X Games Oslo 2016 – Big Air Finals

Oh was war das gestern wieder los bei den X Gams Oslo 2016. Es gab eine Zeit, da waren Big Air Events etwas langweilig geworden, doch jetzt haben sie wieder jede Menge Unterhaltung im Programm. Unsere Props des Abend sgehen natürlich an Henrik Harlaut, der im letzten Run nochmal seinen Trick umänderte und einen switch wobble triply 1440 hinknallte.

Ob oder wie genau er in der Achse war ist doch an sich egal, wir sind Freeskier und da brauchen wir keine genauen Winkel oder was auch immer. Der Trick war fett und so bleibt es! Auf Platz 2 haben wir den Schweizer Fabian Bösch, der mit seinem Triple cork 1620 die Zuschauermenge ebenfalls zum Ausflippen brachte. Gratulation Fabi!!! Dritter wurde Gus Kenworthy mit einem extrem smoothen switch double cork 1440 blunt. Da er einfach in allen Disziplinen absolute weltklasse ist, gibt es hier von mir noch einen digitalen extra high five!

Hier nun aber die Videos:
1. Platz: Henrik Harlaut

2. Platz: Fabian Bösch

3. Platz: Gus Kenworthy

Bildschirmfoto 2016-02-28 um 09.50.35Bildschirmfoto 2016-02-28 um 10.09.01

Erfreulich war auch die Präsenz der Mädls in einem X Games Big Air Event. Warum sollten auch sie nicht zeigen dürfen, dass sie es mittlerweile drauf haben? Tiril Sjåstad Christiansen’s switch 1080 soll doch erstmal einer nachmachen, von dem her hoffen wir, dass sie auch bald in Aspen mit von der Show sein werden! Platz 2 ging an Johanne Killi und Dritte wurde Emma Dahlström.

Auch hier haben wir natürlich die Videos für euch aufbereitet:

1. Platz: Tiril Sjåstad Christiansen

2. Platz:

3. Platz: Emma Dahlström

 

Bildschirmfoto 2016-02-28 um 10.00.38