Die Saison nimmt langsam Fahrt auf und erste Park Openings und Dumps lassen die Vorfreude auf die beste Jahreszeit in jedem Freeskier-Herz wachsen. Da darf man auch wieder an die kommende Freeride World Tour denken, bei der unser deutscher Rider Felix Wiemers, schon so etwas wie ein Resident ist. Was er sich dieses Jahr alles voregenommen hat und was im Sommer bei ihm so ging, haben wir ihn kurz vor Beginn der Saison gefragt. Los geht’s…

Photographer: David Carlier, www.davidcarlierphotography.com - Shots from the Freeride World Tour 2015
Photographer: David Carlier, www.davidcarlierphotography.com – Shots from the Freeride World Tour 2015

Moin Felix! Wie hast du den Sommer überstanden?
Der Sommer war gar nicht übel. Ich habe es viel zum Biken und Windsurfen geschafft. Außerdem war ich natürlich in der Turnhalle aktiv und hab mich für ein paar Wettkämpfe in Schuss gebracht. Nebenbei bin ich umgezogen und hab sogar ein paar Scheine an der Uni eingeheimst. Jetzt kann es los gehen mit dem Schnee. Ich hab mächtig Bock auf die Saison!

Konntest du dich ein auch wenig erholen von den Contest-Strapazen der letzten Saison?
Nach meinem Crash in Verbier musste ich mir etwas Ruhe gönnen. Da brauchte ich schon ein paar Tage bis mir nichts mehr weh getan hat. Danach hatte ich aber noch ein paar gute Tage spring skiing, sodass der Winter gut ausgeklungen ist.

Und dann kam das Sommerloch. Wie hast du das denn gefüllt? Irgendwelche Highlights?
Auf jeden Fall mit relaxen und wie schon gesagt, Biken und Windsurfen. Besonderheiten gab es da eigentlich keine. Vielleicht, dass es mit der Uni ganz gut hingehauen hat.

Und rückblickend auf die letzte Skisaison, was waren da deine Highlights? Ist ja einiges losgewesen bei dir…
Rückblickend gab es einige Highlights. Ich hatte ein paar wirklich gute Tage beim Riden und es sind auch gute Shots dabei rausgekommen. Das Contest Highlight war dann wohl in Andorra der dritte Platz. Nicht zu vergessen ist natürlich die Zeit in Alaska. Das muss man mal gesehen haben!

Meinst du, dass du diese Saison noch einen drauf setzen kannst? Was sind deine Ziele?
Letztes Jahr war ich insgesamt Elfter bei der Freeride World Tour. Top Ten wäre diese Saison schon fett!

Wird man viele neue Gesichter bei der FWT in der kommenden Saison sehen? Auf wen bist du besonders gespannt?
Ich hab Kris Turdell bei den Qualifiern gesehen. Der Junge fährt auf jeden Fall mit vollem Risiko. Aber auch Dennis Risvoll ist für mächtig Action bekannt. Wer in diesem Winter alles eine Wildcard bekommt, das ist glaube noch nicht raus. Ich bin gespannt!

Swatch Freeride World Tour by The North Face 2015: The best riders on the best mountains in the ultimate freeride competition. In 2015, the Swatch Freeride World Tour goes into its 8th season and consists of six (5) stops in Chamonix-Mont-Blanc (France), Fieberbrunn Kitzbüheler Alpen (Austria), Vallnord Arcalis (Andorra), Haines Alaska (USA) and the final in Verbier (Switzerland). www.freerideworldtour.com
Swatch Freeride World Tour by The North Face 2015: The best riders on the best mountains in the ultimate freeride competition. In 2015, the Swatch Freeride World Tour goes into its 8th season and consists of six (5) stops in Chamonix-Mont-Blanc (France), Fieberbrunn Kitzbüheler Alpen (Austria), Vallnord Arcalis (Andorra), Haines Alaska (USA) and the final in Verbier (Switzerland). www.freerideworldtour.com

Wem rechnest du denn die größten Chancen auf den Gesamtsieg 2016 aus?
Jeremie Heitz holt das Ding dieses Saison! Er ist unfassbar solide und immer top drauf. Mir gefallen seine Vollgas-Runs!

Und was geht bei deinen beiden Shred-Kameraden Roman Rohrmoser und Basti Hannemann? Fahren die überhaupt noch Ski? Falls man da je von Skifahren sprechen konnte…
Hannemann ist jetzt ja im Klassenzimmer als Referendar gefangen. Rohrmoser ist Daddy geworden. Familie und Beruf haben die Beiden eingeholt. Die Zwei werden wohl zu nichts mehr zu gebrauchen sein. Also alles wie immer.

Spaß beiseite. Macht ihr diese Saison wieder etwas zusammen?
Jetzt kommt bald erstmal unser neuestes Movie “Profile – Characters On Skis” raus. Der Premierenstress wird uns etwas in Anspruch nehmen. Aber ich bin mir sicher, dass wir dann Energie für weitere Projekte haben werden. Watch out!

Cool, dann warten wir mal ab, was von dir noch so kommt. Wir sind gespannt! Irgendwelche Shoutouts?
Shoutouts gehen raus an mein Herzblatt Jule, die diese Saison auch mächtig Gas geben wird.


Hier könnt ihr euch noch einmal den Trailer zu „Profile – Characters On Skis“ reinziehen. Läuft!