Der Absolut Park Flachauwinkl ist ab sofort geöffnet und so sieht das aktuelle Setup im Dezember 2019 aus!

Video: PRIME Action Recap Video vom Absolut Park Opening 2019

Letztes Wochenende war es endlich soweit: Nachdem das Opening aufgrund der warmen Temperaturen zunächst um eine Woche nach hinten verlegt werden musste, klappte es am Samstag, den 7. Dezember 2019. Die Shape-Crew des Absolut Park Flachauwinkl hatte wieder einmal ganze Arbeit geleistet und in gut zwei Tagen ein feines Setup für das Opening-Weekend gezaubert.

Rider: Lukas Schlickenrieder
Rider: Lukas Schlickenrieder

Viel Neuschnee gab es zwar in den Tagen vor dem Opening nicht, allerdings waren die Temperaturen im Vergleich zur Vorwoche deutlich gesunken und somit konnte der Park aufgebaut werden. Wie bereits im letzten Jahr war ein kompletter Run von (fast) ganz oben bis hinunter zur „Chill House“ möglich. Das Setup bietet dabei von einfachen Boxen bis hin zu Double Kinked Rails sehr viele Optionen zum Jibben an.

Video: Absolut Park Opening 2019: Top-to-Bottom Run mit Lukas Schlickenrieder

Weiter unten findet ihr das gesamte Setup im Detail mit vielen Bildern.

Perfektes Wetter zum Saisonstart im Absolut Park

Für Samstag war zunächst eher mäßig gutes Wetter angesagt, allerdings lies sich die Sonne dann am ersten Opening-Tag deutlich häufiger zwischen den Wolken sehen als angekündigt. Somit konnte der Park sofort auf Herz und Nieren geprüft werden.

Erfreulicherweise waren die Rails und Boxen von Anfang an sehr gut eingefahren – nicht so sticky wie im letzten Jahr – und auch wenn die Features insgesamt für Absolut Park Verhältnisse eher klein waren, boten sie doch genau die richtige Größe, um wieder so richtig in den Winter-Freestyle-Modus zu kommen.

Rider: Lukas Schlickenrieder
Rider: Lukas Schlickenrieder

Der Sonntag hielt dann was er zuvor versprochen hatte: Sonne satt! Den ganzen Tag war im Park absolute Rush Hour und gefühlt machte kein Rider wirklich Pause. So stellt man sich einen perfekten Opening Tag vor!

Mit dem Jib King 2019 findet diese Woche im Absolut Park bereits ein das Event-Highlight der Saison statt. Alle weiteren Infos zu Veranstaltung findet ihr in unserem Preview Artikel.

Rider: Lukas Schlickenrieder
Rider: Lukas Schlickenrieder

Absolut Park 2019/2020: Das aktuelle Setup (Dez. 2019)

So sieht das Setup aktuell im Absolut Park aus. Der Park ist in drei Abschnitte unterteilt.

Oberer Teil

Oberer Teil: Übersicht
Oberer Teil: Übersicht

Los geht’s nach einer kurzen Fahrt mit einer Straight Box, einer kleinen Hib, einer Kombo aus kurzem Flat Rail sowie einer Downbox, gefolgt von einer Down Tube und abschließen die neue A Frame Box.

Oberer Teil: Straight Box
Oberer Teil: Straight Box
Oberer Teil: Hip/Corner
Oberer Teil: Hip/Corner
Rider: Lukas Schlickenrieder
Rider: Lukas Schlickenrieder
Oberer Teil: Flat Rail & Down Box
Oberer Teil: Flat Rail & Down Box
Rider: Torge Nagel
Rider: Torge Nagel
Oberer Teil: Down Tube
Oberer Teil: Down Tube
Oberer Teil: Die neue A Frame Box
Oberer Teil: Die neue A Frame Box

Easy/Medium Kickerline

Nach dem ersten Abschnitt folgen die ersten Kicker: Insgesamt drei Jumps mit Tables zwischen ca. 4 und 8 Metern.

Easy/Medium Kickerline: Übersicht vom Dropin
Easy/Medium Kickerline: Übersicht vom Dropin
Easy/Medium Kickerline: Der erste Jump ist der kleinste, die darauf folgenden werden jeweils ein bisschen größer.
Easy/Medium Kickerline: Der erste Jump ist der kleinste, die darauf folgenden werden jeweils ein bisschen größer.

Nach den Kickern folgen dann noch zwei kleine Jibs: Rainbox Box und Flat Down Box.

Easy/Medium Kickerline: Rainbow Box nach den drei Jumps.
Easy/Medium Kickerline: Rainbow Box nach den drei Jumps.
Easy/Medium Kickerline: Flat Down Box als Abschluss dieses Abschnittes.
Easy/Medium Kickerline: Flat Down Box als Abschluss dieses Abschnittes.
 Rider: Lukas Schlickenrieder
Rider: Lukas Schlickenrieder
 Rider: Lukas Schlickenrieder
Rider: Lukas Schlickenrieder

Unterer Teil

Nach einer kurzen Fahrt kommt man in den unteren und letzten Abschnitt des Parks. Dort hat die Park-Crew die Möglichkeit Jibs in allen Varianten aufzubauen. Außerdem werden dort sowohl blutige Anfänger als auch Pros mit den vorhandenen Features zufriedengestellt. Von einfachen Butter Boxen bis hin zu großen Jib- sowie Rail-Obstacles ist hier alles vorhanden.

Unterer Teil: Übersicht
Unterer Teil: Übersicht
Unterer Teil: Flat Rail und Bonk Kugel
Unterer Teil: Flat Rail und Bonk Kugel
Unterer Teil: Links eine einfache Line mit Butter Boxen, in der Mitte und rechts weitere Rail Features.
Unterer Teil: Links eine einfache Line mit Butter Boxen, in der Mitte und rechts weitere Rail Features.
Unterer Teil: Die letzten Obstacles in der Übersicht.
Unterer Teil: Die letzten Obstacles in der Übersicht.
Unterer Teil: Flat Down Features aus Tube und Rail.
Unterer Teil: Flat Down Features aus Tube und Rail.
Die letzte Möglichkeit in einem Run für Jibs: Double Kinked Rail, das neue Flat Tube mit Up Donkey sowie das bewährte Stair Set des Absolut Parks.
Die letzte Möglichkeit in einem Run für Jibs: Double Kinked Rail, das neue Flat Tube mit Up Donkey sowie das bewährte Stair Set des Absolut Parks.
Das Stair Set im Detail: Down Ledge, Double Kinked Rail, Down Rail sowie Double Step Down Rail.
Das Stair Set im Detail: Down Ledge, Double Kinked Rail, Down Rail sowie Double Step Down Rail.
Das Straight Tube mit Up Donkey sowie das Double Kinked Rail von unten.