Coming Soon: Münchens 1. Freestyle Halle

GravityLab goes WerkStadt Sendling! Neuer Standort für Münchens 1. Freestyle Halle. Eröffnung im Juli 2016. ENDLICH!

Die Situation im Werksviertel am Ostbahnhof hatte das GravityLab seit dem Sommer 2015 auf Eis gelegt. Große Unsicherheiten hinsichtlich des noch nicht genehmigten Bebauungsplan für das Werksviertel, die Frage nach dem Konzertsaal in Kombination mit einer 5-10 jährige Baustellensituation auf dem Gelände, haben das GravityLab Team dazu veranlasst sich nach einem neuen Standort umzuschauen.

 

Mit der WerkStadt Sendling ist jetzt endlich der perfekte Standort für das GravityLab gefunden. Die Vorzüge des Areals sind in vielerlei Hinsicht unübertroffen, ein Ambiente mit kreativen Working Spaces, die Neuhof Schulen in unmittelbarer Nachbarschaft, Kindergärten und Kinderkrippen, urbanes Wohnen und eine ideale Anbindung an S- und U-Bahn. Die WerkStadt Sendling bietet somit schon heute die ideale Infrastruktur für das GravityLab.

 

Besonders hervorzuheben sind jedoch die Seriosität und langjährige Erfahrung der Investa Immobiliengruppe, dem Eigentümer und Vermieter der WerkStadt Sendling auf dem ehemaligen Philip Morris Areal.

Wir freuen uns sehr, mit GravityLab einen profunden Partner gefunden zu haben, der auf dem weitreichenden Areal der WerkStadt Sendling mit Ihrem Konzept einer Freestylehalle einen weiteren kreativen und innovativen Akzent für die weitere Entwicklung des Quartiers setzt. Diese Nutzung bildet eine ideale Ergänzung zu den bereits auf dem Campus befindlichen Mietern aus den Bereichen Sport und Entertainment wie GoPro, Planet Sports, Speedfitness oder wige“, sagt Volker Dittmeier, Geschäftsführer der Investa Immobiliengruppe.

Ein besonderer Dank gilt auch Eva Menne, Geschäftsführerin von Abakus, Strategische Immobilienlösungen. Mit ihrem neuen webbasierten Beratungsprogramm AbaScore ist es GravityLab gelungen in kürzester Zeit einen passenden neuen Standort in München zu finden.  – Das Innovative an AbaScore ist der Zugriff auf eine umfassende Datenbank und die schnelle Reaktion auf veränderte Situationen bei der Flächensuche. – Die Anwendung ermöglichte es, per Knopfdruck die Finanzplanung auf die neuen Parameter einzustellen. Statt langer Suche und komplizierter Aufbereitung von Unterlagen war es so möglich, innerhalb von nur drei Wochen reibungslos zum Vertragsabschluss zu kommen. www.abakus-realestate.de

München gilt als das Herz der Freestyle-Szene in Europa mit den perfekten Voraussetzungen für das Ausüben der beliebtesten Freestyle-Sportarten. Jeder ambitionierte „Freestyler“ war bis heute ab einem bestimmten Leistungsniveau darauf angewiesen, für ein professionelles Training auf spezialisierte Angebote in den USA zurückzugreifen. In Deutschland gibt es faktisch kein Angebot, das diesen Bedarf deckt. Dabei profitieren nicht nur Profi-Sportler von einer solchen Einrichtung, sondern vor allem Kinder und Jugendliche, die die Sportarten bisher meist nur aus dem Internet und dem TV kennen und die Sprünge und Tricks ihren Vorbildern nachmachen möchten.

Ein neues Sportverständnis und eine starke Erlebnisorientierung hat junge, wachsende Sportarten hervorgebracht, die ein neuartiges Angebot an Sportstätten erfordern, auf das der Markt bisher nicht reagiert hat. Freestyle-Sport hat sich zu einer Ikone der Jugendkultur entwickelt, es gibt Millionen von Anhängern weltweit und die Nachfrage ist ungebrochen. Diese Faszination bewirkt außergewöhnliche Zuwachsraten in den Sportarten, jedoch reflektieren die aktuellen Angebote auf dem europäischen Markt, speziell in Deutschland, diese Situation bislang nicht.