Endlich konnte die Contest-Saison in Österreich starten und auch am Kitzsteinhorn ist alles bereit für den nächsten 3-Stern-Qualifier. Auf der Entry-List für das legendäre Event finden sich auch viele Siegergesichter der letzten Jahre.

Denn bald geht es am Kitzsteinhorn wieder heiß her. Zum 13. Mal wird am 19. März der legendäre X OVER RIDE über das berüchtigte Face „Lakarschneid“ gestartet. Am Start stehen viele „Wiederholungstäter“ und Siegergesichter der vergangenen Jahre, was einmal mehr das Standing des Freeride-Contests unter den Elite-Ridern unterstreicht.

credit: XOVER/DRoos
credit: XOVER/DRoos

Mit Claudia Klobasa bei den Ski Damen, Sebastian Maier bei den Ski Herren und Thomas Feurstein auf dem Snowboard, begeben sich am 19. März gleich drei Vorjahres-Sieger auf die „Mission Titelverteidigung“. Für den amtierenden österreichischen Freeridemeister Thomas Feurstein, der im vergangenen Jahr einen fulminanten Sieg auf der Lakarschneid einfuhr, ist der X OVER RIDE der erste Contest auf heimischem Boden in dieser Saison. Der Vorarlberger hofft auf 1100 gewichtige Punkte im Freeride World Qualifier-Ranking. Ihm auf der Spur ist der Salzburger Marcel Loschin, der das vergangene Contest-Wochenende im Montafon mit einer Podestplatzierung beendete.