REVELSTOKE, BC – 3. Februar 2015 – Nachdem vorgestern das Wetter beim Cold Rush zu schlecht war, um den Big Mountain Contest durchzuziehen, war in British Columbia also erst einmal Warten angesagt. Dieses hatte gestern allerdings ein Ende, denn das Wetter besserte sich rapide, sodass der Wettkampf mit 24 Stunden Verspätung durchgezogen werden konnte.

Alle Riders unter einem Dach!
Alle Riders unter einem Dach!

Umso motivierter waren die 21 geladenen Top-Rider dann gestern, um den Contest in der Greely Bowl am Mount Mackenzie bei klarer Sicht durchzuziehen. Der Heli war in der Luft und durch das Geräusch der Rotoren wussten alle, was Phase war: Go Time! Das ließen sich die Pros nicht zweimal sagen und so sahen die Zuschauer einen Contest gespickt mit jeder Menge kreativer und technischer Lines. Beim Cold Rush haben die Rider nämlich freie Linienwahl, sodass jede Menge unterschiedlichste Runs zustande kamen. Jeder Fahrer und jede Fahererin hat zwei Runs, um an den Faces Spilt Milk oder Thumbs Up zu überzeugen. Diese bieten jede Menge Möglichkeiten, um sich vom Rest zu unterscheiden. Cliffs und technische Zones gehen einher mit flowigem Terrain. Diese Komponenten gut und stylisch zu verbinden ist beim Cold Rush die Kunst.

Stan Rey mit einem massiven Backy!
Stan Rey mit einem massiven Backy!

Besonders gut gelang dies bei den Jungs Stan Rey, der mit einem massiven Backflip den

Der Pettitor beim Scouting.
Der Pettitor beim Scouting.

Applaus des Publikums und seiner Mitstreiter erntete. Doch auch Backcountry-Biest Sean Pettit machte seinem Namen alle Ehre und dropte eines der größten Cliffs des Tages. Die Krone setzten dem Contest allerdings Kye Petersen und Sammy C auf, die jeweils massive 720s zeigten und die vielleicht stärksten Runs des Tages zeigten.

Leah Evans auf dem Weg zum Start.
Leah Evans auf dem Weg zum Start.

Bei den Girls waren es vor allem Angel Collinson, Tatum Monod und Leah Evans, die Fans und Rider beeindrucken konnten. Angel Collinson zeigte uns ihre Highspeed-Variante des Freeridens ohne Cliffs und Bäume am Spilt Milk auszulassen. Ob das am Ende des Cold Rush allerdings reichen wird, sehen wir dann erst am 6. Februar 2016, nachdem alle Contest-Tage abgehalten wurden und die Mitstreiter über den Sieger entscheiden.

So sah das Start Gate beim Big Mountain Day aus.
So sah das Start Gate beim Big Mountain Day aus.

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und sobald es News oder sogar Videos vom Cold Rush gibt, werdet ihr diese hier zu sehen bekommen.

Auch Mike Henitiuk ließ sich beim Cold Rush nicht lumpen und hat es massiv gesendet!
Auch Mike Henitiuk ließ sich beim Cold Rush nicht lumpen und hat es massiv gesendet!