Eine Woche hatten wir inzwischen Zeit, die Geschehnisse des letzten Skitests zu verarbeiten. Vieles ist passiert in der Silvretta Montafon, das die letzte Märzwoche 2016 zu einer legendären und unvergesslichen Zeit für die gesamte PRIME Crew gemacht hat. Also, wo fangen wir an?

Das Silvretta Montafon Panorama sucht schon seines gleichen. Beautiful!
Das Silvretta Montafon Panorama sucht schon seines gleichen. Beautiful! (Photo by David Kittlinger)

Vielleicht fangen wir mal mit der Unterkunft an, dem Sporthotel Silvretta Montafon. Dieser luxuriöse Wellness-Tempel in Gaschurn gehörte wohl zu den besten Unterkünften, in denen wir bis dato unterkamen. Sauna auf dem Zimmer? 5 Gänge Menüs? Ein eignes Gym oder ein massiver Wellness Bereich? Im 4-Sterne-Palast kein Problem! Vor allem der Wellness-Bereich ließ keine Wünsche offen und war genau das Richtige nach einem anstrengenden Tag am Berg – womit wir bei der Essenz einer jeden Test Week wären: dem Skifahren! Und das kam im Montafon natürlich nicht zu kurz…

Die Dinner-Abende im Hotel waren echte Highlights. Ein Dank geht raus in die Küche und an das Personal!
Die Dinner-Abende im Hotel waren echte Highlights. Ein Dank geht raus in die Küche und an das Personal! (Photo by David Kittlinger)

Unsere Base richteten wir an der Bergstation der Grasjochbahn ein. Dort lagerten wir unsere Skis und hatten zudem noch einen perfekten Ausgangspunkt, um das abwechslungsreiche Terrain zwischen Fredakopf, Sennigrat und rund um das Hochjoch zu erkunden. Auch der Snowpark Silvretta Montafon liegt in unmittelbarer Nähe und lockte direkt zu einigen Hot Laps. Der Park am Fredakopf ist perfekt gelegen und hat neben einem fetten Setup ein atemberaubendes Panorama. Kein Wunder das genau dieser Spot damals für die Nike Chosen Session ausgewählt wurde. Was für Nike reichte, ist allerdings gerade nur gut genug für PRIME skiing. Trotzdem schnallte sich jeder von uns die Waffen seiner Wahl an die Boots und ab ging es. Wir musste feststellen, dass der Park wirklich allererste Sahne ist!

Skis are a shredders best friend. Which do you choose?
Skis are a shredders best friend. Which do you choose? (Photo by David Kittlinger)

Waffen hatten wir genug dabei – und zwar für jedes Terrain! Von Amplid über Faction bishin zu Libtech, Rocky Mountain Underground oder Rossignol hatten wir jede Menge Brands dabei. Auch Exoten wie zum Beispiel Caravan Skis waren im Skiaufgebot. Das line-up konnte sich definitiv sehen lassen und zog auch diverse Blicke der Gaper auf sich. Handys wurden gezückt und Bilder für das Familienalbum geschossen. Unsere Jungs schossen nur über Rails, Kicker, Rocks und durch Rinnen. Denn nicht nur der Park hatte viel zu bieten. Das Side- und Backcountry in der Silvretta Montafon hat nämlich für jeden Geschmack etwas im Angebot. Du magst es steil und exponiert? No problem! Du magst es offen und verspielt? No problem! Jeden Tag teilte sich die Crew auf, um neue Foto-Spots zu finden und dort Shots für die Tripstory im kommenden PRIME Magazine #9 zu ergattern oder einfach nur über die jibby Slopes der Silvretta Montafon zu ballern. Wellen scheinen sie dort bei den Bergbahnen zu lieben. Soviel steht fest!

Lukas Joas feuert einen steezy Hand Drag über eine der vielen Wellen auf den Pisten der Silvretta.
Lukas Joas teste Candide’s neue Waffe und feuert einen steezy Hand Drag über eine der vielen Wellen auf den Pisten der Silvretta. (Photo by David Kittlinger)

Wer also auf spielerisches und abwechslungsreiches Terrain steht, ist in der Silvretta Montafon gerade richtig. Vor allem auch auf der Seite der „alten“ Nova. Dort wird klar, warum Locals wie der Dritte der diesjährigen Freeride World Tour, Fabio Studer, ein so verdammt guter und kompletter Rider geworden ist. Der Berg dort bietet dir einfach Alles, wonach du als Freeskier verlangen könntest. Dort stand damals auch noch der legendäre Nova Park. Jaja, die good’ol days…

Egal, wo der Park heute liegt - dort stehen jede Menge funny Obstacles. Jürgen Nigg slidet eines dieser neumodischen Waterfall Rails. Nice one Jay! (Photo by Roman Lachner)
Egal, wo der Park heute liegt – dort stehen jede Menge funny Obstacles. Jürgen Nigg slidet eines dieser neumodischen Waterfall Rails. Nice one Jay! (Photo by Roman Lachner)

Doch das gesamte Gelände, das ihr zwischen Valisera, Versettla und Schwarzköpfle findet, ist ein natürlicher Funpark. Roller, Banks, Spines, Trees, Cliffs – you name it! In der Nova gibt es unzählige Natural Hits, die dir schon aus dem Lift oder der Gondel ins Auge stechen. Hinzukommt noch die gemütliche, ja fast schon familiäre Atmosphäre, die in der Nova herrscht. Unzählige, schön gelegene und preiswerte Hütten machen diese komplett und laden schon am Berg zu dem einen oder anderen Soul Beer ein. Kein Wunder also, dass all unsere Jungs nach einem langen Skitag in der Nova mit einem fetten Grinsen aus der Valisera I stiegen.

Doch auch die Freeride kamen selbstverständlich nicht zu kurz. Trotz eine ganzen WOche lang Sunshine und schon etwas länger ausgebliebenen Dumps fanden wir "the goods" am Hochjoch.
Doch auch die Freerider kamen selbstverständlich nicht zu kurz. Trotz einer ganzen Woche lang Sunshine und schon etwas länger ausgebliebenen Dumps fanden wir „the goods“ am Hochjoch. (Rider: Daniel Moder / Photo: Roman Lachner)

Diese gute Laune sollte im Tal nicht abflachen, denn auch das Aprés-Ski-Angebot im Montafon kann was. Schon auf der großen Sonnenterrasse an Talstation ging die Party los und sollte später nach Gaschurn in einschlägige Etablissements verlagert werden und im Hotelzimmer enden. Ab hier verschwimmen die Erinnerungen dann langsam, allerdings sind diese ausschließlich guter Natur. Wir werden der Silvretta Montafon alsbald wieder einen Besuch abstatten, um diese aufzufrischen. Bis dahin, cheerio!

Gefeiert wurde natürlich auch: Ein Prosit vom Kitti an Alle, die uns diese feine Woche ermöglicht haben.
Gefeiert wurde natürlich auch: Ein Prosit vom Kitti an Alle, die uns diese feine Woche ermöglicht haben. (Photo by ROman Lachner)

Mehr über die Silvretta Montafon und unseren Trip erfahrt ihr dann im Heft PRIME #9. Falls ihr nicht solange warten möchtet, schaut mal hier vorbei: silvretta-montafon.at