Seitenübersicht:

Der Freeski World Cup 2021 im Corvatsch Park in Silvaplana soll wie geplant stattfinden. Alle Infos zu dem FIS Freestyle Slopestyle Contest in der Schweiz.

Corvatsch Slopestyle Weltcup 2021 - Foto: Filip Zuan
Corvatsch Slopestyle Weltcup 2021 – Foto: Filip Zuan

Stevenson und Ledeux holen den Sieg am Corvatsch

Der Corvatsch Park stand heute im Fokus für den letzten FIS Freeski World Cup der Saison in Silvaplana/Engadin. Tess Ledeux (FRA) und Colby Stevenson (USA) triumphierten im Slopestyle und freuen sich über den Titel sowie jeweils CHF 11.250 Preisgeld. Dies ist der zweite Corvatsch Titel nach 2018 für Tess, für Colby ist es sein erster Sieg in der Schweiz.

Beide räumten zusätzlich die Kristallkugeln sowohl für die Slopestyle Disziplinenwertung als auch für den Park & Pipe Gesamtweltcup 2020/21 ab.


Video: Highlights vom Corvatsch Freeski Worldcup 2021

Schwierige Wetterbedingungen im Finale

Schneefall, Wind und Nebel sind herausfordernde Bedingungen für Rider, Rennleitung und Veranstalter. Trotz der schwierigen Wetterbedingungen boten die 8 Frauen und 16 Männer eine sehenswerte Show.

Ergebnisse Frauen

Bei den Frauen war Tess Ledeux (FRA), die die bisherigen zwei Slopestyle Weltcups dieser Saison für sich entscheiden konnte, die große Favoritin. In ihrem ersten Run stürzte sie und ging als Letztplatzierte in den zweiten Lauf. Tess zeigte Nerven aus Stahl und einen großartigen Run, der ihr die höchste Punktzahl von 88.75 Punkten bescherte und sie direkt an die Spitze des Feldes brachte. Tess strahlte.

„Ich bin einfach froh, dass mein Run aufging bei diesen schwierigen Bedingungen. Es ist unglaublich, dass dies mein dritter Sieg diesen Winter ist und meine erste Kristallkugel für den Gesamtweltcup“ – Tess Ledeux


Video: Der Winning Run von Tess Ledeux beim Corvatsch Freeski World Cup 2021

Der Winning Run von Tess Ledeux: backswap to forward, left alley oop tail, left back 4, switch left 7 mute, switch right bio 9 safety, left cork 7 tail, right front 4

Tess Ledeux aus Frankreich gewinnt den Corvatsch Freeski Weltcup und oben drauf auch den Slopestyle Gesamtweltcup 2020/2021. - Foto: Filip Zuan
Tess Ledeux aus Frankreich gewinnt den Corvatsch Freeski Weltcup und oben drauf auch den Slopestyle Gesamtweltcup 2020/2021. – Foto: Filip Zuan

Tess verwies Olympiasiegerin Sarah Hoefflin aus der Schweiz, die nach dem ersten Run in Führung lag, auf den zweiten Platz.

Sarah Hoefflin aus dem Swiss Freeski holt einen guten zweiten Platz am Corvatsch. - Foto: Filip Zuan
Sarah Hoefflin aus dem Swiss Freeski holt einen guten zweiten Platz am Corvatsch. – Foto: Filip Zuan

Die letzte Frau, die im Finale in den Kurs droppte, war Vize-Weltmeisterin Mathilde Gremaud (SUI), die ebenfalls ihren ersten Lauf in den Sand gesetzt hatte und wusste, dass sie den zweiten sicher ins Ziel bringen muss.

Schnappt sich im letzten Moment Platz 3 beim Corvatsch Freeski World Cup: Mathilde Gremaud aus der Schweiz. - Foto: Filip Zuan
Schnappt sich im letzten Moment Platz 3 beim Corvatsch Freeski World Cup: Mathilde Gremaud aus der Schweiz. – Foto: Filip Zuan

Und genau das schaffte sie! Mit 83.75 Punkten sprang sie im letzten Moment als Dritte auf das Podest.

Das komplette Ergebnis der Frauen findet ihr auf der Webseite der FIS.

Ergebnisse Männer

Im Finale der Männer dominierte klar Vizeweltmeister Colby Stevenson, der letzte Woche auch den Aspen World Cup gewann. Er war im Corvatsch Park unschlagbar und beeindruckte seine Mitstreiter gleichermaßen wie die Judges. Bereits nach dem ersten Run lag er in Führung, schaffte es mit dem Zweiten sogar noch mehr Punkte zu bekommen (96.75).

Colby Stevenson aus den USA gewinnt den Corvatsch Freeski Weltcup und oben drauf auch den Slopestyle Gesamtweltcup 2020/2021. - Foto: Filip Zuan
Colby Stevenson aus den USA gewinnt den Corvatsch Freeski Weltcup und oben drauf auch den Slopestyle Gesamtweltcup 2020/2021. – Foto: Filip Zuan

“Das Wetter war mal so, mal so, wir haben trotzdem einige sicke Runs runtergebracht. Ich habe definitiv den besten Run meines Lebens gelandet! Super stoked, es war eine Wohltat hier zu sein!” – Colby Stevenson


Video: Der Winning Run von Colby Stevenson beim Corvatsch Freeski World Cup 2021

Der Winning Run von Colby Stevenson: switch right 2 backslide continuing 2, right 7 mute, switch left 2 backslide continuing 4, switch right double 14 safety, switch left double 16 Cuban, left double 14 Japan to oop Japan, left back 810 tail

Colby Stevenson kann zufrieden auf die schwierige Saison 2020/2021 zurückblicken. - Foto: Filip Zuan
Colby Stevenson kann zufrieden auf die schwierige Saison 2020/2021 zurückblicken. – Foto: Filip Zuan

Der Norweger Ferdinand Dahl, nach der ersten Runde noch auf Platz 15, legte einen eindrücklichen zweiten Lauf hin, der ihm den zweithöchsten Score des Tages brachte (93.00 Punkte). Alex Hall (USA), Bronzemedaillengewinner bei der Weltmeisterschaft 2021, komplettierte das Podium als Dritter. Oliwer Magnusson aus Schweden, gestern in der Qualifikation noch Bester, verpasste als Vierter knapp das Podium.

Das komplette Ergebnis der Männer findet ihr auf der Webseite der FIS.