Save The Dates – Noch sechs Wochen bis zum Freeride World Tour Saisonstart

In guten sechs Wochen empfängt der französische Wintersportort Chamonix-Mont-Blanc fünfzig der weltbesten Freerider zur ersten Etappe der Swatch Freeride World Tour 2017. Fünf Tourstopps stehen ihnen im Kampf um den Weltmeistertitel insgesamt bevor.

Foto: T. Repo / freerideworldtour.com
Foto: T. Repo / freerideworldtour.com

Chamonix begrüßt zum Auftakt der zehnten Auflage der legendären internationalen Freeride-Serie am 28. Januar 2017 zweiundzwanzig Skifahrer, elf Skifahrerinnen, neun Snowboarder und acht Snowboarderinnen.

Im Anschluss an den Kick-off-Event in Frankreich reisen die Elitefahrer weiter zu erstklassigen Freeride-Destinationen in Europa. Nach dem dritten Stopp in Fieberbrunn (AUT) wird ein Schnitt gemacht, und nur die Besten der Rangliste qualifizieren sich für den vierten FWT-Event in Haines in Alaska. Beim großen Finale in Verbier in der Schweiz werden dann die Weltmeister gekürt.

Chamonix-Mont-Blanc, Frankreich – 28. Januar 2017 – Der Winter beginnt

Beim Saisonbeginn der Swatch Freeride World Tour 2017 treffen sich die weltbesten Freerider wieder vor der eindrucksvollen Kulisse der höchsten Alpengipfel rund um den Mont Blanc.

Vallnord-Arcalís, Andorra – 11. Februar 2017 – Hold The Line

Südwesteuropas Freeride-Hauptstadt an den Grenzen zu Spanien und Frankreich verwöhnt die Fahrer mit dem besten Freeride-Gelände der Pyrenäen.

Fieberbrunn, Österreich – 6. März 2017 – Crunch Time

Der Druck steigt: Im Herzen Tirols werden die Teilnehmer alles geben, um sich für Alaska zu qualifizieren. Nur dann bewahren sie die Chance auf den Titel und sind für die FWT 2018 qualifiziert.

Haines, Alaska, USA –18. März 2017 – Der Traum-Event

Ein Traum wird wahr: Für Freerider ist die Reise nach Alaska das Nonplusultra. Hier findet man das spektakulärste Freeride-Terrain der Welt.

Verbier, Schweiz – 1. April 2017 – Das Große Finale

Seit mehr als zwanzig Jahren ist der Bec des Rosses der ultimative Test für das Können der Rider. Hier entscheidet sich, wer unter ihnen den Titel mit nach Hause nehmen darf.

Weitere Infos zur Freeride World Tour findet ihr auf der offiziellen Webseite sowie auf Facebook. Mit Livestreams zu den Stopps werden wir euch natürlich immer rechtzeitig versorgen, vorausgesetzt ihr folgt uns auf Facebook!

Foto: J. Bernard / freerideworldtour.com
Foto: J. Bernard / freerideworldtour.com