: Lukas Harzheim
Das Double Kinked Rail in Action. – Rider: Lukas Harzheim
Auf der rechten Line können fortgeschrittene Fahrer an diesem Transfer Rails an ihren Tricks arbeiten.
Auf der rechten Line können fortgeschrittene Fahrer an diesem Transfer Rails an ihren Tricks arbeiten.
Auf der gegenüberliegenden Seite muss man sich in dieser Sektion für die Picknick Table Kombo wie im Jahre 2005, das Industry Rail oder das gute, alte "Se Riffelrohr" aus dem Fellhornpark entscheiden.
Auf der gegenüberliegenden Seite muss man sich in dieser Sektion für die Picknick Table Kombo wie im Jahre 2005, das Industry Rail oder das gute, alte „Se Riffelrohr“ aus dem Fellhornpark entscheiden.
Lukas Harzheim feuert sich aus dem Industry Rail.
Lukas Harzheim feuert sich aus dem Industry Rail.
Wer am Ende immer noch Kraft und Ideen für noch mehr Tricks hat auf den warten weitere kleine Jib Features wie die kleine Wall rechts, die Butter Box links und die höhere Wall direkt dahinter.
Wer am Ende immer noch Kraft und Ideen für noch mehr Tricks hat, auf den warten weitere kleine Jib Features wie die kleine Wall rechts, die Butter Box links und die höhere Wall direkt dahinter.
Zum Abschluss des Runs geht es über diesen Wallride wieder zum Lift.
Zum Abschluss des Runs geht es über diesen Wallride wieder zum Lift.
Genug geshreddet oder mal kurz pausieren!? Ebenfalls kein Problem im Crystal Ground. In dieser feinen Chill Area kann man sich ab dem Vormittag in der Sonne brutzeln lassen und den Muskeln etwas Entspannung gönnen.
Genug geshreddet oder mal kurz pausieren!? Ebenfalls kein Problem im Crystal Ground. In dieser feinen Chill Area kann man sich ab dem Vormittag in der Sonne brutzeln lassen und den Muskeln etwas Entspannung gönnen.
Rider: Lukas Harzheim
Rider: Lukas Harzheim

Nightshred im Crystal Ground

Als wäre das Angebot nicht schon gut genug, gibt es noch einen oben drauf: jeden Mittwoch von 19 bis 21 Uhr könnt ihr im Crystal Ground Snowpark Extraschichten einlegen und unter Flutlicht den Feierabend mit Trickgeballer feiern.

Das war’s mit unserem ausführlichen Report aus dem Dreigespann an Snowparks für kleine Kids, Anfänger und fortgeschrittene Freeskier (& Snowboarder) im Skigebiet Fellhorn sowie Riezlern Kleinwalsertal / Kanzelwand.

Aktuelle News und Preise

Aktuelle News rund um die Parks der Crystal Family findet ihr natürlich auch auf Instagram.

Tageskarten kosten für Erwachsene 52,50€, Jugendliche bezahlen 40,50€ und für Kids werden 20,00€ fällig. Für die Abendschicht am Kesslerlift gibt es günstige Tickets für 15€ (Erwachsene) sowie 10€ (Jugendliche). Weitere Preise findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Werbung
Advertisement