Freestyle Hotspot im Kleinwalsertal setzt auf entspannte Sessions und verschiedene Highlights

Crystal Ground
Crystal Ground

Die Saison am Crystal Ground – Snowpark Kleinwalsertal läuft dank eines frühen Wintereinbruchs bereits seit Anfang Dezember. In diesem Winter dürfen sich Freeskier auf gewohnt entspannte Sessions, wöchentliches Flutlicht-Shredden und einige Event-Highlights freuen.

Crystal Ground
Crystal Ground

Auch im elften Jahr seines Bestehens ist es den Betreibern wichtig, dass sich die Fahrer rundum wohl fühlen. Neben dem großzügigen Sonnendeck mit Blick über den ganzen Snowpark und einem ständig wechselnden Setup mit diversen Überraschungen wird es daher auch dieses Jahr wieder verschiedene, spontane Sessions geben, bei denen auch mal der Grill angeheizt, Pizza bestellt oder eine Kiste Bier hervorgeholt wird. Die Lage des Parks mitten in Riezlern, die eigene Flutlichtanlage und der Parklift, der bis zu 20 Runs pro Stunde ermöglicht, sind zusätzliche Wohlfühl-Faktoren, die diesen Snowpark so einzigartig machen.

Crystal Ground
Crystal Ground

In dieser Wintersaison warten natürlich auch wieder einige Events auf die Shred-Gemeinde. Los geht es bereits Mitte Januar mit einem interaktiven Event rund um den Freeskier Lukas „Lörki“ Joas, der bis März läuft. Nähere Details hierzu werden zeitnah auf der Facebookseite des Parks bekanntgegeben (www.facebook.com/crystalground).

Am 20. Februar findet in Kooperation mit den Organisatoren der Chill & Destroy Tour ein Charity Event für alle Freeskier und Snowboarder statt. Details zu diesem Event werden noch bekanntgegeben.

Crystal Ground
Crystal Ground

Jeden Mittwoch von 19:00 bis 21:30 Uhr heißt es „Licht aus, Spot an“. Bei den wöchentlichen Flutlichtsessions erwartet die Fahrer ein frisch präparierter Park, Sound und eine Schneebar. Hier ist die Szene ganz unter sich.