Frischer, holziger Geruch liegt in der Luft. Fast hätte man vermuten können, man befände sich in einem Holzlager. Doch die dumpfen Maschinengeräusche holen einen in den Augenblick zurück. Ein ausführlicher Einblick in die Skiherstellung von Black Diamond.

Die traditionelle Skiherstellung setzt nach wie vor auf viel Handarbeit - und dafür braucht man viel Erfahrung.
Die traditionelle Skiherstellung setzt nach wie vor auf viel Handarbeit – und dafür braucht man viel Erfahrung.

Viel Handarbeit & Erfahrung

Während der komplexe Herstellungsprozess von Skiern den Einsatz schwerer Maschinen vermuten lässt, setzen Traditionsbetriebe noch heute auf das Wissen und die Erfahrung von Handarbeit. Seit mittlerweile 3 Jahren produziert Black Diamond seine Skier in der renomierten österreichischen Ski Manufaktur Blizzard. Während das Design und die Konstruktion am Hauptsitz in Salt Lake City stattfindet, wird in Mittersill, Österreich, Hand angelegt. BD Skiathleten durften diesen Prozess, die Fertigung ihrer „Bretter“, kennenlernen und die neuen Modelle der Wintersaison 2017 vom Holzkern zum vollendeten Ski bestaunen.

Eindrücke von Teamrider Thomas Gaisbacher aus der Skiproduktion

Thomas Gaisbacher, BD Athlet

Die Blizzardskifabrik in der Black Diamond seine Modelle produziert, steht in Mittersill, Österreich.
Die Blizzardskifabrik in der Black Diamond seine Modelle produziert, steht in Mittersill, Österreich.

„Nachdem ich letzte Saison verletzungsbedingt meine Skitage auf einer Hand abzählen konnte, freute ich mich umso mehr, als ich die Einladung zum BD-Athletenmeeting erhielt. Treffpunkt war die Skifabrik in Mittersill. Wir sollten erfahren wie unsere Ski gebaut werden. Nachdem ich jahrelang an der Blizzardskifabrik vorbei fuhr und nur erahnen konnte, was sich hinter den Mauern alles so abspielt, staunte ich nicht schlecht, als wir in die heiligen Hallen gelassen wurden.

Verschiedenste Produktionsstraßen und Lager füllen diese Räume. Das Vorurteil das Ski nur maschinell hergestellt werden, ist sofort verflogen nachdem man die vielen Arbeiter, die fleißig ihren Job nachgehen, gesehen hat. Stapelweise Holzrohlinge markieren den Start des Produktionsvorganges.

Die Produktion von Skiern benötigt viel Holz.
Die Produktion von Skiern benötigt viel Holz.

Unterschiedlichste Dicken und Holz-Zusammensetzungen gaben einen ersten Vorgeschmack um welch einen Ski es sich handeln könnte: Route, Boundary Pro oder Helio. Für mich grenzt es eigentlich an Wissenschaft. Verschiedenste Aneinanderreihungen von Holzarten zusammengeklebt zu einer Platte.

DAS VORURTEIL DAS SKI NUR MASCHINELL HERGESTELLT WERDEN, IST SOFORT VERFLOGEN NACHDEM MAN DIE VIELEN ARBEITER, DIE FLEISSIG IHREN JOB NACHGEHEN, GESEHEN HAT.

In jedem Ski steckt nach wie vor viel Handarbeit.
In jedem Ski steckt nach wie vor viel Handarbeit.

Holz ist kein Metall, bei dem man genau bestimmen kann, wie es sich verhaltet. Je nach Holzfaserung und Wachstum ist jedes Stück unterschiedlich und somit auch der Flex. Darum wird hier jeder Ski als Einzelstück gebaut. Erst am Ende der Produktion wird durch eine Maschine, die den Flex und die Härte misst, bestimmt, welche Ski zusammen gepaart werden. Ziemlich genial muss ich sagen.

Belag & Topsheet

Ein Blick in die Werkstatt, in der die Black Diamond Skier hergestellt werden.
Ein Blick in die Werkstatt, in der die Black Diamond Skier hergestellt werden.

Die Beläge selbst werden von einer Maschine mit Laser aus großen Platten geschnitten, auch alle Logos und Designs. Platziert wird alles auf einen Wagen mit mehreren Fächern. Je weiter dieser durch die Manufaktur geschoben wird, desto mehr Teile befinden sich darauf. Faszinierend wie viele Einzelteile es benötigt um einen Ski zu bauen.

Auch das Topsheet wird hier produziert. Nachdem sich alle Bauteile auf den Produktionswagen befinden, kommen die Skibauer zu ihrem Werk. Jahrzehnte lange Erfahrung und Wissen werden hier zu einem Ski verbaut. Welcher Kleber, welche Temperatur, Backzeit im Ofen… so viele Details die berücksichtigt werden müssen. Einfach top!

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit den letzten Schritten der Skiherstellung sowie mehr Bildern.