Nur gemeinsam ist man stark und kann sich heutzutage noch im stark umkämpften Wintertourismus behaupten. Aus diesem Grund versuchen immer mehr Resorts, sich als Verbund zu positionieren. Als Teil von Ski Amadé verfolgt die Salzburger Sportwelt diese Taktik nicht erst seit gestern, doch zukünftig springt der Zusammenschluss gemeinsam auf den Freeski- und Snowboard-Zug auf und tritt offensiv an die jüngere Zielgruppe heran. Für uns ein Grund, uns in der Salzburger Sportwelt etwas genauer umzusehen.

Dann stürzen wir uns doch gleich mal hinein ins Filetstückchen der Skiwelt Amadé, denn genau hier befindet sich das Objekt unserer Begierde, das knappe 60 Kilometer von Mozarts Wirkungsstätte entfernt liegt und über die Autobahn easy zu erreichen ist. Hier haben sich die sieben Ferienorte Flachau, Wagrain Kleinarl, St. Johann Alpendorf, Radstadt, Altenmarkt Zauchensee, Eben und Filzmoos zusammengeschlossen und schneiden sich unter den fünf Ferienregionen von Ski Amadé mit 240 Pistenkilometern und 90 Liften das größte Stückchen des Kuchens ab.

[TS_VCSC_Image_Full image=“17072″ break_parents=“10″ margin_bottom=“25″]

Der Absolut Park

Klar, dass da nicht nur Krümel für uns Freeskier auf dem Teller bleiben, sondern sowohl im Park als auch im Freeride absolute Leckerbissen abzustauben sind. Gerade im Freestyle hat die Salzburger Sportwelt mit dem Absolut Park einen den fettesten und international renommiertesten Parks in seinen Reihen. Vom „Chill House“ aus geht es dort per „Absolut Shuttle“ weiter. Der Ausstieg am Ende des Lifts ist zugleich der Einstieg in den Absolut Park. Dieser erstreckt sich über 1.500 Meter und beginnt oben auf der rechten Seite mit einer Pro Line. Ansonsten hat der Park natürlich alles zu bieten, was das Shredder- Herz begehrt, und das für alle Könnensstufen: Von der Easy Line über die linksseitig liegende Rail Line bis hin zu massiven Obstacles ist alles da! Zusätzlich existiert mit The Stash noch ein Park, in dem alle Features aus Holz gebaut wurden und der sich über die ganze Abfahrt des „Powder Shuttle“ erstreckt. Hier könnt ihr trainieren, was ihr dann später ins echte Backcountry transferieren werdet.

Betterpark St. Johann-Alpendorf

Ein weiteres Park-Highlight findet ihr im Betterpark St. Johann-Alpendorf. Hier habt ihr mit der Fun Line und der Progression Line gleich zwei Optionen, an eurem Style zu arbeiten. Die Fun Line eignet sich optimal für einen leichten Einstieg ins Park-Business oder für den Warm-up-Run, bevor es euch in die Progression Line zieht. Hier nehmen die Obstacles an Größe zu und ihr könnt euren Level kontinuierlich nach oben schrauben. Falls euch zwischen den Laps der Saft ausgehen sollte, lädt die Chill Area ein, die Akkus wieder aufzuladen.

Das soll es aber in Sachen Freestyle in der Salzburger Sportwelt noch nicht ganz gewesen sein, denn in Eben und Radstadt findet ihr zwei weitere Parks. Diese richten sich in Größe und Schwierigkeit an Einsteiger.

[TS_VCSC_Image_Full image=“17077″ break_parents=“10″ margin_bottom=“25″]

Freeriding

Raus aus den künstlichen Schneegebilden und rein ins Gelände. Erste Adresse im Verbund ist hier natürlich Zauchensee, das mit seinen 2.188 Metern Höhe zugleich das Dach der Salzburger Sportwelt darstellt. Genau hier findet ihr am Gipfel des Gamskogels die besten Lines. Im oberen Teil warten Wechten, Cliffs und Natural Hits auf euch, bevor ihr durch lichte Lärchenwälder cruist. Aber Vorsicht, teilweise werden diese ganz schön steil. Schaut euch eure Lines am besten aus der Gondel genau an.

Auch in allen anderen Resorts findet ihr bestimmt ein Fleckchen unberührten Powder – ob am „Powder Shuttle“ zwischen Flachauwinkl und Kleinarl oder am Grießenkareck in Flachau. Haltet einfach die Augen offen.

[TS_VCSC_Image_Full image=“17075″ break_parents=“10″ margin_bottom=“25″]

Party-Check

Was bleibt, ist der obligatorische Party-Check am Ende unserer Prime Destinations. Hier habt ihr die Qual der Wahl, denn mit Flachau, Radstadt und Altenmarkt warten gleich drei Orte auf euch, um nach dem Tag am Berg bei einer kühlen Brause den Tag ausklingen zu lassen oder ohne Unterbrechung bis in die Morgenstunden den Beats der ansässigen Clubs zu lauschen.

Gebiet

Website:salzburgersportwelt.com
Höhenlage:600 bis 2.188 m
Liftanlagen:18 Umlaufseilbahnen
36 Sesselbahnen
36 Schlepp-/Übungslifte
Pisten:248 km präparierte
Abfahrten/94% beschneit
Events im Absolut Park:06. bis 07.01.17: Jib King
18. bis 22.03.17: Spring Battle
Verbünde:Ski amadé www.skiamade.com

Tickets

 ErwachseneJugendliche
1 Tag:50 €37,50 €
6 Tage:249,50 €187 €
Saison:ab 537 €ab 209 €
[TS_VCSC_Image_Full image=“17073″ break_parents=“10″ margin_bottom=“25″]

Parks

Absolut Park
absolutpark.com
Setup:über 100 Obstacles,
Rail Yard, Jib Park, Stash
Park, Halfpipe, Superpipe
Snowtrail Radstadt
radstadt-altenmarkt.at
Setup:Rails, Boxen, Wellenbahn
Betterpark St. Johann-Alpendorf
betterpark-alpendorf.com
Setup:ca. 30 Obstacles, Fun
Line, Progression Line
Boarderpark in Eben
eben.at
Setup:ca. 10 Obstacles
Funslope Wagrain
bergbahnen-wagrain.at
Setup:30 Obstacles, Rails, Boxen