So manch einer von euch hat sich ja vielleicht schon mal gefragt, was wir von der Prime Skiing eigentlich so machen, wenn gegen Anfang Januar die letzte Print Ausgabe in der Druckerei ist und ein wesentlicher Teil unserer Arbeit wegfällt. Unsere Lieblingsbeschäftigung ist dann natürlich Reisen 🙂

Was viele vielleicht gar nicht so sehen ist, dass wir ab Mai/Juni fieberhaft an unserem Prime Skiing Magazin arbeiten und vom Tageslicht nur mehr wenig mitbekommen. Nein, so schlimm ist es auch nicht, aber die Zeit ist schon immer sportlich. Umso erfreulicher ist es, wenn wir danach ab und an in den Genuß kommen, Einladungen wie beispielsweise von unseren Freunden aus Gstaad nachzukommen.

Copyright „Gstaad Saanenland Tourismus

Gstaad?! Muss man das als Freeskier kennen? Durchaus liebe Leute, vor allem, weil mit dem Glacier 3000, der zur Skiregion Gstaad gehört, die Skisaison schon sehr früh beginnt und spät aufhört. Gerade für die Park-Fans unter euch könnte das mal interessant sein. Im Winter selbst gibt es natürlich auch weiter unten im Skigebiet einen feinen Park und ihr müsst nicht mehr bis ganz hoch auf den Gletscher. Merkt euch das für nächstes Jahr schon mal vor und werft regelmäßig einen Blick auf das Setup unter r http://www.snowpark-gstaad.ch/setup/.

Aber wo liegt Gstaad eigentlich genau? Die Region liegt im Südwesten des Kantons Bern und grenzt an die Kantone Freiburg, Waadt und Wallis. Zur Region Gstaad gehören die vier Einwohnergemeinden Saanen, Lauenen, Gsteig und Zweisimmen und es wohnen insgesamt etwa 12.000 Menschen dort.

Copyright „Gstaad Saanenland Tourismus

Was das Thema Freeriden betrifft, so solltet ihr hier unbedingt mal ein bisschen auf Entdeckungsreise gehen. Das Gebiet gibt wirklich extrem viel her und man kann den Großteil davon direkt und relativ einfach erschließen. Am besten besucht ihr hier aber als Einstieg einmal die Freeride Days, wo man euch mit der Gegend und den vielen Optionen der Gegend vertraut machen wird.

freeridedays.ch 26.03.2017

Auf dem Glacier 3000 wird am 25. und 26. März bereits die 11. Ausgabe der freeridedays.ch ausgetragen und erneut werden zahlreiche Schneesportfans zum Skifahren im Pulverschnee eingeladen. Pro Rider und erfahrene Bergführer werden die Teilnehmenden während eines Wochenendes in die Freeride-Welt einführen. Im Materialtest Center können zudem auch Zuschauer und Gäste gratis Skimaterial testen. Das Programm wird von Wingsuit – und Acro Paragliding – Shows sowie einem Party Village umrahmt. Mehr Infos dazu gibt es auch unter http://freeridedays.ch

 

Gstaad ist übrigens nicht nur dafür bekannt, dass man hier in einen grandiosen Skigenuss kommt. Es verweilen dort viele Promis undercover und genießen dort die Ruhe und Abgeschiedenheit, ohne dass sie wie in manch anderem Ort ständig von Fotografen begleitet werden. Namen sollen wir hier nicht erwähnen, aber da sind ein paar große Fische dabei, richtig groß sogar. Wundert euch also nicht, wenn ihr durch die Fußgängerzone schlendert und eine Formel 1 Legende über den Weg läuft.

Ein Blick in die Fußgängerzone von Gstaad

 

Das beste Fondue unseres Lebens!!

Was das Thema Unterkunft und Verpflegung betrifft, so kann man es sich es hier extremst gut gehen lassen. Okay, man braucht auch das nötige Kleingeld, aber man bekommt wirklich was Sensationelles geboten. Von den über 100 Restaurants besitzen 4 einen Michelin Stern und weitere 15 Gault-Millau Punkte. Letzteres habe ich auch noch nie gehört, aber es bedeutet, dass man extrem lecker Essen gehen kann.

Es gibt natürlich auch Unterkünfte und Restaurants in der normalen Preisklasse, keine Sorge 😉 Als Beispiel empfehlen wir euch die 2014 neu eröffnete Jugendherberge, die nach ökologischen Standarts gebaut wurde und optisch wirklich was her macht.

Für wen sich das jetzt etwas spießig anhört, der hat nicht komplett unrecht, aber ist hier auch nicht komplett richtig. Gstaad fördert in vielen Punkten das Leben junger Leute und man ist sich bewusst, dass man etwas unternehmen muss, um diese auch in der Gegend zu halten. Von dem her wird hier auch viel unternommen, das Leben mit Hilfe von Events, die gerade die jüngere Zielgruppe ansprechen, organisiert. Bei unserem Besuch fand beispielsweise gerade das Snow Bike Festival statt.

Falls ihr mal einen Trip nach Gstaad plant, checkt am besten vorher auch http://www.gstaad.ch/en/news/events/events.html, vielleicht ist ja was passendes für euch dabei.

Für uns war leider nach 3 Tagen die Heimreise angesagt, die ISPO erwartet uns und da führt natürlich kein Weg für uns daran vorbei. Um ehrlich zu sein war uns Gstaad bisher zwar ein Begriff, aber mehr auch nicht. Umso überraschter waren wir, was die Region gerade auch für unsereins Freeskier zu bieten hat. Daher werft doch beim Winterstammtisch doch mal Gstaad in die Runde und plant euren Trip dorthin, wir können es euch nur empfehlen und auch ihr werdet positiv überrascht sein.

Der Artikel könnte natürlich noch um einiges länger sein und wir könnten euch alle weiteren tollen Sachen auflisten, doch ein bisschen was müsst und sollt ihr ja auch selber tun. In diesem Sinne, viel Spaß beim Planen und gebt uns Bescheid wie es war.

Zu guter Letzt möchten wir uns noch bei Gstaad für die Einladung und die tollen Tage bedanken, ihr wisst wirklich was Gastfreundschaft bedeutet.

Merken

Merken

Merken