Alle Infos rund um die Freeski Weltmeisterschaft 2021, die vom 8. bis 16. März 2021 in Aspen, Colorado (USA), stattfindet und Wettkämpfe in den Disziplinen Slopestyle, Big Air sowie Halfpipe beinhaltet.

Freeski Weltmeisterschaft 2021 findet in Aspen statt

Zunächst war die FIS Freeski Weltmeisterschaft 2021 für den Zeitraum vom 18. bis 28. Februar in Zhangjiakuo (China) geplant. Aufgrund der aktuellen Pandemielage hat die FIS nun bekannt gegeben, dass die Contests vom 8. bis 16. März 2021 in den USA (Aspen) stattfinden.

Es werden die Weltmeister in drei Disziplinen gekürt:

  • Slopestyle
  • Big Air
  • Halfpipe

Unter welchen Umständen die Contest durchgeführt werden können wird sich in den nächsten Wochen klären. Auch welche Fahrer die weite Reise auf sich nehmen, wird sich erst noch zeigen müssen.

Freeski Weltmeisterschaft 2021 – Timetable

So sieht der Zeitplan für die Freeski Weltmeisterschaft 2021 nach aktuellen Stand aus:

  • 10. März 2021 – Halfpipe Qualifications
  • 11. März 2021 – Slopestyle Qualifications
  • 12. März 2021 – Halfpipe Finals
  • 13. März 2021 – Slopestyle Finals
  • 15. März 2021 – Big Air Qualifications
  • 16. März 2021 – Big Air Finals

Slopestyle und Halfpipe Weltcup direkt im Anschluss

Zusammen mit der Ankündigung des neuen Austragungsortes für die Freeski Weltmeisterschaft 2021 hat die FIS angekündigt direkt im Anschluss ebenfalls in Aspen einen Weltcup in den Disziplinen Slopestyle sowie Halfpipe zu veranstalten.

Die Contests sollen vom 18. bis 21. März 2021 stattfinden. Konkret sieht der Zeitplan für die beiden World Cups wie folgt aus:

  • 18. März 2021 – Slopestyle Qualifications
  • 19. März 2021 – Halfpipe Qualifications
  • 20. März 2021 – Slopestyle Finals
  • 21. März 2021 – Halfpipe Finals

Änderungen an dem vom 26. bis 27. März 2021 geplanten Slopestyle Weltcup am Corvatsch in der Schweiz sind uns bisher nicht bekannt. Warum es sinnvoll ist, zwei Weltcups auf zwei Kontinenten und 8 Stunden Zeitverschiebung innerhalb von sechs Tagen zu planen, verstehen wohl nur die FIS Verantwortlichen. Einer der Contests wird wohl leider nur mit einem stark reduzierten Feld über die Bühne gehen. Bei dem ansonsten kaum gefüllten Terminkalender in dieser Saison ist das sehr schade und unverständlich.

Nach der letzten Pressemitteilung vom Corvatsch Weltcup ist nun der Gedanke dahinter klar: Die Fahrer sollen während der gesamten Zeit, von der Weltmeisterschaft bis zum Slopestyle Weltcup in der Schweiz, in ihrer Bubble bleiben und Kontakte nach außen auf ein Minimum reduzieren.