In Warth-Schröcken am Arlberg dreht sich ein Wochenende lang alles um das Thema Freeride. Beim neuen FreerideTestival am 5. und 6. März stehen kostenlose Sicherheitstrainings, Schulungen und Materialtests sowie vielfältige Freeride-Angebote auf dem Programm.

Skifahrer aufgepasst
Das neue FreerideTestival presented by BMW xDrive macht Warth-Schröcken am 5. und 6. März 2016 zu dem Szene-Treffpunkt für begeisterte Freerider. Über 20 Hersteller präsentieren im eigenen Testival Village bereits die brandneuen Freeride-Ski und entsprechendes Equipment der Saison 2016/17. Kostenlose Tests und Fachsimpeln mit Experten und Gleichgesinnten inklusive. Das FreerideTestival Wochenende bietet außerdem ein interessantes Rahmenprogramm mit Sicherheitstrainings, Climb to Ski Touren, Ride with the Pros auf den schönsten Freeridehänge am Arlberg und geführten Einsteigertouren mit Fahrtechniktraining. Beim Face Check werden praktische Tipps zur Routenwahl oder Orientierung im Gelände vermittelt. Das Programmhighlight am Abend ist die Open-Air-Freeski-Filmnacht auf dem Dorfplatz in Warth. Für die Qualität der Angebote sorgen etablierte Partner wie die SAAC Sicherheitsinitiative, die Profis vom Bergstolz Magazin und freeskiers.net sowie die lokalen Freeride-Guides der Skischulen Warth und Schröcken. Besonders exklusiv: Der kostenlose BMW Shuttleservice bringt Teilnehmer vom Ende der schönsten Freeride-Runs mit dem neuen BMW X1 zurück zum Lift.

Salober2010_1783_BIGSzenetreff mit Experten, Freeride-Pros und Testmaterial
Das FreerideTestival presented by BMW xDrive findet in Warth-Schröcken seine perfekte Kulisse. Hier erwartet die Teilnehmer in Warth-Schröcken nicht nur zwei Tage Freeridespaß sondern auch jede Menge kostenfreies Testmaterial, geführte Touren, Kurse und Sicherheitstutorials und das bei besten Testbedingungen. Denn, im Schneeloch Warth-Schröcken mit seinen durchschnittlich 11 Metern Schneefall im Jahr bleibt der Powder dank der Höhenlage und vieler Nordhänge bis weit ins Frühjahr hinein liegen. „Wir haben uns für Warth-Schröcken als Testival-Location entschieden, weil hier erfahrungsgemäß der beste Powder zu finden ist und das legendäre Gelände am Arlberg optimal zum Freeriden ist“, so die Veranstalter Ralf Jirgens und Heiko Joos.

Place to be
Anlaufstelle für alle Aktivitäten ist das Testival-Village an der Steffisalp in Warth-Schröcken. Dort werden über 20 Firmen mit ihrem neusten Equipment von Freerideski über Sicherheitsausrüstung bis hin zu Skibrillen und weiterem Zubehör vertreten sein. Auch das vielfältige Rahmenprogramm kann sich sehen lassen: Kostenfrei für Freerider ist dabei das SAAC-Sicherheitstraining mit praktischen Übungen zur Verschüttetensuche, die digitale Lawinenkunde von Snow How oder das Ride with the Pros, bei dem die Profis von Rossignol und Dynastar mit Gruppen ins Gelände gehen. Wem das nicht reicht, der kann vor Ort Freeride-Einsteigerkurse der Skischule Warth oder das Angebot Face-Check der Skischule Salober-Schröcken buchen. Der Action-Tipp: Wer für die perfekte Line auch mal gerne eine Passage klettert und das Abseilen im Gelände mit Ski erlernen will ist bei den Climb to Ski Touren bestens aufgehoben. Am Samstagabend wird der Dorfplatz in Warth zum Freeski-Open-Air Kino. Bei der Filmnacht unter freiem Himmel sorgen legendäre Filme von und mit den Stars der Szene für die richtige Stimmung und Inspiration für den kommenden Tag. Alle Infos und Programmdetails zum FreerideTestival gibt es unter: HYPERLINK „http://www.warth-schroecken.at/de/freeride/testival/arlberg/“http://www.warth-schroecken.at/de/freeride/testival/arlberg/

Freeride Testival Warth SchröckenPerfekte Testival-Kulisse: Freeride Eldorado Warth Schröcken

In Warth-Schröcken wird der Traum vom Freeriden für alle wahr, denn hier kann vom Beginner bis zum versierten Fahrer jeder im legendären Backcountry seine Passion auf seinem individuellen Niveau ausleben. Dafür sorgt neben dem vielseitigen Freeride-Gelände auch die Angebotsvielfalt der Skischulen mit eigenen auf Freeride spezialiserten Berg- und Skiführer. Wo heute lokale Freeride-Pros wie Alois Bickel und Martin Winkler „McFly“ ihre Lines durch die weiße Pracht ziehen, waren bereits im 19. Jahrhundert Pioniere wie der  Warther Pfarrer Johann Müller auf Skiern in der Tannberg-Region unterwegs. Heute steht Freeridern mit der Homebase Warth-Schröcken durch die Verbindung der Skigebiete Warth-Schröcken und Lech Zürs das größte Skigebiet Vorarlbergs als Freeride Eldorado Arlberg zur Verfügung. Und das dank zahlreicher Nordhänge und der Höhenlage über 1.500 Metern sogar bis zum Saisonsschluss am 10. April 2016. Alle Infos zum Freeride Hot Spot Warth-Schröcken sowie den Freeride-Angeboten gibt es unter: www.warth-schroecken.at