Lorraine Huber und Mickael Bimboes gewinnen in Fieberbrunn – Freeride World Tour 2018

Text: Freeride World Tour

0

Lorraine Huber und Mickael Bimboes gewinnen den vierten Stopp der Freeride World Tour 2018, Eva Walkner (AUT) machte bei den Skifahrerinnen einen österreichischen Doppelsieg perfekt. Der komplette Nachbericht mit Bildern, Videos und allen Ergebnissen in der Übersicht.

Österreicher und Franzosen teilen sich in Fieberbrunn die Siegplätze: Lorraine Huber (AUT), Gigi Rüf (AUT), Mickael Bimboes (FRA) und Marion Haerty (FRA) holten beim vierten Stopp der Freeride World Tour 2018 (FWT) die Siege in ihrer Kategorie. Eva Walkner (AUT) machte bei den Skifahrerinnen einen österreichischen Doppelsieg perfekt.

Keine Verschnaufpause für die Fahrer der Freeride World Tour 2018: Kurz nach dem Contest in Andorra ging es für die Rider bereits zum nächsten Wettbewerb in Fieberbrunn, Österreich - Foto: freerideworldtour.com / J. Bernard
Keine Verschnaufpause für die Fahrer der Freeride World Tour 2018: Kurz nach dem Contest in Andorra ging es für die Rider bereits zum nächsten Wettbewerb in Fieberbrunn, Österreich – Foto: freerideworldtour.com / J. Bernard

Kurze Pause nach dem Contest in Andorra

Nur drei Tage nach dem dritten Tourstopp in Andorra führte die FWT in Fieberbrunn den vorletzten Wettbewerb der Saison 2018 durch. Am Nordhang des Wildseeloder ging es für die weiblichen und männlichen Skifahrer und Snowboarder um die Qualifikation für das große Finale beim Xtreme Verbier (31. März bis 8. April 2018) und die FWT 2019. Der Fieberbrunner Hausberg empfing die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ungewöhnlich großen Schneemengen und meist bedecktem Himmel. Während ihrer Abfahrt konnten die Fahrerinnen und Fahrer ihr ganzes Können zeigen und ihre Linie frei zwischen zahlreichen Rinnen, Felsen und Powderfeldern wählen.

Ski Damen

Die drei besten Frauen in Fieberbrunn: Eva Walkner, Lorraine Huber und Rachel Croft - Foto: freerideworldtour.com / J. Bernard
Die drei besten Frauen in Fieberbrunn: Eva Walkner, Lorraine Huber und Rachel Croft – Foto: freerideworldtour.com / J. Bernard

Titelverteidigerin und Fieberbrunn-Vorjahressiegerin Lorraine Huber aus Lech am Arlberg (AUT), die verhalten in die Saison gestartet war, meldete sich in Fieberbrunn vehement zurück und sammelte mit einem Double Cliffdrop, einem gewaltigen Sprung von einem hohen Felsen und zwei weiteren Airs 88 Punkte. Weltmeisterin 2015 und 2016 Eva Walkner aus Kuchl (AUT) begann mit einer ähnlichen Linie wie Huber und beeindruckte im unteren Hangbereich mit einem weiteren hohen Air. Für ihre flüssige Fahrt erhielt sie 84,67 Punkte und wurde Zweite vor Rachel Croft (USA), die 74,67 Punkte bekam.

Im Gesamt-Ranking führt Arianna Tricomi mit 7200 Punkten vor Eva Walkner mit 6900 und Hazel Birnbaum (USA) mit 5625 Punkten. Lorraine Huber hat sich durch ihren Fieberbrunn-Sieg mit 5580 Punkten auf Platz vier vorgeschoben und ist damit für Verbier qualifiziert. „Ich freue mich total, dass ich nun den Bec des Rosses in Verbier fahren darf. Der Sieg bedeutet mir umso mehr, nachdem ich so einen durchwachsenen Start in die Saison hatte”, sagte Lorraine Huber.

FWT Ranking Fieberbrunn 2018 – Frauen

Das komplette Ranking der Frauen beim Freeride World Tour Contest in Fieberbrunn 2018.
Das komplette Ranking der Frauen beim Freeride World Tour Contest in Fieberbrunn 2018.

