Arianna Tricomi? Nie gehört, werden vielleicht Einige von euch denken. Doch genau dieses Mädel aus den Dolomiten macht sich auf, um die Freeride World Tour aufzumischen. Damit ihr wisst, wer da so mühelos durch den (hoffentlich massig vorhandenen) Powder surft und dabei die Weltelite alt aussehen lässt, stellen wir euch die SCOTT-Riderin im exklusiven Interview vor. Eines ist mal sicher – Arianna shreddet mindestens genauso hart, wie sie hübsch ist. Die Konkurrenz sollte sich warm anziehen…

Hey Ari! Stell dich doch bitte mal ganz kurz vor. Wer bist du, wo kommst du her und was treibst du immer so?
Hello! Ich heiße Arianna, bin 23 Jahre alt und komme aus den wunderschönen Dolomiten, genauer gesagt aus Alta Badia. Ich wohne jetzt in Innsbruck wo ich Physiotherapie studiere.

Und wie geht’s dir als frischgebackene Freeride-World-Tour-Fahrerin? Herrscht mehr Aufregung oder Vorfreude?
Ehrlich gesagt, kann ich das noch nicht wirklich wahrnehmen. Ich freue mich natürlich riesig wieder auf Reisen zu gehen und neue Berge kennen zu lernen!

Glaub mir, es ist Realität und geht schon bald los in Vallnord-Arcalis. Nimmst du den ersten Stopp direkt mit oder willst du nur an ausgewählten Events teilnehmen?
Ja, in weniger als einer Woche geht’s schon los. Logisch fahr ich in Andorra mit, denn für mich ist es im Prinzip wie in den Urlaub fahren. Sonst müsste ich schließlich in der Uni sitzen!

A042_C015_0307CN
Ari in ihrem Element – POWDER! (Foto:Peter Moser)

Auf welchen Tour-Stopp freust du dich am meisten und warum?
Ich freue mich auf alle Stopps, aber hoffe, dass ich mich für Alaska qualifiziere! Da ginge ein Traum in Erfüllung…

Hast du dir irgendeine Strategie zurecht gelegt, oder wie gehst du die Tour an?
Ich habe keine spezielle Strategie. Ich will einfach Skifahren gehen und soviel Spaß wie möglich haben. Dann kann eigentlich nichts falsch laufen!

Ich erwische dich ja gerade bei der SCOTT Week am Arlberg. Da hat sich dein Sponsor einen fetten Event aus dem Ärmel geschüttelt. Wie lief es und gab es irgendwelche Highlights?
Das war eine der besten Ski-Erfahrungen meines Lebens! Die Woche ist absolut gut gelaufen. Frischer Powder jeden Tag und die Möglichkeit mit Athleten Ski fahren zu gehen, die ich bisher nur in den Ski Movies gesehen habe. Mit Dane Tudor zu fahren, war für mich eine sehr große Ehre!