Auf die Bretter, fertig, los: In der Wintersport-Saison 2015/16 wartet das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn nach einer umfassenden Modernisierung mit vielversprechenden Neuerungen für Skifahrer und Snowboarder auf. In den hochmodernen Bahnen „Gletscherjet 3 und 4“ gestaltet sich die Fahrt auf 3.000 Meter nicht nur schneller und komfortabler, das eindrucksvolle Hochgebirgs-Panorama macht die Gondelfahrt auch zu einem Erlebnis für sich. Weitere Höhepunkte: Weitere und freiere Pistenflächen sowie ein neues schneesicheres Übungsgelände für Einsteiger. Das höchstgelegene Skigebiet im Salzburger Land steht für weitläufige Gletscherhänge mit absoluter Schneesicherheit – schon ab dem Saisonstart im Oktober.

Pistenvergnügen schon im Herbst: Aufgrund der vorteilhaften Höhenlage des Gletscherskigebiets profitieren Skifahrer, Snowboarder und Skitouren-Geher am Kitzsteinhorn bereits ab Oktober von einer hundertprozentigen Schneegarantie. Nach dem erfolgreichem Abschluss 18-monatiger Bauarbeiten mit einer Investitionssumme von rund 25 Millionen Euro können sich Wintersportler in der kommenden Saison auf neue Bahnen freuen, die modernster Technik und höchstem Komfort entsprechen. Weniger als acht Minuten dauert die Fahrt vom Alpincenter auf 2.400 Meter bis zur Bergstation mit den neuen „Gletscherjets 3 und 4“, die rund 2.800 Gäste pro Stunde auf den Gletscher bringen. Auf der ersten Bahnen-Etappe ist die kombinierte Kabinen- und Sesselbahn „Gletscherjet 3“ im Einsatz, ab der Mittelstation auf 2.639 Metern setzt sich mit den Kabinen des „Gletscherjet 4“ die Fahrt auf 3.000 Meter fort. In den beheizten Kabinen- und Sesselbahnen finden bis zu zehn beziehungsweise acht Personen Platz. Die neuen Bahnen werden zum Saisonstart noch im Oktober 2015 in Betrieb genommen, die offizielle Eröffnung folgt am 12. Dezember 2015 im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums des Skigebiets.

GBK_GLETSCHERJET_INFOGRAFIK_A4_RZ.indd
Neuerungen am Kitzsteinhorn: Das Gletscherskigebiet wartet ab Oktober 2015 mit schnelleren und komfortableren Bahnen sowie weiteren Pistenflächen auf

Gletschergipfel aus der Adlerperspektive
Ab Herbst 2015 erleben Wintersport-Freunde am Kitzsteinhorn die wohl schönste Fahrt auf einen Gletscher. 60 Meter über den Pisten gleiten die neuen Bahnen „Gletscherjet 3 und 4“ sanft auf 3.000 Meter hinauf. Darunter erstrecken sich die tief verschneiten Hänge und es eröffnen sich grandiose Ausblicke in die unberührte Gebirgswelt des Nationalparks Hohe Tauern. Der Blick reicht bis in die Täler des Pinzgaus und zum Ufer des Zeller Sees hinab.

Weitere Pistenflächen und neues Übungsgelände für Schneehasen
Durch die Neupositionierung von Schleppliften sind die Pistenflächen ab 2015 noch freier und weiter als bisher. Für Familien und Wintersport-Einsteiger wurde mit dem „Schneehasen-Lift“ zudem ein neues Übungsgelände in schneesicheren 2.650 Metern Höhe gestaltet. Mit dem Schlepplift geht es ab der Mittelstation von „Gletscherjet 3 und 4“ zu der breiten, sanft abfallenden Piste.

Anspruchsvolle Pisten, Snowparks und Skitourenrouten mit frischem Naturschnee ab Herbst
Mit Pulverschnee auf weiten, sonnigen Pisten und absoluter Schneesicherheit während der gesamten Saison von Oktober bis Anfang Juni herrschen am Kitzsteinhorn perfekte Wintersportbedingungen. Wer Herausforderungen sucht, zeigt auf der anspruchsvollen Piste „Black Mamba“, in den drei Snow-Parks oder in Österreichs größter Super-Pipe sein Können. Beliebt ist das Kitzsteinhorn auch bei Skitourengehern: Die zwei Routen „Eisbrecher“ und „Schneekönigin“ mit unterschiedlichen Höhenprofilen ermöglichen dank optimaler Schneeverhältnisse schon im Herbst die ersten Touren. Im Alpincenter gibt es für die Freunde des Trendsports eine spezielle Speisekarte mit energiereicher Kost. Profis wie Einsteiger stürmen am 28. November beim „Schneekönig“, einem der ersten Skitouren-Rennen des Jahres, den Gletscher. Abseits der präparierten Pisten warten im Winter fünf Freeride-Routen mit aktuellen Infos zur Sicherheit und Lawinenlage auf Tiefschnee-Fans.

WOW Glacier Love: Festival zum Saison Opening bringt die Beats auf den Gletscher
Vom 6. bis 8. November 2015 verwandeln DJ-Größen und Live-Acts den Gletscher und das Ortszentrum von Kaprun zum zweiten Mal in eine Partyhochburg. Ein Wochenende lang feiern tausende Musik- und Wintersportbegeisterte den Saisonstart mit internationalen Top Acts wie Lost Frequencies oder Kyma. Nachts heizen DJs in den Festival Locations in Kaprun ein, tagsüber geben sie ihre Beats und Tunes auf der Piste zum Besten. Beim Ski- und Snowboardtest auf dem Berg sowie in der Produkt-Expo im Ort probieren Neugierige kostenlos die neuen Modelle bekannter Wintersportmarken aus. Freestyle-Artisten zeigen beim Fridge Freestyle Battle ihre besten Stunts und Sprünge, ihnen winken 10.000 Euro Preisgeld.

Bildschirmfoto 2015-10-14 um 10.13.57