Ski Herren

Die drei besten Männer in Fieberbrunn: Kristofer Turdell, Mickael Bimboes und George Rodney - Foto: freerideworldtour.com / J. Bernard
Die drei besten Männer in Fieberbrunn: Kristofer Turdell, Mickael Bimboes und George Rodney – Foto: freerideworldtour.com / J. Bernard

Der Sieg bei den Skifahrern ging an Mickael Bimboes (FRA), der eine einzigartige Linie wählte und an der Rinne im unteren Hangbereich einen Sprung stand, den noch kein anderer Fahrer bei einem Freeride-Contest am Wildseeloder gezeigt hatte. Platz zwei ging an Andorra-Sieger Kristofer Turdell (SWE), der 85,33 Punkte erhielt. Dritter wurde George Rodney (USA) mit 78,63 Punkten.

Stefan Häusl aus Strengen (AUT) fuhr seinen letzten Wettkampf in seinem unnachahmlichen Style und glänzte mit einem technisch höchst schwierigen Sprung aus einer Rinne heraus. Einen Air im unteren Bereich konnte er allerdings nicht ganz sauber landen. Mit 64,67 Punkten wurde er Elfter. Der Koblacher Fabio Studer (AUT) belegte nach einem hohen Cliffdrop und einem Alley-oop 360 mit 60 Punkten Platz zwölf. Felix Wiemers aus Biedenkopf (GER) stürzte und wurde 21.

Foto: freerideworldtour.com / M. Knoll
Foto: freerideworldtour.com / M. Knoll

FWT Ranking Fieberbrunn 2018 – Männer

Das komplette Ranking der Männer beim Freeride World Tour Contest in Fieberbrunn 2018.
Das komplette Ranking der Männer beim Freeride World Tour Contest in Fieberbrunn 2018.

Kristofer Turdell vorzeitig Weltmeister!

Kristofer Turdell steht mit 6680 Punkten bereits als Weltmeister fest. Zweiter der Gesamtwertung ist Markus Eder (ITA) mit 5340 Punkten vor Loic Collomb-Patton (FRA), der 60 Punkten weniger aufweist. Felix Wiemers auf Platz 20, Fabio Studer auf Platz 21 und Stefan Häusl auf Platz 22 haben sich nicht für das Finale qualifiziert.

„Es ist für mich wunderschön, meine Contestkarriere nach neun Jahren auf der Tour hier abzuschließen“ – Stefan Häusl

„In Fieberbrunn hat für mich alle begonnen, hier habe ich den ersten österreichischen Freeride-Contest und meinen ersten FWT-Contest gewonnen. Es ist für mich wunderschön, meine Contestkarriere nach neun Jahren auf der Tour hier abzuschließen“, verabschiedete sich Stefan Häusl von der FWT. „Jetzt konzentriere ich mich auf das Training meines Nachwuchsteams beim Skiclub Arlberg und auf Filmprojekte.“

Foto: freerideworldtour.com / J. Bernard
Foto: freerideworldtour.com / J. Bernard

Overall Rankings der FWT nach dem Stopp in Fieberbrunn

Männer

Das Overall Ranking der Männer nach dem Freeride World Tour Contest in Fieberbrunn 2018.
Das Overall Ranking der Männer nach dem Freeride World Tour Contest in Fieberbrunn 2018.

Frauen

Das Overall Ranking der Frauen nach dem Freeride World Tour Contest in Fieberbrunn 2018.
Das Overall Ranking der Frauen nach dem Freeride World Tour Contest in Fieberbrunn 2018.

Weitere Resultate und aktuelle Infos findet ihr auf der offiziellen Webseite der Freeride World Tour.

Freeride World Tour 2018 – Das Grand Finale!

31. März – 8. April 2018 – Verbier, Schweiz

Nur noch ein Stopp steht im Terminplan der Freeride World Tour 2018 - Foto: freerideworldtour.com / M. Knoll
Nur noch ein Stopp steht im Terminplan der Freeride World Tour 2018 – Foto: freerideworldtour.com / M. Knoll

Freeride World Tour 2018 in Fieberbrunn – Full Replay

Die Top drei Runs der Männer sowie Frauen, Highlight-Videos und mehr findet ihr auf der nächsten Seite.