Seitenübersicht:

FIS Freestyle Slopestyle World Cup 18/19 #5: Corvatsch (Schweiz) – Qualifikation

Qualifikation schraubt die Meßlatte für den 7. Freeski World Cup Corvatsch 2019 nach oben

Video: Freeski World Cup Corvatsch – Highlights Qualifikation

Am 29. März 2019 ging die Qualifikation des 7. Freeski World Cup Corvatsch bei strahlend blauem Himmel in Silvaplana bei St. Moritz über die Bühne. Wieder einmal schraubten die weltbesten Freeskier im Corvatsch Park die Meßlatte ganz weit nach oben. Nun sind alle Augen auf das große Finale am Samstag, 30. März, gerichtet. Spannung ist vorprogrammiert, denn neben 50.000 Schweizer Franken Preisgeld, steht auch der Slopestyle Gesamtsieg der aktuellen Weltcupsaison 2018/2019 auf dem Spiel. Das Finale wird am Samstag ab 13.00 Uhr in Echtzeit auf corvatsch.ch übertragen.

Bei perfekten Verhältnissen kämpften insgesamt 94 Rider um die 16 (Männer) bzw. 8 (Frauen) Plätze für das Finale am Corvatsch (Silvaplana / Schweiz)
Bei perfekten Verhältnissen kämpften insgesamt 94 Rider um die 16 (Männer) bzw. 8 (Frauen) Plätze für das Finale am Corvatsch (Silvaplana / Schweiz)

Besser hätte es nicht sein können! Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte sich der Corvatsch Park zur Qualifikation zum 7. Freeski World Cup von seiner besten Seite. Insgesamt 76 Männer und 18 Ladies starteten am Freitag morgen in die Qualifikation.

Bei den Ladies war es Johanne Killi (NOR), die gleich mit ihrem ersten Run eine Top Score von 92.50 Punkten einfuhr und damit Tess Ledeux (FRA) und Sarah Höfflin (SUI) auf Platz 2 und 3 verbannte. Johanne´s Slopestyle Performance setzte sich aus “switch right tails 270, left 270, k-fed, left 900 blunt, switch left 720 safety, switch right 900 japan und frontside 450 out” zusammen.

“Ich bin sehr happy dass ich heute die Qualifikation gewonnen habe. Es lief wirklich sehr gut und freue mich jetzt auf das Finale,” – Johanne Kilii

Bei den Männern waren es gleich zwei Schweizer, welche die beste Punktzahl einfuhren. Sowohl Andri Ragettli, als auch Kim Gubser gewannen ihren jeweiligen Heat mit einer Spitzenwertung von 95.25 Punkten. Andri präsentierte dafür einen Lauf aus “front swup rail transfer frontside 270 out, switch left cork 450 safety, left 270 on 450 out, right double cork 1260 reverse mute, switch left double misty 1260 double mute, left triple cork 1620 safety und switch 270 on 810 out.”

Im Finale mit dabei: Der 19-jährige Neuseeländer Finn Bilous
Im Finale mit dabei: Der 19-jährige Neuseeländer Finn Bilous

Kim zeigte eine Kombination aus “left 270 on pretzel 270 out, right 360 nose, super duper k-fed, left double bio 1260 safety, switch right double cork 1080 japan, switch left triple cork 1260 japa und frontside 630 tail.”  Auch Birk Ruud (NOR) blieb in seiner Gruppe mit 94.25 Punkten ungeschlagen.

Einer der Top Qualifier beim Freeski World Cup Corvatsch 2019: Kim Gubser aus der Schweiz
Einer der Top Qualifier beim Freeski World Cup Corvatsch 2019: Kim Gubser aus der Schweiz

“Wir haben heute den besten Slopestyle Contest der aktuellen Weltcupsaison gesehen. Die Fahrer haben Tricks auf höchstem Level präsentiert und der Corvatsch Park lieferte mit seinem erstklassigen Slopestyle Kurs die beste Vorlage dafür“ – Head Judge David Ortlieb

Insgesamt 15 Männer und 8 Ladies werden am Samstag ins Finale ziehen.

Schaffte den Sprung in das Finale: Silvia Bertagna aus Italien
Schaffte den Sprung in das Finale: Silvia Bertagna aus Italien

Bei den Ladies sind die Schweizerin Mathilde Gremaud, Caroline Claire (USA), Lara Wolf (AUT), Silvia Bertagna (ITA) und Megan Oldham (CAN) mit von der Partie. Bei den Männern sind neben Andri und Kim auch Jonas Hunziker, Colin Wili und Fabian Bösch vom Schweizer Team vertreten. Zusätzlich zu einigen starken Neuseeländern und Skandinaviern, setzt auch Team USA zum Finale mit Nicholas Goepper, Mac Forehand, Alex Hall und Colby Stevenson auf schwere Geschütze.

Ebenfalls im Finale mit dabei: Colby Stevenson (USA)
Ebenfalls im Finale mit dabei: Colby Stevenson (USA)

Webcast und Live Scorings zum großen Finale am 30. März 2019

Das große Finale findet am Samstag, 30. März zwischen 13.00 Uhr und 14.30 Uhr statt. Es kann live auf corvatch.ch und via live-Scoring mitverfolgt werden.

Werbung