Ski The Kingdom Signature Session 2015

Werfen wir Heute Mal wieder einen Blick auf die Insel nach England. Während sich bei uns im deutschsprachigen Raum nicht allzu viel tut und jeder auf die Gletscher Openings zu warten scheint, ist dort in der Off-Season meist einiges mehr geboten. Von dem her machen wir gerne einen Exkurs, euch schadet es schliesslich auch nicht euren Horizont ab und an etwas zu erweitern:

Words by: Will Tucker

Das Ski The Kingdom Projekt gibt es nun mittlerweile schon seit 3 Jahren. Ganz allgemein gesagt geht es hier eigentlich nur um eine Gruppe von Buddies, die einfach so viel Spaß wie nur möglich mit ihren Skiern haben wollen. Die Orte des Vergnügens sind meist auf die wenigen Plätze in UK beschränkt, für die sie aber trotzdem sehr dankbar sind. Mit dabei ist natürlich auch immer eine Kamera, das ganze soll ja schliesslich auch festgehalten werden. Diese Grundidee hat mittlerweile einigen der Jungs auch geholfen, davon zu profitieren, wir bekommen ab und an gratis Lifttickets und den ein oder anderen Material-Support.

Im letzten Jahr scheint das Projekt erst richtig in Schwung gekommen zu sein und damit wurde uns auch erst wirklich bewusst, worin unsere Aufgabe besteht: Es fühlt sich schon fast wie eine Verpflichtung an die Szene hier bei uns in UK bestmöglich zu präsentieren. Es ist eine Szene, die von ihrem Community Gedanken lebt und in der man sich nicht beschwert wie schwierig es ist einen Trick auf den Dryslopes zu landen, oder wie weh es tut, wenn man um nur 5 Grad falsch landet und es dir die Füße wegzieht, weil deine Kanten nicht greifen. Es ist eine einzigartige Stimmung unter den hunderten (bald bestimmt tausenden) Ridern, die sich auf einer 200 Meter langen Piste mit 9 Features fast schon übereinander Stapeln und sich gegenseitig pushen. Wir wollen genau Teil dieser Community sein und sie auch anderen Leuten aus aller Herren Ländern vorführen. Ob wir es selbst realisieren oder nicht, durch den Fortschritt, den wir als Freeskier machen, verbesserst du dich auch persönlich als Mensch.

 

Das betrifft zum einen das 12-jährigen Ginger Kid, welches vielleicht Angst hat ein gleichartiges Mädchen nach einem Date zu fragen, sich aber aufrafft einen Backflip auf der Dryslope zu wagen, wodurch er wieder für sich selbst eine stärkere Persönlichkeit geworden ist und dies bei den Mädels in Zukunft ausspielen wird. Es kann aber auch das 20-jährige Mädel betreffen, welches gerade ihr eigens Business gestartet hat. Der Sport hat ihr sicherlich geholfen, gewisse Dinge mit einem anderen Ansatz anzugehen. Sie hat verschiedene Herangehensweisen an eine unbekannte Herausforderung gesehen und gelernt und kann diese nun auf ihre eigene Karriere anwenden. Es kann aber auch jeden Musiker betreffe, der bei uns auf neue Lyrics gestossen ist. Viele Eltern haben auch schon die Atmosphäre bei uns aufgesaugt, als sie ihre Kinder in die Skihalle gebracht haben und wagten sich an 180’s, warum nicht?

Klar, man sieht diese Dinge in jedem Park auf dieser Welt. Wir aber leben hier und halten eine Kamera auf die Geschehnisse und wollen erzählen, wie genau es eben hier bei uns passiert. Deswegen sind wir auch stoked diese Video von der ersten Signatur Session zeigen zu dürfen. Hier seht ihr genau, wofür Ski The Kingdom steht. Wir haben ein paar spezielle Features erstellt, Preise gesammelt und diese den besten und fleißigsten gegeben.

Ein besonderen Dank geht an dieser Stelle noch an Whitedot Skis, Finest Hour Clothing, Syndikate Clothing und Perspect Sunglasses für ihren Support. Wir hoffen euch gefällt das Video und behaltet die Szene in UK weiterhin im Auge!