Inhaltsübersicht:

Part 2: „Im Land des unendlichen Lichts“ – Ein digitaler Tripreport mit analogen Bildern

Foto: Lucas Mangold
Foto: Lucas Mangold

Behind the scenes – Kiwi Craig Murray dropped diesen Double Stager und Tribi freut sich über die ersten Shots.

Foto: Georg Stückler
Foto: Georg Stückler

Zurück in der Lodge wurden Pläne für die kommenden Tage gemacht. Die Wettervorhersage sah gut aus und Morten meinte, er würde uns an den windärmeren Tagen in abgelegene Zones mit dem Boot bringen. Das fehlende Skigepäck traf dann auch noch ein – nun war die Crew voll motiviert und der Trip nahm so richtig Fahrt auf.

Foto: Lucas Mangold
Foto: Lucas Mangold

Morgens standen also von nun an Bootsfahrten über den Fjord an. Ein Hammer Erlebnis, das für alle von uns neu war. Morten hatte bereits einige Zeit in den Bergen rund um Bergsfjord verbracht und konnte uns deshalb zum feinsten Terrain führen.

Foto: Tobi Huber
Foto: Tobi Huber

Morten musste in der Regel zweimal fahren, da die Crew zu groß war für eine Fahrt. Das Gute an Norwegen um diese Jahreszeit: Zeitdruck gibt es keinen bei so viel Tageslicht.

Foto: Tobi Huber
Foto: Tobi Huber

Einen Großteil unseres Urlaubs verbrachten wir am Skin Track. Aber das war uns natürlich bewusst, als wir zu diesem Touring Trip zusagten. Auch halb so wild bei solch einem Ausblick. Die Vibes waren auch beim Aufstieg immer gut.

Foto: Lucas Mangold
Foto: Lucas Mangold

Die Vibes waren sogar super mellow. Zu den langen Aufstiegen gehörten auch ausgiebige Pausen und Brotzeit. Die Tage vergingen wie im Flug.

Foto: Lucas Mangold
Foto: Lucas Mangold

Es wurde dann auch mal windig und ungemütlicher. Also machten wir uns auf in die Zone hinter der Lodge. Tribi hatte aber immer kreative Ideen, um auch bei schlechten Bedingungen produktiv zu sein und Shots für den Movie zu sammeln.