Drei Freerider und DER Schneesturm des Winters in Jackson Hole

0

Drei Freerider genießen richtig, richtig deepen Powder während das Skigebiet Jackson Hole aufgrund eines heftigen Schneesturms geschlossen ist. Der vielleicht tiefste Edit des Winters.

Im Februar 2017 fegt ein heftiger Schneesturm über das Skigebiet Jackson Hole, Wyoming, und beschädigt dabei Stromleitungen. Die Lifte müssen daraufhin geschlossen bleiben, obwohl die wahrscheinlich tiefsten Tage des Winters gerade stattfinden. Zu diesem Zeitpunkt (Mitte Februar!) hatte es in Jackson Hole insgesamt bereits mehr als 400 inches (ca. 1.000cm oder auch 10 Meter!) geschneit. So viel wie in der vorherigen Saison insgesamt vom Himmel kam. Das letzte Mal, dass das Skigebiet Jackson Hole aufgrund von zu heftigen Schneefällen für mehrere Tage geschlossen werden musste, war im Jahr 1986.

Was also tun? Hiken und diese göttlichen Bedingungen genießen – und genau das haben die drei Freerider Kris Hopkins, Coen Bennie-Faull und Jim Ryan getan. Außerdem hat Filmer Henry Miles alles auf Kamera festgehalten und zusammen mit Kris Hopkins diesen Augenschmauss geschnitten, den ihr euch jetzt oben angucken könnt!

Social Media Links

Merken